Herrenwitz

Discussion in 'Deutsch (German)' started by Hutschi, Feb 1, 2013.

  1. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    Dresden, Universum
    German, Germany
    Was ist ein Herrenwitz?
    Ich kannte den Begriff nicht, habe ihn jetzt erst in einer Sendung von Anne Will gehört.
    Hier wird er (von Renate Kynast) als diskriminierende Bemerkung gegenüber Frauen definiert. Dann ist es aber kein Witz.
    Ist der Begriff eine Neuprägung innerhalb der Sexismusdebatte mit einer Bedeutungsumkehr?
    Oder gibt es "echte" Herrenwitze über Herren?

    Was ich in der Sendung darüber gehört habe, hat mit Witzen nichts zu tun, höchstens mit Witzeleien.

    PS: Die Frage ist ernst gemeint und betrifft nicht ausschließlich die gegenwärtige Debatte, in der es ja nicht um Witze geht.


    Der Wikipedia-Artikel ist neu und offenbar aus der Debatte entstanden, kann also nicht helfen, da er lediglich die gegenwärtige Diskussion zusammenfasst.
    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Herrenwitz&action=history (Versionsgeschichte Wikipedia)
     
    Last edited: Feb 1, 2013
  2. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    Der Ausdruck Herrenwitz ist mir durchaus geläufig. Er bezeichnet anzügliche Witze, Bemerkungen oder Frotzeleien, die kultivierte Herren nur untereinander und nur in gelöster Atmosphäre austauschen aber sicher nie in Gegenwart von Damen oder Kindern.
     
  3. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    Dresden, Universum
    German, Germany
    Also kein Witz über Herren (wie analog beim Polizistenwitz) und oft überhaupt kein Witz, sondern ein Euphemismus.
     
    Last edited: Feb 1, 2013
  4. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    Der Ausdruck trägt sicher euphemistische Züge; zunächst einmal bedeutet er einfach Witze von Herren für Herren.
     
  5. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    Dresden, Universum
    German, Germany
    Danke, Bernd. Immerhin sind dann überhaupt Witze dabei.
    In den letzten 20 Jahren (seit der Wiedervereinigung) habe ich kaum noch Witze gehört, vorher sehr oft. Herrenwitze im gegebenen Sinn waren aber nicht dabei.

    Andererseits sind Witze meist irgendwie verletzend. Sonst sind sie meist nicht witzig.
     
  6. nievedemango

    nievedemango Senior Member

    Alemania
    alemán / German
    Hallo Bernd, demnach kennst du diesen Ausdruck schon länger. Seit wann existiert der?
    Ich muss, wie Hutschi, gestehen, dass ich das Wort "Herrenwitz" nie zuvor gehört habe, erst jetzt, aus aktuellem Anlass. Ich dachte mir, dass sei eine "Neukreation". :)

    Euch beiden ein schönes Wochenende!
     
  7. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    Ich bin Jahrgang 1959. Ich kann mich nicht errinnern ihn irgendwann einmal nist gekannt zu haben. Ich gehe also davon aus, ihm als Jugendlicher, d.h. in den 1970ern, zuerst begegnet zu sein.

    Wenn man NGram Viewer glauben kann, so muss der Ausdruck Anfang des 20. Jahrhunderts aufgekommen sein und in den 1960ern populär geworden sein. Nach dem Bild der Geschlechterrollen, den er widerspiegelt. passt er m.E. gut in die Wirtschaftswunderzeit* (Anfang 1950er bis zu den Studentenrevolten 1968).
    __________________________________
    *Würde auch erklären, warum Hutschi ihn nicht kennt.
     
    Last edited: Feb 1, 2013
  8. Frank78

    Frank78 Senior Member

    Saxony-Anhalt
    German
    Mir ist das Wort zum ersten Mal in der Harald Schmidt Show begegnet, wo Charly Wagner (ehemaliger Nachrichtensprecher) "Klassiker des Herrenwitzes" gelesen hat.
     
