1. The WordReference Forums have moved to new forum software. (Details)

Ihr hättet ihn nicht schlagen dürfen = ... müssen// sollen?

Discussion in 'Deutsch (German)' started by gvergara, Feb 12, 2013.

  1. gvergara

    gvergara Senior Member

    Santiago, Chile
    Español
    Hallo:

    Da ich erstaunlich bemerkt habe, dass es "einige" Kleinigkeiten über den Konjunktiv gibt, die ich noch nicht beherrsche, habe ich auf canoonet zurückgegriffen. Leider habe ich auf noch mehr Unbekanntes gestoßen :( Könntet ihr mir bitte sagen, ob der letzte Satz denselben Sinn hat wie die drei ersten?

    Sie haben den Unruhestifter eingeladen. Es gab Streit. Sie hätten den Unruhestifter nicht einladen sollen.
    Er hat nicht gut aufgepasst.
    Sie haben ihn wieder bestohlen. Er
    hätte besser aufpassen müssen.
    Das wusste ich nicht, weil du es mir nicht gesagt hast. Du
    hättest mir das früher sagen können.
    Ihr habt den Hund geschlagen. Ihr
    hättet ihn nicht schlagen dürfen.

    Noch einmal danke im Voraus, gute Leute,
    G.
     
  2. perpend Senior Member

    American English
    The last one (with "dürfen") sounds to me like "you shouldn't have taken the liberty to hit the dog". Anyway, it doesn't sound like the other examples to me.

    But, then again, "sollen/müssen/können/dürfen" all have different nuances, depending on the context.
     
  3. gvergara

    gvergara Senior Member

    Santiago, Chile
    Español
    Well, not according to the site (see Irreale Modalverbkonstruktion) And to me, they also convey more or less the same meaning, I mean, if I wanted to complain to my daughter for going out without telling me, I would tell her Du hättest mich anrufen konnen/ sollen/ müssen. But not dürfen.
     
  4. Arukami Senior Member

    Ja, auch der letzte Satz drückt hier das Gleiche aus wie die anderen drei.
    "dürfen" muss sich nicht immer zwingend darauf beziehen, dass man die Erlaubnis/das Recht hat, etwas zu tun. Es kann auch die moralische Seite ausdrücken (wie der Duden es formuliert: "die moralische Berechtigung, das Recht haben, etwas zu tun (verneint)"). Siehe dazu hier die Bedeutung c), dort finden sich weitere Beispiele dieser Art.
    Es ist also durchaus üblich, dass man "dürfen" in diesem Sinne öfter von Muttersprachlern hört!
     

Share This Page