1. The WordReference Forums have moved to new forum software. (Details)

Ich wusste, dass Sie sich melden werden

Discussion in 'Deutsch (German)' started by gvergara, Feb 12, 2013.

  1. gvergara

    gvergara Senior Member

    Santiago, Chile
    Español
    Hallo:

    Ich möchte verstehen, warum man werden verwendet hat statt würde, wenn man in Betracht zieht, dass der erste Satz im Präteritum steht.

    "Ich wusste es" tönnte es begeistert von der anderen Seite. "Ich wusste, dass Sie sich bei mir melden werden."
    Aus "Die Dienstagsfrauen" von Monika Peetz

    Danke im Voraus,
    G.
     
  2. perpend Senior Member

    American English
    Just to think along, compare these.

    1) I knew that you were going to be contacting me.
    2) I knew that you would contact me.

    I think the German means 1), for what it's worth.

    Native speakers will be along soon!
     
  3. Demiurg

    Demiurg Senior Member

    Germany
    German
    Es ist einfaches Futur. In die Gegenwart übertragen lautet der Satz: "Ich weiß, dass Sie sich bei mir melden werden."
     
  4. gvergara

    gvergara Senior Member

    Santiago, Chile
    Español
    Ich verstehe dann noch nicht, wieso man werden statt würde verwendet hat. :confused:
     
  5. Perseas Senior Member

    Athen
    Griechisch
    Ich glaube, die beiden Varianten sind möglich. Meiner Meinung nach kommt es darauf an, was man vermitteln will. Die Variante im Futur stellt eine wirkliche Situation dar. Der Konjunktiv dagegen dient als Höflichkeitsform. Ich denke auch, dass die erste Variante (Futur) mehr umgangsprachlich ist....
     
  6. Demiurg

    Demiurg Senior Member

    Germany
    German
    Und ich verstehe nicht, warum in diesem Fall der Konjunktiv II Singular stehen sollte.
    Wenn es um eine weibliche Person ginge, wäre "würde" möglich (Irrealis):

    Ich weiß, dass sie sich bei mir melden würde (, wenn es ihr schlecht ginge).
     
  7. ablativ Senior Member

    German(y)
    Es gibt im Deutschen, anders als im Englischen, keine Zeitenfolge (consecutio temporum).

    Ich weiß, dass Sie sich bei mir melden werden.

    Ich wusste, dass Sie sich bei mir melden werden.

    Wenn man unbedingt einen Konjunktiv einbauen wollte, würde hier der Konj. I stehen. Da dieser ('werden') aber identisch mit dem Indikativ wäre ('werden'), müsste man den Konj. II nehmen ('würden').

    Viel einfacher und stilistisch besser wäre es aber zu sagen: "Ich wusste, dass Sie sich bei mir melden". Ich gehe davon aus (abhängig vom Kontext), dass die erwartete Person tatsächlich gekommen ist und nicht nur versprochen hat zu kommen.

    Die Autorin Monika Peetz hat, wie ich schon mehrfach feststellen konnte, einen Hang, grammatische Strukturen im Nebensatz unnötig - und teilweise auch falsch - zu verkomplizieren.

    Nach "ich wusste, dass er kommen würde" müsste ja noch ein Nachtrag folgen, z.B. "wenn er Zeit hätte". Davon ist aber, soweit ich den Kontext verstehe, keine Rede.
     
    Last edited: Feb 12, 2013
  8. gvergara

    gvergara Senior Member

    Santiago, Chile
    Español
    Danke, ablativ. Und wie wäre es bei dem folgenden Satz?

    Ich hatte keine Ahnung, ob Martha kommen würde/ kommen wird. (Vergangenheit. Sie ist doch gekommen)
     
  9. ablativ Senior Member

    German(y)
    Hmmmm :confused:

    Das ist nicht ganz einfach. Wenn die ganze Geschichte in der Vergangenheit ist, dann muss "ich hatte keine Ahnung" in der Vorvergangenheit stehen: Ich hatte keine Ahnung gehabt.

    Ich hatte keine Ahnung gehabt (ich hatte nicht gewusst), ob Martha kommt. Als sie dann aber kam, war ich froh, dass sie da war.

    Oder (Geschichte spielt in der Gegenwart):

    Ich hatte keine Ahnung, ob Martha kommt. Aber jetzt bin ich froh, dass sie hier ist.

    Ich gebe zu, dass man in der Umgangssprache gerne sagt Ich hatte keine Ahnung, ob Martha kommen würde, ​aber ganz korrekt ist das nicht.
     

Share This Page