Baumhaus

< Previous | Next >

kvvic

Senior Member
Russian, Ukrainian
Hallo,

Jetzt gibt's viele Kinderzelte und Kinderhäuser, wo Kinder allein spielen können. Aber früher gab es keine (wenigstens in meinem Land) und Kinder bauten sie selbst (oder mit Erwachsene) aus verschiedenen Werkstoffen in verschiedenen Platzen: auf einem Dachboden, einen Baum, in einem Feld oder Wald und so weiter. Zum Beispiel:
Kinderhaus 1, Kinderhaus 2

Wer kann sich daran erinern, wie deutschsprachige Kinder (nicht Erwachsene) diese Zelte/Häuser genannt haben? (also, ein Wort aus der Kindersprache).
 
Last edited by a moderator:
  • sokol

    Senior Member
    Austrian (as opposed to Australian)
    Hallo,

    der 2. Link funktioniert nicht; ausserdem nehme ich an, dass es sich um Links zu (temporären) Uploads handelt? - Solche Links sollen nach Möglichkeit permanent sein, damit der Link auch nach einem Jahr funktioniert. :)

    Offensichtlich meinst du jedenfalls das, was ich in Standardsprache Baumhaus nennen würde.

    Wir haben uns in meiner Kindheit auch ein solches Haus gebaut; im Dialekt (Österreich) haben wir es ganz einfach nur "Hittn" genannt, was auf Hochdeutsch "Hütte" ist.
     

    kvvic

    Senior Member
    Russian, Ukrainian
    Vielen Dank für den Antwort. Ich denke, dass Baumhaus hier nicht passt, weil das ein Haus auf einem Baum ist, und ich meine ein "Haus", das irgendwo, nicht nur auf einem Baum sein kann. Man kann ein solches Haus sogar in einer Ecke der Wohnung aus Sofakissen zu bauen.
    Aber ich glaube, dass Hittn (Hütte) geeignet ist, wenn gibt's kein kindlicheres Wort mehr dafür.
     

    sokol

    Senior Member
    Austrian (as opposed to Australian)
    Aber ich glaube, dass Hittn (Hütte) geeignet ist, wenn gibt's kein kindlicheres Wort mehr dafür.
    Vorsicht - wie ich oben erwähnt habe: "Hittn" ist österreichischer Dialekt, passt also für deinen Gebrauch kaum :) - und "Hütte" dafür zu benützen, funktioniert vielleicht auch nicht. Ich hab keine Ahnung, wie Kinder in Deutschland dazu sagen, bzw. sind die von mir erwähnten Ausdrücke vielleicht nur in der Region in Gebrauch, in der ich aufgewachsen bin. :)
    Übrigens, unsere "Hütte" ist auf dem Boden gestanden, zwar gestützt durch Bäume, aber kein "Baumhaus" im eigentlichen Sinn.
    Und auch für ein ähnliches Haus, das im Kinderzimmer aufgebaut wird, würde ich "Hütte" verwenden - "Zelt" ginge da aber auch.

    "Kinderzelt" oder "Kinderhaus" passt aber jedenfalls auch nicht wirklich gut, würde ich meinen.
    Wenn schon, dann nur "Zelt" oder "Haus". Aber wie schon gesagt: ich kann dir nicht mit einem allgemeingültigen Begriff helfen. :)
     

    kvvic

    Senior Member
    Russian, Ukrainian
    Natürlich gibt es keines "Kinderhochdeutsch", darum die Hauptsache für mich ist, dass das Wort wirklich aus der (österreichischen, berlinerischen, bayerischen ...) Kindersprache ist.
    Also, im Österreich sagen Kinder "Hittn" dazu, oder gibt es einen mehr kindlichen Ausdruck?
     

    sokol

    Senior Member
    Austrian (as opposed to Australian)
    Also, im Österreich sagen Kinder "Hittn" dazu, oder gibt es einen mehr kindlichen Ausdruck?
    Leider, noch immer falsch.

