Anniversary of a death

LiebeFranzoesisch

New Member
United States - English
Wie sagt man auf Deutsch "the 14th anniversary of your father's death"?
Ich wollte schreiben, dass ich an meinen Freund wegen des 14. ... seines Vaters denke, aber ich kenne so einen Begriff nicht auf Deutsch. Ich habe noch nie von einem Todesjubiläum gehört und kann mir nicht vorstellen, dass das richtig wäre, weil ein Jubiläum eher positiv ist. Danke für Hilfe im voraus.
 
  • elroy

    Imperfect Mod
    US English/Palestinian Arabic bilingual
    Kann man das nicht irgendwie sanfter ausdrücken?

    Im Englischen würde ich wahrscheinlich "the anniversary of your father's passing" schreiben.

    "Todestag" klingt irgendwie trocken und sächlich. Gibt es da sanftere Alternativen?
     

    Kajjo

    Senior Member
    "Todestag" klingt irgendwie trocken und sächlich. Gibt es da sanftere Alternativen?
    Todestag ist ein ganz harmloser Ausdruck und sanft genug.

    Mir fällt keine gute Umschreibung ein, wenn man über irgendwelche zukünftigen oder vergangenen Daten spricht. Am Tag selbst kann man aber zum Beispiel sagen:

    Heute vor einem Jahr ist mein Vater gestorben.
     

    Hummermeister

    Banned
    German - Germany
    "Todestag" ist schon richtig in dem Kontext! Der Todestag bezieht sich auf Menschen, ebenfalls Haustiere:) Ein Jahrestag feiert ein Ereignis, das Bestehen, Jubilaeum eines Instituts oder einer Institution usw.
     

    Schlabberlatz

    Senior Member
    German - Germany
    Ein Jahrestag feiert ein Ereignis, das Bestehen, Jubilaeum eines Instituts oder einer Institution usw.
    ›Jahrestag‹ ist ein Oberbegriff, unter den auch ›Todestag‹ fällt. Der Geburtstag ist der Jahrestag der Geburt, der Todestag ist der Jahrestag des Todes:
    [2] der wiederkehrende Jahrestag des Todes eines Lebenwesens
    Todestag – Wiktionary
    (Daneben gibt es noch die Bedeutungen ›Geburtstag‹ = Geburtsdatum,
    und ›Todestag‹ =
    [1] der Tag an dem ein Lebewesen stirbt
    Todestag – Wiktionary
    .)
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Kann man das nicht irgendwie sanfter ausdrücken?

    Im Englischen würde ich wahrscheinlich "the anniversary of your father's passing" schreiben.

    "Todestag" klingt irgendwie trocken und sächlich. Gibt es da sanftere Alternativen?
    Die für das amerikanische Englisch typische sprachliche Tabuisierung des Todes und die damit einhergehende Neigung, man möge fast sagen Zwang, zu euphemistischen Umschreibungen findet im deutschsprachigen Kulturraum wenig statt. Sie wirkt auf uns eher befremdlich als sanft.
     

    elroy

    Imperfect Mod
    US English/Palestinian Arabic bilingual
    Na ja, das Deutsche hat ja auch jede Menge euphemistische Ausdrücke für den Tod. Das ausgerechnet für den Todestag kein Euphemismus gebräuchlich ist, scheint also nicht zu bedeuten, dass im Deutschen bzw. im deutschsprachigen Sprach- oder Kulturraum Euphemismen für den Tod allgemein unüblich sind.
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Wie daneben die Analyse ist, zeigt ich besonders an der Liste vermeintlicher Euphemismen. Ein großer Teil davon ist spöttisch und nicht euphemistisch. Wirkliche Euphemismen wie verschieden, entschlafen oder heimgegangen werden in Traueranzeigen oder Totenreden gebraucht, wo auf den noch frischen Schmerz der Hinterbliebenen Rücksicht genommen wird. Außerhalb dieser Kontexte sind solche Ausdrücke unüblich.
     

    Kajjo

    Senior Member
    jede Menge euphemistische Ausdrücke für den Tod.
    So gut wie keiner der gelisteten Ausdrücke ist sanft oder euphemistisch. Im Gegenteil sind sie eher deftig, herbe, zynisch oder lustig. Man könnte sagen, der Autor der Seite weiß wahrscheinlich gar nicht, was "Euphemismus" bedeutet.

    "Von uns gegangen, entschlafen, verschieden" sind echte Euphemismen und die sind wirklich nur im Kontext des unmittelbaren Todes gebräuchlich, also bei Gradreden, in Traueranzeigen oder bei der Kondolenz.

    Die für das amerikanische Englisch typische sprachliche Tabuisierung des Todes
    Ja, ist einfach so -- und in Deutschland eben bei weitem nicht so stark ausgeprägt.

    Wie auch immer, "Todestag" ist ein völlig normaler, akzeptabler Ausdruck.
     
    < Previous | Next >
    Top