1. The WordReference Forums have moved to new forum software. (Details)

Well known as a philosopher, she nonetheless claimed (appositive at the beginning of a sentence)

Discussion in 'Deutsch (German)' started by muscamens, Dec 7, 2012.

  1. muscamens Junior Member

    Providence, RI
    U.S.A., English
    Hallo, alle!

    Ich möchte gern einen Satz mit einem "appositive" beginnen. Auf englisch tue ich das die ganze Zeit, aber ich finde nicht heraus, ob es auf deutsch möglich ist. Ein Beispiel:

    Well known as a philosopher, she nonetheless claimed she was not a philosopher at all, but rather a "political theorist".​

    Danke im Voraus!
     
  2. Demiurg

    Demiurg Senior Member

    Germany
    German
    Ich schätze, da braucht es im Deutschen eine einleitende Konjunktion:

    Obwohl schon als Philisophin bekannt, behauptete sie ...
     
  3. Gernot Back

    Gernot Back Senior Member

    Cologne, Germany
    German - Germany
    Eine Apposition (Engl.: apposition, appositive) fungiert als substantivisches Attribut zu einem Nomen oder einem Pronomen. Ich denke also nicht, dass man bei dem Beispielsatz hier im Englischen von einem "appositive (clause)" sprechen kann.

    Es handelt sich ja, wie Demiurg im Deutschen durch die Konjunktion obwohl zum Ausdruck gebracht hat, um eine konzessive Angabe, also um eine konzessive Partizipialkonstruktion (Engl.: participial clause) in der Funktion eines Adverbialsatzes.
     
  4. muscamens Junior Member

    Providence, RI
    U.S.A., English
    Danke! Das ist alles sehr interessant. Gernot -- das Komische ist, dass ich einen anderen Satz so habe schreiben können:

    She, well known as a philosopher, was an avid bird-watcher.​

    Auf Englisch ist mein Beispiel auch in derselbe Kategorie mit diesem Satz:

    Blue as the summer sky, Angela's hair advertised her difference from others.​

    Darum möchte ich immer noch behaupten, dass es sich hier um substantivische Attribute handelt. Hier nicht:

    Our favorite pillows having been chewed to pieces by our rabid neighbor, we went out to the bar to grieve.​

    Der Unterschied ist (meiner Meinung nach), dass das Eine als Adjektiv verstanden werden darf, und das Andere nicht -- die Partizipialkonstrunktion über pillows hier oben kann nicht als Satzaussage handeln, die Anderen doch. Ich bitte ihnen also nochmal um Hilfe: ist es einfach komplizierter auf deutsch? Canoonet zeigt nur, dass man mit einer Partizipialkonstruktion fungierend als Adverbialsatz beginnen darf. Ist es auch möglich, wenn es als Attributsatz handelt?

    Danke nochmal!
     
  5. Gernot Back

    Gernot Back Senior Member

    Cologne, Germany
    German - Germany
    Hallo muscamens!

    Das ist ohne Zweifel eine adjektivische Apposition, denn nach meinem Verständnis steht eine Apposition immer direkt rechts von ihrem Bezugswort. So sieht das auch die folgende Website:
    Es muss sich bei der Apposition jedoch nicht unbedingt um eine Nominalphrase handeln.
    http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/syntax/Apposition.html

    Bei dem Satz
    ... ist die notwendige Bedingung, dass die Apposition erstens als Attribut fungiert und zweitens rechts von ihrem Bezugswort steht, nicht erfüllt.

    Bei solchen Sätzen fungiert die Adjektiv- oder Partizipgruppe als Adverbiale und nicht als Attribut. Man würde hier mit how fragen und nicht mit what kind of oder which (hair):

    How did her hair advertise Angela's difference from others?


    Das ist wirklich eine merkwürdige Konstruktion im Englischen; hier fungiert offensichtlich eine substantivische Nominalphrase [NP] (und keine Präpositionalphrase [PP]) als Adverbiale. So etwas kennen wir im Deutschen zwar auch, aber nur in einem ganz anderen Zusammenhang: bei Zeitangaben im Akkusativ (jeden Morgen) oder Genitiv (des Morgens).

    Meines Erachtens ist bei der Beurteilung, ob etwas eine Apposition ist, nicht die Form (Adjektiv oder Substantiv) entscheidend, sondern die Funktion Attribut oder Adverbiale.

    Im Deutschen wäre eine Partizipialkonstruktion hier auch gar nicht möglich, sondern zwingend ein Nebensatz mit nachdem und der hätte als solcher ja sehr wohl eine Satzaussage.

    Nach allem zuvor Gesagten würde ich mich da zu einem klaren Nein bekennen: Das ist nicht möglich.
     
  6. Kajjo

    Kajjo Senior Member

    Deutschland (Hamburg)
    German/Germany
    Hm, ist das wirklich so unmöglich? Oder sind die Begrifflichkeiten nur anders? Wie wäre es denn mit folgenden Beispielen:

    Unserer Hoffnung beraubt, zogen wir ab.
    Allen wohl bekannt als Philosophin, verblüffte sie mit der Aussage...
    Unsere Kissen vom Hund zerfressen, unser Essen ausgekühlt, flüchteten wir schließlich in eine Kneipe.

    Alles klar verständlich, oder?
     
  7. Gernot Back

    Gernot Back Senior Member

    Cologne, Germany
    German - Germany
    Im dritten Fall (ich habe mir erlaubt die Beispielsätze im Zitat um eine Nummerierung zu ergänzen), kann man das wohl ganz klar ausschließen: Hier handelt es sich um eine adverbiale Angabe und keine per definitionem attributive Apposition: Schließlich waren nicht wir (der einzige sonst in Frage kommende Aktant des Satzes) zerfressen und ausgekühlt, sondern unsere Kissen bzw. unser Essen.

    Im Satz 1.) und 2.) ist das möglicherweise anders. Hier bezieht sich der Teil vor dem Komma, also der Partizipial- bzw. der Adjektivsatz sehr wohl auf das Subjekt des Satzes. Da er jedoch nicht direkt daneben steht, kann es sich um keine Apposition handeln, allenfalls um eine grammatisch falsch konstruierte.

    Aber davon abgesehen: Auf Radio WDR5 im Morgenecho stoße ich ebenfalls mit schöner Regelmäßigkeit in Abmoderationen auf Konstruktionen wie die folgende:
    ... bei denen ein offensichtlich attributiv gemeinter Satzteil ins Vorfeld des Satzes gerückt wird. Im Internet tauchen diese Stilblüten in den Transskripten und Hörproben zu den Sendungen jedoch nie auf; WDR5 weiß wohl auch warum. Möglicherweise kann man das aber auch als einen Fall von Split-NP-Topicalization ansehen und dann auch die oben zitierten ersten beiden Beispielsätze als vom Kopf der NP gesplittete appositive Attribute durchgehen lassen.
     
    Last edited: Dec 14, 2012

Share This Page