1. The WordReference Forums have moved to new forum software. (Details)

Verneinung nicht / kein

Discussion in 'Deutsch (German)' started by fuchsiminn, Mar 31, 2011.

  1. fuchsiminn New Member

    Deutsch
    Sie sind drei Mädchen. Sie sind nicht drei Jungen. oder: Sie sind keine drei Jungen.
    Wird der zweite Satz mit nicht oder mit keine verneint?? Und warum?
     
  2. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    Dresden, Universum
    German, Germany
    Die Grundregel ist: "nicht" verneint das Verb bzw. die Verbgruppe, während "kein" das Substantiv oder die entsprechende Gruppe negiert.

    Sie sind drei Mädchen.
    Sie sind nicht drei Jungen. = Sie sind das nicht. Im gegebenen Kontext ist das korrekt, kann aber verkürzt werden zu "Sie sind drei Mädchen, nicht drei Jungen."
    Ohne Kontext klingt der Satz nicht idiomatisch.

    oder: Sie sind keine drei Jungen. = es trifft nicht zu, dass sie drei Jungen sind, sie können zwei Jungen oder vier Mädchen sein, Kontext ist nötig, der klar macht, ob "drei" oder "Jungen" oder beides verneint wird.

    Das funktioniert so nicht, weil die Negation vor allem aud "drei Jungen" wirkt.

    In der verkürzten Form funktioniert es aber:
    Sie sind drei Mädchen, keine Jungen. Sie sind keine Jungen.

    "Sie sind keine drei Jungen" bedeutet normalerweise: sie sind weniger als drei Jungen, sie sind nicht mal drei Jungen. Es ist eine Redewendung.

    Wenn "sondern" folgt, geht es aber:
    Sie sind keine drei Jungen, sondern drei Mädchen.

    Trotzdem würde ich den Satz im Normalfall so nicht verwenden, sondern nur in speziellem rhetorischem Kontext.
     
  3. fuchsiminn New Member

    Deutsch
    Angesichts der Konstellation dieser beiden Sätze zueinander, gehe ich davon aus, dass herausgestellt werden soll, dass es sich um Mädchen handelt und nicht um Jungen (da die Anzahl der Personen - drei - jeweils identisch ist); das könnte man als kontrastierende Verneinung bezeichnen => kein. Das Problem kommt m.E. hauptsächlich durch das Zahlwort: Zahlwörter werden mit nicht verneint. Für "nicht" spricht auch, dass damit die Gesamtbedeutung des Satzes verneint wird. Sicherlich wäre es einfacher, die Sätze umzuformulieren bzw. in einem Satz zusammenzufassen, aber es sind leider zwei Sätze und ich suche genau für diese Form eine Lösung.
    Aber wenn ich die Antwort richtig verstanden habe, wäre also in diesem Fall (auch da die beiden Sätze genau so erhalten bleiben sollen) die Verneinung mit "nicht" die korrekte Lösung.(?)
     
  4. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    Dresden, Universum
    German, Germany
    Ja. In dem Fall ist die Verneinung mit "nicht" korrekt.
     
  5. fuchsiminn New Member

    Deutsch
    allerbesten Dank!!!!!
     

Share This Page