1. The WordReference Forums have moved to new forum software. (Details)

Friede, Freude, Eierkuchen

Discussion in 'Deutsch (German)' started by Zwitter, Jan 4, 2014.

  1. Zwitter Senior Member

    Croatia
    Croatian
    Hallo!

    Könnt ihr mir die Bedeutung dieser Redewendung geanuer erklären? In einem Wörterbuch habe ich "love, peace, harmony" als Übersetzung gefunden, aber auf zwei anderen Websites Erklärungen, nach denen das nur oder meist zum Schein ist. Mich interessiert, ob man das ausschließlich ironisch verwendet oder doch auch im wahrsten Sinne des Wortes?

    Danke! :)
     
  2. Frank78

    Frank78 Senior Member

    Saxony-Anhalt
    German
    Fast nur ironisch, meiner Meinung nach.

    Wenn man es ernst meint, würde man eher Adjektive wie "harmonisch" oder "einträchtig" benutzen.
     
  3. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    Dresden, Universum
    German, Germany
    Ich stimme Frank zu. Es ist fast nur ironisch gemeint.
     
  4. Glockenblume Senior Member

    France
    Deutsch (Hochdeutsch und "Frängisch")
    "ironisch" ist nicht falsch, - aber es ist vielleicht nicht das treffendste Wort, um "Friede, Freude, Eierkuchen" zu charakterisieren.
    Ein Alternativvorschlag, der die verschiedenen Definitionen besser miteinander vereinbaren könnte:
    Mit "Friede, Freude, Eierkuchen" wird kritisiert, wie oberflächlich die zur Schau gestellte Harmonie ist. Diese Harmonie ist nicht falsch, nicht grundsätzlich verlogen, - aber sie führt nicht sehr weit.
     
  5. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    Dresden, Universum
    German, Germany
    Um es genauer zu bestimmen, ist mehr Kontext nötig, denke ich.

    Die (leichte) Ironie ist das Stilmittel, die Oberflächlichkeit der vermittelte Inhalt.

    In seltenen Fällen kann es auch anders verwendet werden.
     
  6. Peek Senior Member

    Germany / Südhessen
    German/Deutsch
    Wenn ich "Friede, Freude, Eierkuchen" höre/lese, verbinde ich dies immer mit einer übertriebenen Übereinstimmung, übertriebenem Frieden, übertriebener Harmonie. Zu viel Positives, als dass es glaubwürdig für mich wäre. Mit dieser Redewendung kann man auch zum Ausdruck bringen, dass die wahren Zustände verschleiert werden sollen, indem man eine "heile und perfekte Welt" vorspielt.

    Würde ich z. B. eine Beziehung oder Familie ernsthaft positiv beschreiben wollen, würde auch ich auf einzelne, positive Adjektive zurückgreifen, so wie es Frank bereits gesagt hat.
    Bei dieser Redewendung habe ich immer sofort meine Zweifel, was das Positive anbelangt.
    Mir persönlich fällt kein Kontext ein, bei dem diese Redewendung positiv interpretiert werden könnte.
     
  7. Glockenblume Senior Member

    France
    Deutsch (Hochdeutsch und "Frängisch")
    Dein Ausdruck übertrieben passt ideal...
     
  8. perpend Senior Member

    American English
    Ich stimme zu, aber ganz übertrieben ist es nicht, auf die Frage:
    A) Wie läuft denn so alles?
    B) Friede, Freude, Eierkuchen.

    Muss man es nur "ironisch" auffassen? Das fände ich schade.

    Bei B), finde ich, dass man ausdrücken will: Normal. Nicht gut, nicht schlecht. Es läuft so.

    I can see the irony, in some cases, but I think the phrase is used more broadly.
     
  9. Sowka

    Sowka Forera und Moderatorin

    Hannover
    German, Northern Germany
    Ich kann mir keinen Kontext vorstellen, in dem "Friede, Freude, Eierkuchen" nicht übertrieben harmonisch bedeuten würde, wie von Peek in Beitrag 6 erläutert. In dem von Dir genannten Fall - es läuft alles normal - würde ich es keinesfalls verwenden.
     
  10. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    Dresden, Universum
    German, Germany
    Es kann auch sein, dass tatsächlich Harmonie herrscht, und dass der Sprecher sie nur als übertrieben ansieht, ohne dass sie übertrieben ist, oder dass der Sprecher einfach keine Harmonie mag. "Dort ist nichts los, nur Friede, Freude, Eierkuchen."
     
  11. Sowka

    Sowka Forera und Moderatorin

    Hannover
    German, Northern Germany
    Ja, natürlich, es geht immer um die Einschätzung desjenigen, der spricht.
     
  12. Peek Senior Member

    Germany / Südhessen
    German/Deutsch
    ... genau das ist es ;)... der Sprecher benutzt die Redewendung, weil er persönlich der Meinung ist, die Situation sei (für ihn) übertrieben und er möchte dies mit der Redewendung zum Ausdruck bringen.
    Eine Aussage, wie andere die Situation beurteilen oder einschätzen bzw. wie die tatsächliche Situation aussieht, kann man aufgrund der Redewendung nicht treffen, da gebe ich dir, Hutschi, vollkommen Recht.
     

Share This Page