Aussprache von "gibt" "gibst"

Discussion in 'Deutsch (German)' started by das brennende Gespenst, Apr 7, 2013.

  1. das brennende Gespenst Senior Member

    Berlin, Deutschland
    Australisches Englisch
    Ist sowohl /gɪpt/ als auch /giːpt/ richtig (bzw. /gɪpst/ /giːpst/)?

    Für die, die IPA nicht kennen, gippt, giept, gippst, giepst würden die Aussprachen darstellen, die ich meine.
     
  2. Resa Reader Senior Member

    Ich selber würde die Wörter [gɪpt] und [gɪpst] aussprechen, aber ich weiß nicht, ob es mir überhaupt auffallen würde, wenn sie jemand mit einem langen [i:] spricht. Da es hier keinen Bedeutungsunterschied gibt, ergibt sich daraus auch kein Problem.
     
  3. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    Standardsprachlich korrekt ist zweifelsfrei [giːpt]. Ich würde [gɪpt] umgangssprachlich akzeptieren und auch selbst verwenden. In einer Festansprache z.B. käme es mir aber deplatziert vor.
     
    Last edited: Apr 8, 2013
  4. manfy Senior Member

    Singapore
    German - Austria
    Interessante Frage, denn daran erkennt man die Grenzen der IPA!
    Wenn ich hochdeutsch rede, ist es eher /giːpt/ aber im Dialekt klingt es mehr nach /gɪpt/.

    In beiden Fällen klingt es aber eindeuting anders als 'gipst' !!
    Try this: "Gibst du mir den Gips bitte, denn du gipst mir zu langsam und deswegen helfe ich dir jetzt gipsen."
     
  5. Resa Reader Senior Member

    Jetzt bin ich unsicher geworden. Ich glaube, ich spreche es in der Standardsprache doch auch mit einem langen [i:] und eher im Dilakt mit einem kurzen. :)
     
  6. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    In bayerisch/österreichischem Dialekt stellt sich die Frage nicht, da /i:/ und /I/ nicht unterschieden werden. Die Standartdqualität ist /i/ und die Länge irrelevant. Fūr reine Dialektsprecher, die Standartdeutsch verstehen aber nicht aktiv sprechwn, sind etwa die standarddeutschen Wörter "still" und "Stiel" verwechselbar.
     
  7. Resa Reader Senior Member

    Ich spreche mit Freunden und in der Familie bayrischen Dialekt, und kann mir daher fast nicht vorstellen, dass ein Dialektsprecher den Unterschied zwischen "still" und "Stiel" nicht heraushört. Ich kann hier allerdings nur von mir selber ausgehen. (Im Dialekt haben die beiden Wörter sowieso keine Ähnlichkeit.)
     
  8. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    Kann ich durch eigene Studien belegen. Klappt aber nur bei nur-Dialekt-Sprechern, d.h. bei Sprechern dir nie gelernt haben halbwegs akzentfreies Standarddeutsch zu sprechen.
    Im Dialekt wirst Du eben auch kein Minimalpaar finden. :) Denn es gibt keine Unterscheidbarkeit.
     
    Last edited: Apr 8, 2013
  9. Kajjo

    Kajjo Senior Member

    Deutschland (Hamburg)
    German/Germany
    "Gibt" wird hochdeutsch mit langem i: gesprochen. Da gibt es keine Zweifel.

    Kurzes "gibt" klingt für mich sehr dialektal / süddeutsch.
     

Share This Page