Results 1 to 5 of 5

Thread: Er hat dem Kind geholfen, das auf der Straße stand. Er hat dem Kind, das auf der Straße stand, geholfen. (Syntax)

  1. #1
    Join Date
    Nov 2011
    Location
    Bratislava
    Native language
    Slovak
    Posts
    294

    Er hat dem Kind geholfen, das auf der Straße stand. Er hat dem Kind, das auf der Straße stand, geholfen. (Syntax)

    Hallo,

    ich möchte wissen, welche von diesen Sätzen richtig ist.

    Er hat dem Kind geholfen, das auf der Straße stand.

    Er hat dem Kind , das auf der Straße stand, geholfen.



    Danke

  2. #2
    Join Date
    Jul 2012
    Location
    Sauerland, Germany
    Native language
    German
    Age
    22
    Posts
    733

    Re: wortfolge

    Die Sätze sind beide völlig richtig und in Ordnung.
    The second especially points out that the child stood on the street.
    Last edited by Arukami; 4th January 2013 at 2:35 PM.

  3. #3
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Cologne, Germany
    Native language
    German - Germany
    Age
    52
    Posts
    3,128

    Re: wortfolge

    Quote Originally Posted by Arukami View Post
    The second especially points out that the child stood on the street.
    Ich sehe keinerlei Bedeutungsunterschied zwischen beiden Sätzen. Der erste ist nur stilistisch weitaus besser als der zweite, da man eine infinite Verbform ungern nach einem Nebensatz einzeln und verwaist am Satzende stehen lässt.

    http://www.canoo.net/services/Online...ebensatz-47857
    Song of the Nibelungs (222): THE KING SENT GERNOT BACK TO WORMS ... http://books.google.de/books?id=27no_PxwUkEC&pg=PA77&dq="222"

  4. #4
    Join Date
    Oct 2006
    Location
    Dresden, Universum
    Native language
    German, Germany
    Age
    61
    Posts
    15,045

    Re: Er hat dem Kind geholfen, das auf der Straße stand. Er hat dem Kind, das auf der Straße stand, geholfen. (Syntax)

    Er hat dem Kind, das auf der Straße stand, geholfen.
    Bitte beachte, dass in Deutsch nie ein Leerzeichen vor dem Komma geschrieben wird.

    Ich sehe, wie Gernot, keinen Bedeutungsunterschied, aber wie Arukami eine leichte Betonung des Fakts, dass das Kind auf der Straße stand, im zweiten Satz.

    1. Er hat dem Kind geholfen, das auf der Straße stand.
    2. Er hat dem Kind, das auf der Straße stand, geholfen.

    Stilistisch sehe ich keinen so starken Unterschied, wie Gernot. Allerdings lässt sich der erste Satz für Nichtmuttersprachler oft leichter verstehen.
    Außerdem besteht eine Tendenz, dass die um 1900 üblichen "Schachtelsätze" durch einfachere Konstruktionen ersetzt werden. (Damals konnte ein Satz über eine oder sogar zwei Seiten verlaufen, wobei die Struktur sehr ausgefeilt war, aber gründliches Lesen erforderte.
    Diese Tendenz der Vereinfachung scheint, wenn ich Gernot richtig verstehe, jetzt selbst bei sehr einfachen Sätzen angekommen zu sein.)

    Für flüchtiges Lesen ist der erste Satz besser geeignet.

    Eine Frage aber doch: Stand das Kind an der Straße oder wirklich auf der Straße?
    Wenn es auf der Straße stand, würde ich persönlich aus dramaturgischen Gründen die zweite Form bevorzugen, die die Dynamik der Gefahr besser darstellt. Man erfährt eher von der Gefahr und anschließend, dass sie vorüber ist.
    Im ersten Satz entsteht das Gefühl der Gefahr gar nicht erst, weil man bereits weiß, dass geholfen wird, ehe die Gefahr beschrieben ist.

  5. #5
    Join Date
    Dec 2012
    Native language
    German
    Posts
    205

    Re: Er hat dem Kind geholfen, das auf der Straße stand. Er hat dem Kind, das auf der Straße stand, geholfen. (Syntax)

    Es sind beide richtig, aber der erste ist besser. Es ist nicht üblich ein einziges Wort (geholfen) vom Hauptsatz abzutrennen, aber auch nicht falsch.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •