1. The forums will be closed for a major forum upgrade for around 2-4 hours on Sunday, starting around noon US Eastern Time (GMT -4, 18:00 in most of Europe). Details
    Dismiss Notice

Beethoven (Aussprache)

Discussion in 'Deutsch (German)' started by Espero Antos, Sep 26, 2010.

  1. Espero Antos Senior Member

    Atopia
    Italian
    Hallo!

    Welche ist die korrekte Aussprache von "Beethoven"? Wird das "v" zwischen zwei Vokalen als "w" oder "f" ausgesprochen?

    Vielen Dank!

    E_A

    N.B. Selbstverständlich spielt die niederlandische Herkunft des Nachname Beethoven (wie die des Nachname van der Rohe und vielen anderen rheinländischen Nachnamen) hier keine Rolle: ich interessiere mich für die hochdeutsche Aussprache.
     
  2. Frank78

    Frank78 Senior Member

    Saxony-Anhalt
    German
    Ich spreche eigentlich ein "richtiges" F, wie in "Hof".
     
    Last edited: Sep 26, 2010
  3. Helefant Member

    German
    Genau, ich auch. Und die Betonung liegt auf der ersten Silbe.
     
  4. sokol

    sokol Senior Member

    Vienna, Austria; raised in Upper Austria
    Austrian (as opposed to Australian)
    Dito, und ich glaube, dass beim Namen "Beethoven" ausnahmsweise wirklich nur die Variante mit /f/ existiert (ansonsten gibt es bei der Aussprache von "v" ja durchaus einige regionale Besonderheiten).
     
  5. Espero Antos Senior Member

    Atopia
    Italian
    Vielen herzlichen Dank für ihre Hilfe!
     
  6. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    Sorry, dass ich die Eintracht trüben muss, aber ich spreche das "v" stimmhaft.
     
  7. Marty* Senior Member

    Germany
    German
    Ja, ich schließe mich an. Ich hätte auch spontan gesagt, "Beethowen" ist die korrekte Aussprache. Während meines Studiums haben alle Dozenten den Namen so ausgesprochen und meine derzeitigen Kollegen tun das auch. "Beethofen" höre ich hier eher selten.
     
  8. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    Das ist interessant. Sind wie hier vielleicht einem NW-SO-Unterschied auf der Spur? Ich erinnere mich nämlich, dass wir so einen Fall schon mal hatten. Ich habe eine gewisse Tendenz, intervokalisches /f/ stimmhaft auszusprechen, die oberdeutsche Sprecher gar nicht zu haben scheinen und Frank (Sachsen-Anhalt) offenbar auch nicht. Im Gegenteil; Österreicher scheinen nur [f] und [ʋ</SPAN>] zu kennen. Ich hatte gerade gestern eine Diskussion mit meiner Frau, die Österreicherin ist, über die Aussprache des französischen "v", das sie phonemisch als /f/ wahrnimmt, weil es frikativ und nicht approximant ausgesprochen wird. Ich habe nicht den Eindruck, dass sie es tatsächlich stimmlos ausspricht, sie nimmt aber [f] und [v] offenbar als ein einziges Phonem war.

    Wie sprecht ihr dann z.B. den Namen der Stadt "Einthoven" aus? Ich spreche das "v" auch hier stimmhaft aus. Anmerkung zur Aussprache im Niederländischen: Im Norden (Amsterdam und nördlich davon) wird das intervokalische "v" stimmlos, im Süden stimmhaft gesprochen.
     
    Last edited: Sep 27, 2010
  9. Marty* Senior Member

    Germany
    German
    Das ist gut möglich. Zumindest hier im Raum Münster scheint die stimmhafte Variante üblich zu sein.

    Ähnlich wie Beethoven: Einthowen oder Äinthowen. :)
     
  10. sokol

    sokol Senior Member

    Vienna, Austria; raised in Upper Austria
    Austrian (as opposed to Australian)
    Das klingt für mich in der Tat nach NW-SO-Unterschied :D (und ich muss sagen, ich bin extrem überrascht - auch "Eindhoven" kenne ich aus Österreich nur mit /f/).
     
  11. Espero Antos Senior Member

    Atopia
    Italian
    Das is sehr interessant... aber wo muss man die Sprachgrenze genau abstecken?

    NW (oder W?): Rheinland, Westfalen (und Baden-Württemberg?) und Schweiz

    SO (oder O?): Sachsen-Anhalt (und Bayern?) und Österreich

    Um noch einmal auf meine erste Frage zurückzukommen: Welche Aussprache ist die, die im Hochdeutsch (d.h. in der Göttingen- und Hannover-Gebiet usw) benutzt wird? :)
     
  12. Sowka

    Sowka Forera und Moderatorin

    Hannover
    German, Northern Germany
    Hallo Espero Antos :)

    Hier meldet sich Hannover -- die Menschen, die ich kenne, sagen "Béthowen". Aber interessanterweise sagen wir zu unserer Stadt "Hannófa". Das ist mir gerade klargeworden, als ich anfing, diesen Beitrag zu schreiben. Und im Moment finde ich das ein wenig rätselhaft... ;)
     
  13. trbl Member

    German
    Hallo Espero Antos,

    es gibt anscheinend zwei verschiedene Aussprachen des Namens "Beethoven" im Hoch- bzw. Standarddeutschen. Hannover und Südniedersachsen sind nicht der Maßstab für "richtige" Aussprache, weder in der Theorie noch in der Praxis, und daher nicht von größerer Relevanz für diese Diskussion als andere deutschsprachige Regionen.

    Ich komme aus Südhessen und sage "Beethowen".

    Re: Hannover

    Ich sage auch "Hannofa", aber "Hannowerana".
     
