Aus dem Amerikanischen übertragen von (Übertragung / Übersetzung)

Honeythunder

Member
Russian, Ukrainian
Hallo, Leute!

Ich habe am Anfang eines Buches die folgende Phrase gefunden: "Aus dem Amerikanischen uebertragen von..."
Gibt es einen Unterschied zwischen übersetzen und übertragen?
 
  • Honeythunder

    Member
    Russian, Ukrainian
    Ich glaube, dass manchmal nur von einer „Übertragung“ gesprochen wird, weil sich das hochgestochener bzw. edler anhört als „Übersetzung“. Aber es kann tatsächlich einen Unterschied geben:
    Ich habe Duden auch befragt aber bin ich nicht sicher was man mit "gueltige Gestalt' sagen will. Bedeutet das woertliche Uebersetzung um nur die Bedeutung zu behalten? Wenn ja, das ist sicher nicht die Sache.
     

    Schlabberlatz

    Senior Member
    German - Germany
    Ich fasse das so auf, dass nicht so wörtlich übersetzt wird. Wenn man einen Witz oder vor allem ein Wortspiel übersetzen will, dann funktioniert das oft nicht. Wenn ein Wortspiel z.B. auf Homonymen beruht und es in der „Zielsprache“ keine entsprechenden Homonyme gibt, dann kann man sich wenigstens noch ein anderes Wortspiel ausdenken, das in der Zielsprache funktioniert – und hat dann eine „gültige Gestalt“. Hier noch ein Artikel dazu: Umberto Eco's Experiences in translation -
     

    Honeythunder

    Member
    Russian, Ukrainian
    Ich fasse das so auf, dass nicht so wörtlich übersetzt wird. Wenn man einen Witz oder vor allem ein Wortspiel übersetzen will, dann funktioniert das oft nicht. Wenn ein Wortspiel z.B. auf Homonymen beruht und es in der „Zielsprache“ keine entsprechenden Homonyme gibt, dann kann man sich wenigstens noch ein anderes Wortspiel ausdenken, das in der Zielsprache funktioniert – und hat dann eine „gültige Gestalt“. Hier noch ein Artikel dazu: Umberto Eco's Experiences in translation -
    Verstanden. Danke sehr!
     

    Hutschi

    Senior Member
    Ich stimme Schlabberlatz zu. Speziell auch bei Gedichten spricht man deshalb oft von Übertragung statt von Übersetzung. Hier kommen als Restriktionen noch Reim und Rhythmus dazu.
    Beim Übertragen kann auch die Kultur berücksichtigt werden. Dann werden gegebenenfalls auch Namen und Gewohnheiten beim Übertragen angepasst.
     

    Honeythunder

    Member
    Russian, Ukrainian
    Ich stimme Schlabberlatz zu. Speziell auch bei Gedichten spricht man deshalb oft von Übertragung statt von Übersetzung. Hier kommen als Restriktionen noch Reim und Rhythmus dazu.
    Beim Übertragen kann auch die Kultur berücksichtigt werden. Dann werden gegebenenfalls auch Namen und Gewohnheiten beim Übertragen angepasst.
    Es ist aber etwas seltsam, dass man das Wort überhaupt speziell benutzt um zu zeigen, dass es sich um diese Art von Übersetzung handelt. Nämlich wenn man von der literarischen Übersetzung redet, wird heute fast immer solche Übersetzung gemeint.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Ich kenne den Begriff "Übertragung" auch fast nur für Lyrik.

    PS: Bei der Übersetzung von Fachliteratur habe ich es noch nie für die Übersetzung selbst gehört.

    Dagegen wird es oft verwendet, wenn man eine Erkenntnis auf ein anderes Gebiet anwendet. Sie wird auf das andere Fachgebiet übertragen/transformiert (also quasi in eine Analogie übersetzt). Hier wird es nicht "Übersetzung" genannt.

    In der Lyrik sollte der Begriff darauf hinweisen, dass eine Übersetzung (im wörtlichen Sinn) nicht möglich oder zu schlecht ist. Zugleich Kapitulation --- und Würdigung des Prozesses.

    2. PS: Dabei ist selbst der Begriff "wörtlicher Sinn" mehrdeutig.

    3. PS: Enzensberger nannte bei der Übersetzung den Prozess "schmuggeln".

    "Edward Lears kompletter Nonsens. Ins Deutsche geschmuggelt". (von Enzensberger)
    Damit kokketierte er mit der Unmöglichkeit des Übersetzens. "Übertragen" liegt irgendwo dazwischen.
     
    Last edited:

    rinand1000

    Member
    German- Germany
    Bei einer Bibelübersetzung wird bspw. zwischen Übersetzung und Übertragung unterschieden.
    Übersetzung bedeutet: Umsetzung mit dem Anspruch, den Ausgangstext möglichst genau in der Zielsprache wiederzugeben, bspw. Luther-Übersetzung
    Übertragung bedeutet: Umsetzung, die nicht den Anspruch hat, den Text 1:1 wiederzugeben sondern diesen für die jeweilige Zielgruppe speziell aufbereitet und ihn damit freier interpretiert - ein Beispiel hierfür ist die Volx-Bibel, die sich gezielt an Jugendliche wendet
     

    Schlabberlatz

    Senior Member
    German - Germany
    Hier noch ein Artikel von Eco:
    In other cases translation can and should be target-oriented. I will cite an example from the translation of my novel Foucault's Pendulum whose chief characters constantly speak in literary quotations. […] If these words had been translated, literally "beyond the hedge, as Diotallevi remarked," the English-language reader would have lost something, for "al di la della siepe" is a reference to the most beautiful poem of Giacomo Leopardi, […] I told my translators that the hedge was not important, nor the reference to Leopardi, but it was important to have a literary reference at any cost. In fact, William Weaver's translation reads: "We glimpsed endless vistas. Like Darien," Diotallevi remarked..." This brief allusion to the Keats sonnet is a good example of target-oriented translation.
    On translation
     
    < Previous | Next >
    Top