Bitte gehen Sie zurück, aktualisieren die Seite und versuchen es erneut.

Ali Smith

Senior Member
Urdu - Pakistan
Guten Tag

Oops! Wir sind auf ein Problem gestoßen.
Sicherheitsfehler aufgetreten. Bitte gehen Sie zurück, aktualisieren die Seite und versuchen es erneut.

Why isn't it:

Oops! Wir sind auf ein Problem gestoßen.
Sicherheitsfehler aufgetreten. Bitte gehen Sie zurück, aktualisieren Sie die Seite und versuchen Sie es erneut.

Vielen Dank!
 
  • Frieder

    Senior Member
    Ja, ich würde das Sie beim Imperativ niemals einfach weglassen. Ich würde mich eher darum bemühen, eine Formulierung zu finden, in der dieses Problem gar nicht erst auftritt.

    Wir möchten Sie bitten, zurückzugehen, die Seite zu aktualisieren und es erneut zu versuchen. (1x Sie)

    Führen Sie bitte folgende Schritte aus: Zurückgehen, Seite aktualisieren, erneut versuchen. (1x Sie)

    Bitte gehen Sie zurück, und versuchen Sie es nach dem Aktualisieren der Seite erneut. (2x Sie)

    (Das Wort "Sicherheitsfehler" finde ich auch merkwürdig.)
     

    elroy

    Moderator: EHL, Arabic, Hebrew, German(-Spanish)
    US English, Palestinian Arabic bilingual
    Ja, ich würde das Sie beim Imperativ niemals einfach weglassen.
    Das muss wohl eine persönliche Vorliebe von Dir sein. Die Formulierung (1) ist tatsächlich sehr üblich und fällt den meisten wohl nicht auf. Sie ist auf jeden Fall völlig richtig.
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Solche Sätze scheinen üblicher zu werden, wahrscheinlich durch simplifizierte Übersetzungen aus dem Englischen.

    In der normalen Sprache würde man so etwas aber nicht spontan sagen. Das "Sie" müsste schon wiederholt werden.
    Ja, wahrscheinlich hast Du recht. In nicht-IT-Kontexten würde ich das Sie wahrscheinlich auch nicht elidieren (Gehen Sie ins Gefängnis, begeben Sie sich direkt dorthin, gehen Sie nicht über Los).
     

    Hutschi

    Senior Member
    Ich würde 1 auch nicht nutzen. Ich habe beim Lesen das Gefühl, dass etwas fehlt, eine Art offener Valenzen entstehen.

    Bei: Ich gehe zurück, aktualisiere die Seite und versuche es erneut. tritt das Problem nicht auf.
    Warum ist 1. kontrovers? Es muss sprachliche Gründe geben.
    ---

    Auch im "Kochrezeptstil" nicht: (Frieder, #4)

    Führen Sie bitte folgende Schritte aus: Zurückgehen, Seite aktualisieren, erneut versuchen.
     
    Last edited:

    nescit

    Member
    German
    Bei: Ich gehe zurück, aktualisiere die Seite und versuche es erneut. tritt das Problem nicht auf.
    Warum ist 1. kontrovers? Es muss sprachliche Gründe geben.
    ---
    Ich hab hier aus der Duden-Grammatik: In Reihungen mit Verberstsätzen (z.B. Imperativsätzen) wird das Subjekt nach dem 2.Verb besser nicht eingespart, besonders wenn es schon im 1. Teilsatz ein Pronomen ist.

    Aber: Wasch du dir die Ohren, hör zu und tu, was ich sage.

    Irgendwas kommt noch dazu.🙄
     

    Thersites

    Senior Member
    Swiss German - Switzerland
    Der Ausdruck gehen Sie zurück für den gemeinten Sachverhalt klingt für mich irgendwie gekünstelt, obwohl mir jetzt keine bessere Option dafür einfallen will. Wenn ich den Satz so lese, denke ich automatisch an eine mediokre Übersetzung aus einer Fremdsprache.

    Man sollte vielleicht versuchen, denselben Sachverhalt irgendwie idiomatisch auszudrücken, ohne ihn wortwörtlich zu übersetzen.

    Hoppla! Da ist etwas schief gegangen. Bitte versuchen Sie es später erneut.
     
    Top