aus volksläufigen Überlieferungen gespeist

ffares

Senior Member
Arabisch
Hallo zusammen,

Ich würde gerne wissen, welches Synonym das Verb speisen und das Adjektiv volksläufig hat:
 

Attachments

  • Shot 0001.png
    Shot 0001.png
    479.3 KB · Views: 32
  • Frieder

    Senior Member
    Es ist die Definition 3a im Duden:

    • (mit etwas Notwendigem) versorgen
      Grammatik schweizerisch auch starkes Verb: spies, hat gespiesen Beispiele
      • die Taschenlampe wird aus, von zwei Batterien gespeist
      • ein aus, von zwei Flüssen gespeister See

    Als Synonym kann man in diesem Fall sagen: "seine Wurzeln/Quellen haben in", "versorgt/beliefert werden aus".

    Nebenbei bemerkt: Das Wort "volksläufig" war mir bisher nicht bekannt (dem Duden auch nicht). Es klingt nach gehobener, philosophischer ... Fachterminologie o_O.
     

    anahiseri

    Senior Member
    Spanish (Spain) and German (Germany)
    Der TExt ist nur ein Bruchstück, aber man erkennt, worum es im Großen und Ganzen geht: Jemandem namens Herder, der über Kunst nachdenkt (hoffe ich) und schreibt (das ist ersichtlich) ist es gelungen, die Kunsttheorie des 18. Jahrhunderts zu erneuern (oder umzuschreiben und zu modernisieren). Und dieser Herder legt anscheinend großen Wert auf die subjektiven, emotionalen und volkstümlichen (traditionellen) Elemente in der Kunst.
    Ich nehme an, dass fflares viel mehr zu diesem thema gelesen hat, und er kann uns sicher sagen, ob diese kurze und spontane Zusammenfassung dazu passt.
     
    Last edited:

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    Jemandem namens Herder
    Ich nehme an, dass es sich um diesen Herder handelt:
    Johann Gottfried Herder, ab 1802 von Herder (Rufname Gottfried,[1] * 25. August 1744 in Mohrungen, Ostpreußen; † 18. Dezember 1803 in Weimar), war ein deutscher Dichter, Übersetzer, Theologe sowie Geschichts- und Kultur-Philosoph der Weimarer Klassik.
     
    Top