  9. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    Dresden, Universum
    German, Germany
    *) Genau. In Dresden ist er in dieser Form bei mir nicht aufgetaucht. Es gab einfach wichtigere Probleme für Witze.
    Von der Wortbildung unterscheidet er sich auch krass von anderen Witzarten, da es sich ja im Allgemeinen nicht um Witze handelt.
     
  10. Frank78

    Frank78 Senior Member

    Saxony-Anhalt
    German
    Naja, "Flüsterwitze" waren ja auch keine Witze übers Flüstern. ;)
     
  11. Gernot Back

    Gernot Back Senior Member

    Cologne, Germany
    German - Germany
    Worum soll es sich denn sonst handeln? Was man für witzig hält und worüber man lachen kann, das ist allerdings eine Frage des Geschmacks und wohl auch der Intelligenz und des Niveaus, die sich mit Alkohol und sonstigen Drogen aber notfalls auch absenken lassen.

    In Köln kommt keine Herrensitzung im Karneval ohne Herrenwitze aus und diese Brauchtumspflege wird dann meist auch noch mit öffentlichen Mitteln bezuschusst.

    Der klassische Herrenwitz beginnt übrigens in aller Regel mit "Kommt 'ne Frau beim (Frauen-)Arzt ...".

    Jetzt tu aber mal nicht so, Hutschi, als ob es die bei euch im Osten nicht gäbe! Gern gelacht wird unter Herren auch über Schwulenwitze. Über die meisten kann ich sogar mitlachen.
     
  12. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    Ich befürchte, das hast Du falsch verstanden. Zunächst kann ich mir nicht vorstellen, dass es in der DDR keinen anzüglichen Humor gab. Aber eigentlich ging es darum, dass der Ausdruck einer großbürgerlichen, und wie wir heute sagen würden sexistischen, Umgebung beschreibt, die nicht so recht zum Arbeiter- und Bauernsaat passen mag*, in der nach dem Abendessen die Damen sich der Hausmusik widmen oder den neusten Tratsch austauschen und die Herren sich bei Cognac und Zigarren, deren Genuß sich ja für Damen bekanntlich nicht schickt, in den Rauchersalon zurückziehen und dort auch einmal Schlüpfriges zum Besten geben, das in Anwesenheit von Damen zu sagen der Anstand selbstverständlich verbieten würde.
    _________________
    * Beide Gesellschaften waren in der Zeit vor allem kleinbürgerlich geprägt; im Westen spukte der tatsächliche oder vermeintliche Lebensstil des Großbürgertums immer noch aus Traum in den Köpfen herum.
     
  13. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    Dresden, Universum
    German, Germany
    Das stimmt wahrscheinlich. Aber der Begriff ist für mich ebenfalls neu. Es sind offensichtlich Witze, die geflüstert werden.
    Wahrscheinlich sind es eine Art Stasiwitze?

    Vielleicht kann man es mit "Bückware" vergleichen. Den Begriff kannte ich nicht. Dafür kannte ich "nur unter dem Ladentisch".


    Den gab es natürlich.

    Rauchersalons kannte ich nicht, hätte sie aber gemieden.
     
    Last edited: Feb 2, 2013
  14. Kajjo

    Kajjo Senior Member

    Deutschland (Hamburg)
    German/Germany
    "Herrenwitz" ist ein mir sehr bekannter Ausdruck, der für Witze steht, die sich Herren untereinander erzählen und im allgemeinen anzüglich, sexuell konnotiert bis explizit, oftmals wohl auch in heutiger Lesart sexistisch sind.
     
  15. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    Dresden, Universum
    German, Germany
    Danke für die Klarstellungen.
    Wenn ich es zusammenfasse, trifft es auf Brüderle im vorhandenen Zusammenhang also nicht zu, sondern es ist eine starke Übertreibung oder es wurde in der Presse falsch dargestellt. Die Kirche wurde aus dem Dorf getragen oder es wurde von der Journalistin nicht alles erzählt.
     

Share This Page