    Last edited by a moderator: Oct 1, 2010
  14. Sowka

    Sowka Forera und Moderatorin

    Hannover
    German, Northern Germany
    Hallo trbl :)

    Da stimme ich Dir ganz und gar zu: Eine Wertung kann damit nicht verbunden sein -- es geht nur um Berichte aus dem jeweiligen regionalen Sprachgeschehen.

    PS: Hannover und Hannoveraner spreche ich ganz genauso aus. Und ich weiß jetzt auch, warum :idea: das "v" bei Hannover zum gesprochenen "f" wird: Die Betonung liegt auf dem "o".

    Das ist bei Beethoven und Hannoveraner anders :)
     
    Last edited: Sep 27, 2010
  15. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    Das wurde auch nirgens behauptet oder auch nur angedeutet.
     
  16. trbl Member

    German
    Hallo Sowka,

    ich habe das übrigens geschrieben, bevor ich deine Antwort gelesen habe. Wollte also keineswegs deinen Beitrag damit herabwürdigen :)
     
  17. trbl Member

    German
    Meine Antwort bezog sich hierauf:

    War auch nicht böse gemeint.
     
  18. Sowka

    Sowka Forera und Moderatorin

    Hannover
    German, Northern Germany
    Kein Problem, trbl :) Ich verstehe, dass Du kritisch auf die Gleichsetzung "Göttingen /Hannover etc = Hochdeutsch" Bezug genommen hattest. Da stehe ich ganz an Deiner Seite; wie wir alle, glaube ich.

     
    Last edited: Oct 1, 2010
  19. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    Vielen Dank für die Klarstellung.
     
  20. Espero Antos Senior Member

    Atopia
    Italian
    Natürlich war meine Frage „aus einer externen Stellung“ gemeint, und sie hatte nichts mit lokalpatriotischem Stolz zu tun. Sie war eine wesentlich (und vielleicht wesentliche) praktische Frage: Wenn Sie ein Lehrer der deutschen Sprache sind, welche Aussprache würden Sie als „Standard“ Ihren Studenten empfehlen? Mein Verständnis ist, dass Sie würde sowohl Beethofen als auch Beethowen als Standardaussprache(n) empfehlen (Trbl hat es deutlich erklärt: es gibt anscheinend zwei verschiedene Aussprachen des Namens "Beethoven" im Hoch- bzw. Standarddeutschen).
     
  21. Brioche

    Brioche Senior Member

    Adelaide
    Australia English
  22. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    There additionally exist two main variants to the Wikipedia pronunciation:

    1. in some regions "g" is spoken as "k".
    2. in accented speech, the last "e" is spoken as "schwa" sound rather than being omitted.
     
  23. Frank78

    Frank78 Senior Member

    Saxony-Anhalt
    German
    Perhaps the north-western folks adopted the Dutch pronunciation due to geographical vincinity.
    Unfortunately Mr. van Beethoven cannot enlighten us how his name should be pronounced. :D

    On the other hand Theodor Fontane always wanted his name pronounced the French way (because he was a Hugonot) which almost everybody ignores nowadays.
     
  24. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    I don't think so. As Sowka explained, the vocing of intervocalic /f/ between unstressed syllables is natural in Northern German. And my I remind you (See #8) that Dutch pronunciation varies as well but in the opposite direction: The "v" is voiced in Southern varieties.
     
    Last edited: Sep 29, 2010
  25. NewtonCircus Senior Member

    Singapore
    Dutch (Belgium)
    I think that's exactly the problem here. In my opinion this question can't be answered with one single pronuncation since he's not the only one with the name Beethoven.

    An excerpt from his biography says; "His family originated from Brabant (Mechelen), in Belgium." There would almost certainly have been differences between the way his grandfather/father would have pronounced his (their) name and the way he did, including mixtures between Dutch and German accents.

    Cheers
     
  26. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    The theory of Dutch influence in the vicinity of the border remains a distinct possibility but there are a few glitches with this theory which renders it improbable in my reckoning:
    • If the pronunciation were Brabants then we would expect both "v"s in van Beethoven to be voiced but only the second is.
    • If the pronunciation were influenced by neighboring Dutch dialects then Marty should have agreed with me because where he lives he is practically only exposed to the in the Netherlands now dominating Northern accent where all "v"s are unvoiced.
    • If the voicing of "v" (or /f/ in general) only occurred in foreign words then we shouldn't find voicing in purely German words or names like Hannoveraner or Richthofen. But Northerners do voice these /f/ phonemes.
    I rather suspect that this is a last reflex of the Old West Germanic realization of the short /f/ which was unvoiced word-initially and word-finally but voiced intervocalically as it can still be found in some English words, like singular wolf (<OE. ƿulf) but plural wolves (<OE. ƿulfas). But this is just a surmise.
     
  27. Frank78

    Frank78 Senior Member

    Saxony-Anhalt
    German
    I'm somehow in between.

    I say Hannofer - Hannoweraner but always Richtho/f/en and Beetho/f/en.

    And "Eindhoven", well I use both Aindhofen and Äinthowen. Depends who I am speaking to. :D
     
  28. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    That is really funny. For me it is exactly the opposite. I am more accustomed to Northern Dutch through my Father who grew up in the Netherlands and when pronouncing the name of the city the German way I would say Aindhowen and when pronouncing it the Dutch way Äinthofen.
     
  29. Espero Antos Senior Member

    Atopia
    Italian
    I guess that, if I were a teacher of German, this is what I would probably say to my students: "Don't be bothered about how Beethoven should be pronounced: just listen to his music!" ;)

    P.S. An Italian friend of mine who lives in Leipzig and is attending adult piano lessons (yes, that's possible!) told me that his teacher pronounces - not surprisingly, as he is from Saxony - Beethofen...
     

Share This Page

Loading...