Ich spiele kein / keinen Fußball

Discussion in 'Deutsch (German)' started by csx17, Jun 19, 2008.

  1. csx17

    csx17 Senior Member

    Portuguese
    Kann Jemand da, das mir aufklären?
     
  2. Brioche

    Brioche Senior Member

    Adelaide
    Australia English
    der Ball, der Fußball

    Also "Ich spiele keinen Fußball" oder "Ich spiele Fußball nicht".
     
  3. mgsth Senior Member

    Germany
    Germany / German
    Ich spiele kein Fußball. oder Ich mache kein Sport.
    sind umgangssprachlich üblich. Ich frage mich aber, ob diese Formen korrekt sind, denn mit weiblichen Substantiven scheint es nicht möglich zu sein:

    Ich spiele keine Gitarre. Ich esse keine Torte.

    Möglicherweise wird die Endung bei kein(en) nur verschluckt. Deine Frage ist aber berechtigt, denn man hört oft: Ich spiele kein Fußball.
     
  4. herrkeinname

    herrkeinname Senior Member

    Niemcy/Deutschland/Germany/Alemania
    polski/Polnisch/Polish/polaco
    Ja, so ist es eben. Schriftlich würde es so aussehen: Ich spiele kein'n Fußball. Dasselbe bezieht sich auf "kein'n Bock haben".
     
  5. Wulz Junior Member

    German
    ´´Ich spiele keinen Fußball ´´
    Ist nicht möglich.
     
  6. Marty* Senior Member

    Germany
    German
    Seid ihr sicher? Ich würde sagen "Ich spiele kein Fußball" ist völlig richtig, da es nicht um spezielle Bälle, sondern um die Sportart bzw. das Spiel geht, das hier im Neutrum Akkusativ steht.
    Wirklich begründen kann ich es aber nicht. Es ist nur so ein Gefühl. :)
     
  7. herrkeinname

    herrkeinname Senior Member

    Niemcy/Deutschland/Germany/Alemania
    polski/Polnisch/Polish/polaco
    Dein Gefühl ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass im Alltag die Form "ich spiele kein Fußball" überwiegt. Rein sprachlich gesehen ist es allerdings nicht richtig. Die korrekte Form lautet "ich spiele keinen Fußball", "die polnische Nationalmannschaft hat heute einen guten Fußball gespielt" :D
     
  8. Wulz Junior Member

    German
    Anscheinend geht es aber nie im Leben gehört.
     
    Last edited: Jun 19, 2008
  9. herrkeinname

    herrkeinname Senior Member

    Niemcy/Deutschland/Germany/Alemania
    polski/Polnisch/Polish/polaco
    Fuß|ball, der [LÜ von engl. football]: 1. mit Luft gefüllter Leder- od. Kunststoffball von bestimmter Größe für das Fußballspiel. 2. <o.Pl.> zwischen zwei Mannschaften ausgetragenes Ballspiel, bei dem der Ball nach bestimmten Regeln mit dem Fuß, Bein, Kopf od. durch körperlichen Einsatz unter Vermeidung absichtlicher Berührung mit der Hand od. dem Arm über die Torlinie des gegnerischen Tores zu spielen ist: [einen attraktiven, exzellenten] F. spielen.

    © Duden - Deutsches Universalwörterbuch 2001
     
  10. Robocop Senior Member

    Central Switzerland
    (Swiss) German
    - Fussball spielen, attraktiven Fussball spielen. Die Holländer haben attraktiven Fussball gespielt.
    - Spielst du auch Fussball? - Nein, Fussball spiele ich nicht. Fussball spiele ich nur sehr selten. Ich habe nie Fussball gespielt. Ich spiele seit meinem Unfall keinen Fussball mehr.
    - Magst du Fussball? - Ja, ich mag Fussball sehr. Nein, Fussball mag ich nicht. Nein, ich mag Fussball nicht. Nein, ich mag keinen Fussball.
     
  11. herrkeinname

    herrkeinname Senior Member

    Niemcy/Deutschland/Germany/Alemania
    polski/Polnisch/Polish/polaco
    Und warum "attraktiven Fußball spielen"? Das Wörterbuch sagt "einen attraktiven F. spielen". Sind beide Formen je nach Kontext korrekt?
     
  12. Robocop Senior Member

    Central Switzerland
    (Swiss) German
    Wenn ich mich auf das Spiel an sich beziehe, braucht es keinen Artikel. Anders verhält es sich, wenn ich spezifisch werde:
    Die Holländer spielten einen attraktiven Fussball, der die Ballschieberei der gegnerischen Manschaft schlecht aussehen liess.
     
  13. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    "Die Holländer spielten attraktiven Fussball" geht genauso. Ich glaube, mit oder ohne Artikel ist im Prinzip tatsächlich egal. Ich gebe zu, dass durch den Relativsatz die Variante mit "einem" etwas natürlicher wirkt aber für falsch würde ich auch in diesem Fall das Weglassen des Artikels nicht halten.

    Zur ursprünglichen Frage: Ich sehe wirklich keine grammatikalische Regel, nach der "Ich spiele kein Fussball" möglich wäre. Ich denke die Interpretation als Verkürzung von "keinen" ("kein'n") ist wohl die beste, auch wenn die Entstehungsgeschichte möglicherweise eine andere sein könnte.
     
    Last edited: Jun 19, 2008
  14. AGATHA2 Senior Member

    Wien, Austria
    german Austria
    Meiner Meinung nach kann nur sagen "ich spiele nicht Fußball "

    Aber wenn ein Adjektiv dazukommt, sieht die Sache anders aus. " die ............. spielen keinen attraktiven Fußball"
     

Share This Page