a bit too repetitive

ABBA Stanza

Senior Member
English (UK)
Hi,

How does one say that something (for example, a song) is a bit too repetitive in German? I thought it might be

[Das Lied ist] etwas zu sich wiederholend.
[Das Lied ist] etwas zu wiederholsam.

The second alternative sounds less awkward, but is either the best possible translation?

Cheers
Abba
 
  • Schimmelreiter

    Senior Member
    Deutsch
    wiederholend
    is, frankly, unknown to me. I effectively doubt that the intransitive use of wiederholen​ (as distinguished from the reflexive and transitive) really exists. I can't think of anything that beats repetitiv: Das Lied ist etwas zu repetitiv.



    PS
    There is the intransitive use (Er muss wiederholen, viz. die Klasse), but that's a different story.
     
    Last edited:

    Sowka

    Forera und Moderatorin
    German, Northern Germany
    Guten Abend :)

    Repetitiv ist für mich ein Fachterminus aus der Arbeitswelt und Musik, und deshalb finde ich es problematisch, das Wort für eine persönliche Einschätzung a bit too repetitive zu verwenden -- zu repetitiv. Deshalb würde ich es ganz anders formulieren:

    Das Lied enthält mir etwas zu viele Wiederholungen.
    In diesem Lied gibt es zu viele Wiederholungen
    .

    PS: Es hat vielleicht auch etwas mit der Steigerbarkeit zu tun. Eine Tätigkeit ist repetitiv; kann sie repetitiver sein? Ich glaube nicht.
    Man würde nicht sagen: Diese Arbeit ist zu repetitiv,
    sondern: Diese Arbeit enthält zu viele repetitive Anteile.
    Dies nur, um mein Empfinden genauer zu beschreiben.
     
    Last edited:

    Sowka

    Forera und Moderatorin
    German, Northern Germany
    Guten Morgen :)

    Ich stimme Schimmelreiter zu: Dieser Gebrauch von sich wiederholend wäre unidiomatisch.

    Nach einer kleinen Recherche und etwas Nachdenken schließe ich mich nun der Version Version zu repetitiv an.
     

    Schlabberlatz

    Senior Member
    German - Germany
    "zu repetitiv" looks a bit like an anglicism to me. The text that was used for the FAZ-article was very probably an English text. It saves time when one translates "too repetitive" as "zu repetitiv" :) And I guess there’ll be a day when nobody says "vorsichtige Schätzungen" any longer; "konservative Schätzungen" (from "conservative estimates") is on the rise and will probably win out over the older term, looks so to me. One could regret this, but the following generations will grow up with this term and lots of others like it. They won’t look like anglicisms to them. Someone once told me not to use the term "Sinn machen" (from "to make sense"); I should use "Sinn ergeben" instead. I guess when I grew up "Sinn machen" was already so much in use that the idea that it might be an anglicism never entered my mind.

    Edit: One more example: in the context of novels etc., nobody says "Figuren" any longer. Nowadays these are called "Charaktere". I don’t like it. But that won’t change anything.
     
    Last edited:

    bearded

    Senior Member
    @ Schlabberlatz
    Und nach der Lektüre Deines Beitrags #9 bin ich - und sind vielleicht auch andere - neugierig, zu erfahren, was Du an Stelle von ''zu repetitiv'' vorschlagen würdest.:) Mein Vorschlag: (etwas) zu voll von Wiederholungen.
     
    Last edited:

    Schlabberlatz

    Senior Member
    German - Germany
    zu voll von Wiederholungen
    Yes, why not. Normally you could say "zu eintönig" (cf. #6), but maybe this would be taken to refer to the music only, not the lyrics. So it depends on the context. In the context that’s described in the FAZ-article, "zu eintönig" might be the wrong choice. The rapper is allowed to utter criticism in his lyrics, but if he says the same thing over and over again, it becomes dull. You could say something like "in dem Stück gab es zu viele Wiederholungen" (cf. #4) or "in seinem Vortrag …". Maybe also "das Lied wiederholte sich zu oft" :confused:
     

    ABBA Stanza

    Senior Member
    English (UK)
    Danke fur eure Antworten. An repetitiv hatte ich trotz meiner Herkunft gar nicht gedacht :rolleyes:.

    An wiederholsam hatte ich in Anlehnung auf erholsam gedacht. Der Begriff schien mir also plausibel, auch wenn es sich später herausstellte, dass meine Logik mich wieder auf den Holzweg geführt hatte. Trotzdem ist es interessant, auf Google zu sehen, dass doch etliche (wenn auch nicht viele) Andere anscheinend auf die selbe Idee gekommen sind, vielleicht teilweise auch um Probleme mit der Reflexivität von wiederholend zu vermeiden ...

    Frohe Weihnachten an euch alle! :)

    Abba
     

    johey

    New Member
    German
    Wie wäre es mit

    Das Lied enthält zu viele sich wiederholende Elemente (oder Teile)

    Schließlich wiederholt sich nicht das Lied selbst (also wird einfach wiederholt).
     

    Schlabberlatz

    Senior Member
    German - Germany
    Das Lied enthält zu viele sich wiederholende Elemente (oder Teile)
    Vielleicht geht das. Aber dann müsste wohl auch "das Lied wiederholte sich zu oft" (#11) gehen. Wenn man von einem Teil eines Liedes sagen könnte, dass er sich wiederholt, dann könnte man es auch von einem ganzen Lied sagen, denke ich.
     
    < Previous | Next >
    Top