    In einem kleinen Dorf im oberen Mühlviertel haben die Kinder im 20. Jahrhundert "Hittn" dazu gesagt. :D
    Ich bin mir noch nicht einmal hundertprozentig sicher, ob das noch immer der Fall ist, wäre aber geneigt das zu bejahen (ich könnte meine Verwandtschaft befragen); doch selbst dann gilt das noch nicht einmal für ganz Österreich. :)

    (Dieser Ausdruck - "Hittn" - klingt übrigens durchaus nicht kindlich. Wer sagt, dass Kinder "kindliche" Ausdrücke benützen müssen? Manchmal tun sie's, aber wir haben uns, als wir unsere Hütte gebaut haben, ja als besonders "erwachsen" gefühlt - das "Erwachsenenwort" "Hütte" hat da ganz gut gepasst.)
     

    kvvic

    Senior Member
    Russian, Ukrainian
    Vielen Dank. Ich denke, dass Hittn ist geeignet, obwohl dieses Wort aus dem 20. Jahrhundert ist. Glauben Sie, dass Kinder heutzutage noch "Hittn" bauen, wenn sie fertigen Kinderzelten oder Kinderhäuser haben können?

    Könnten Sie den Themenname durch "Hütte für Kinder" oder Ähnliches ersetzen, weil Baumhaus hier nicht passt.

    Es würde sehr interessant, Varianten aus anderen deutschen Dialekten zu sehen.
     

    sokol

    Senior Member
    Austrian (as opposed to Australian)
    In welchem Kontext willst du das verwenden? - Nochmals: das Wort "Hittn" ist zu 99% nicht für den beabsichtigten Kontext geeignet. :) (Weil a) Dialekt - und b) unverständlich für jene, die diesen Gebrauch nicht aus eigener Erfahrung kennen.)
     

    Sowka

    Forera und Moderatorin
    German, Northern Germany
    Guten Abend :)

    Nein, das Wort "Hittn" hätte uns unsere zarten Kinderstirnchen runzeln lassen - wir hätten es nicht verstanden ;)

    Wir haben - damals in Berlin - so etwas gebaut und es einfach "unser Haus" genannt. Das war unter einem Busch gelegen und etwas kompliziert zu erreichen..

    Ich kenne keinen "Kinder"-Ausdruck dafür.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Im Zusammenhang mit "bauen" und enntsprechendem Kontext würde ich es "Hütte" nennen, wenn es nicht auf einem Baum ist, sonst "Baumhaus".

    "Hittn" ist ein Dialektausdruck dafür.

    Als Kind habe ich Hütten gebaut.
    Als Kind habe ich ein Baumhaus gebaut.
    Mein Vater baute mir ein Baumhaus.
    Stephan sagt zu Maria: "Kommst Du mit? wir bauen uns eine Hütte."

    Siehe auch: http://pressefoto.blogspot.com/2007/11/im-wald-eine-htte-bauen.html

    Andere Ausdrücke sind: "Hüttchen" (Diminutiv), Hüttlein (Diminutiv, nur regional)

    Wichtig ist, dass "bauen" und "Kinder" irgendwo im Kontext vorkommt, weil sonst eine Hütte ein kleines Haus oder Häuschen ist.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Meine Frau sagt: "Bude bauen".
    Das ist mir nicht eingefallen, scheint mir aber umgangssprachlich die beste allgemeine Form zu sein.

    Man kann fast jedes Material dazu nehmen und es ist der Ausdruck, den wir als Kinder verwendet haben, genau in dem verlangten Kontext:
    aus verschiedenen Werkstoffen in verschiedenen Platzen: auf einem Dachboden, einen Baum, in einem Feld oder Wald und so weiter..
    - mit Decken, mit Matratzen, mit Möbeln (Couch, Sessel) in der Wohnung, oder mit Zweigen und anderem Material draußen zwischen Bäumen und Sträuchern - alte Decken, Tischdecken, Wäscheleinen, Klammern usw. Meine Schwiegermutter sagte zu meiner Frau: "Bring ja alle Klammern wieder mit!"
     
    Last edited:

    Marty*

    Senior Member
    German
    Meine Geschwister und ich haben damals immer "Butzen" aus Möbeln, Decken usw. gebaut (sowohl drinnen als auch draußen). :)
    Der Ausdruck "Butze" scheint hier in Norddeutschland relativ gebräuchlich zu sein.
     
    < Previous | Next >
    Top