ins Komische spielen

Discussion in 'Deutsch (German)' started by Löwenfrau, Apr 7, 2013.

  1. Löwenfrau

    Löwenfrau Senior Member

    São Paulo
    Brazilian Portuguese
    Hallo!
    Ich habe oft Probleme bei dem Wort "komisch" bzw. "das Komisch". Engl. "comic" hat nur eine Bedeutung, auf Deutsch aber, es hat mindestens zwei verschiedene Bedeutung: Engl. comic und fremdartig/seltsam. In dem folgenden Kontext, ich denke, es bedeutet "comic". Aber da verstehe ich auch nich ganz gut die Bedeutung des Ausdrucks "ins Komisch spielen".


    "Im Jahre 1821 beschäftigt sich Goethe lebhaft mit Lucretius, den sein Freund Knebel übersetzt hatte. Goethe will das Buch durch eine Anzeige aus seiner Feder fördern und hält es für nützlich, den Atheismus und den Glauben an ein Aufhören, trotzdem er darin dem »bedenklichen« Original zustimmte, scherzhaft zu behandeln. Schon in einem Briefe vom 18. Februar kündigt er die kluge Absicht an, »das leidenschaftliche Leugnen der Unsterblichkeit ins Komische zu spielen«." (Mauthner)

    Würde "das leidenschaftliche Leugnen der Unsterblichkeit ins Komische zu spielen" dasselbe wie "das leidenschaftliche Leugnen der Unsterblicheit als etwas komisch zu behandeln" bedeuten? Engl. "to treat the passionate lie of the immortality of the soul as smthg comical" ?

    Vielen Dank im Voraus!


     
  2. oberhaenslir Senior Member

    German, Switzerland
    etwas ins Komische spielen = etwas ins Komische ziehen = etwas ins Lächerliche ziehen = etwas lächerlich machen = to ridicule something
     
  3. Resa Reader Senior Member

    Basically this is correct, of course, but I have the impression that "etwas ins Komische ziehen" sounds less negative than "etwas ins Lächerliche ziehen" or its English equivalent "to ridicule something".

    For me it's more like "to treat ....... from the comic side of it". I think this sounds less harsh than "to ridicule something".
     
  4. Eirz New Member

    German, Turkish, Laz language
    Hallo,

    "...Goethe will das Buch durch eine Anzeige aus seiner Feder fördern und hält es für nützlich, den Atheismus und den Glauben an ein Aufhören, trotzdem er darin dem »bedenklichen« Original zustimmte, scherzhaft zu behandeln."

    Im ersten Satz wird gesagt, dass Goethe den "
    Atheismus und den Glauben an ein Aufhören", scherzhaft darstellen möchte.

    Folglich würde ich "ins Komische" hier auch einfach mit "ins scherzhafte" gleichstellen.
     
  5. Löwenfrau

    Löwenfrau Senior Member

    São Paulo
    Brazilian Portuguese
    Hallo!
    Jetz ist es ganz deutlicher! Vielen Dank!
    < ... >
     
    Last edited: Apr 8, 2013
  6. Löwenfrau

    Löwenfrau Senior Member

    São Paulo
    Brazilian Portuguese
    Hallo!
    Nun, in dem selbem Paragraph, dasselbes Wort - komisch - wieder erscheint ; ich wollte nur wissen, ob es ganz dasselbe Bedeutung hat, als es im Ausdrück "ins Komische zu spielen" hatte: (ich kündige auf dieser Weise diejenige Wörter an, die beim Deutung helfen können)

    "Für die Tatsache, daß Goethe mit dem Unsterblichkeitsgedanken nur spielte, wissenschaftlich jedoch von seiner Widersinnigkeit überzeugt war, finde ich noch einen bisher unbeachtet gebliebenen Beleg, ebenfalls aus seiner Alterszeit. Im Jahre 1821 beschäftigt sich Goethe lebhaft mit Lucretius, den sein Freund Knebel übersetzt hatte. Goethe will das Buch durch eine Anzeige aus seiner Feder fördern und hält es für nützlich, den Atheismus und den Glauben an ein Aufhören, trotzdem er darin dem »bedenklichen« Original zustimmte, scherzhaft zu behandeln. Schon in einem Briefe vom 18. Februar kündigt er die kluge Absicht an, »das leidenschaftliche Leugnen der Unsterblichkeit ins Komische zu spielen«. In der Anzeige selbst schreibt er: »Einer, der immer wieder hören muß, was er längst beseitigt hat, fühlt ein Mißbehagen, das sich von Ungeduld zur Wut steigern kann [...]; daher die Heftigkeit, mit welcher Lucrez auf diejenigen eifernd losfährt, die im Tode nicht vergehen wollen. Dieses gewaltige Schelten hab' ich jedoch immer beinahe komisch empfunden [...] . Es ist wohl nicht zu verkennen, daß Goethe sich mit diesem kecken Zitate zunächst salvieren, daß er aber auch über sein eignes Tändeln mit einer Fortdauer nach dem Tode spotten wollte."

    Da der zweite Vorfall von "komisch" auf einen anderen Sache bezieht (d.h., auf der Weise, wie Goethe "Dieses gewaltige Schelten" empfand), komme ich zum Fragen: würde es die selbe Bedeutung von erstem "komisch" (d.h., das im "ins Komische zu spielen"), oder würde es eher den Sinn von "bizarr", oder noch "grotesk" (Engl. "burlesque") haben?

    Nochmals vielen Dank im Voraus!
     
    Last edited: Apr 11, 2013
  7. Kajjo

    Kajjo Senior Member

    Deutschland (Hamburg)
    German/Germany
    Im Englischen würde zum Beispiel "funny" gut passen -- mit der typischen Doppelbedeutung "funny-haha or funny-peculiar", die komisch auch im Deutschen hat.

    Wie so oft bei Übersetzungen, würde ich möglichst wenig interpretieren, sondern dicht am Original bleiben. Im Englischen wäre funny als geradezu perfekt.
     
  8. Löwenfrau

    Löwenfrau Senior Member

    São Paulo
    Brazilian Portuguese
    :thumbsup:

    Wie ich es gedacht hatte. :)
    Vielen Dank, Kajjo!
     

Share This Page