schlecht werden

Discussion in 'Deutsch (German)' started by tibi, Nov 30, 2012.

  1. tibi

    tibi Junior Member

    Szeged
    magyar (ungarisch)
    "Vor allem die steigende Verbreitung der Fruktoseintoleranz, bei dem Menschen nach dem Genuss von Obst oder Saft schlecht würde, habe die Branche zum großen Teil selbst verursacht," (Quelle: Welt.de) sonst würde vielleicht würden (Plural) denke ich gut? oder wenn es um Dativ bei "Menschen" geht, also was/wer würde schlecht, wo bleibt das Substantiv. Érthetetlen ez a ... nekem, sajnálom!

    Danke im voraus

    Mfg Tibi
     
    Last edited by a moderator: Dec 1, 2012
  2. HMD41 New Member

    Germany
    German - Germany
    Nein, es ist schon "würde", es heißt: mir würde schlecht, dir würde schlecht, ihm/ihr würde schlecht, uns würde schlecht, euch würde schlecht, ihnen (hier den Menschen) würde schlecht.
     
  3. Demiurg

    Demiurg Senior Member

    Germany
    German
    "schlecht sein/werden" hat nur ein Dativ-Objekt aber kein Subjekt, man kann höchstens ein Platzhalter-Subjekt "es" einführen:

    Ihnen ist schlecht.
    Es ist ihnen schlecht.

    Die finite Verbform ("ist", "wird", "wurde", ...) steht dabei immer im Singular.
     
  4. nievedemango

    nievedemango Senior Member

    Alemania
    alemán / German
    :tick::)

    Es ist mir schlecht. (Ich habe zuviel Schokolade gegessen)
    Es ist ihm schlecht. (Er hat zuviel Alkohol getrunken)
     
  5. tibi

    tibi Junior Member

    Szeged
    magyar (ungarisch)
    "Vor allem die steigende Verbreitung der Fruktoseintoleranz, bei dem es Menschen nach dem Genuss von Obst oder Saft schlecht würde, habe die Branche zum großen Teil selbst verursacht," also, wenn ich diesen Satz mit es ergänze, vielleicht begehe ich keinen grammatische und/oder sprachliche Fehler, denke ich das gut?

    Danke für Erklärung.
     
  6. Demiurg

    Demiurg Senior Member

    Germany
    German
    Ja, ein "es" kann man hier einfügen.

    Allerdings ist mir nicht klar, worauf sich "dem" bezieht, da sowohl "Verbreitung" als auch "Fruktoseintoleranz" weiblich sind.

    Vor allem die steigende Verbreitung der Fruktoseintoleranz, bei der es Menschen ...
     

Share This Page