Brechung, Senkung; Hebung

Bohemos

Senior Member
Czech language/Slovak language
Hallo allerseits,

ich bemühe mich gerade jetzt darum, festzustellen, richtig zu begreifen, was man unter Begriffen wie Brechung, Hebung sowie Senkung im Althochdeutschen versteht. Unter welchen Bedingungen kam es eigentlich im althochdeutschen Vokalismus zur Brechung, Hebung oder Senkung, warum denn, frage ich mich? Ich kann es mir nicht richtig erklären. Ich möchte dazwischen, darin Unterschiede finden und diese Änderungen mit Hilfe von Beispielen begründen.

Danke im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen,
Bohemos
 
  • berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Brechung/Senkung ist lowering, Hebung ist raising.

    Die Begriffe low und high bezieht sich auf die Position der Zunge relativ zum Gaumendach (palate). Ein low vowel ist z.B. /a/, high vowels sind z.B. /i/ und /u/. Synonyme sind offen (low) und geschlossen (high), weil der Mund weiter offen bzw. weiter geschlossen ist.

    Der Prozess der Senkung ist der Ersatz eines in diesem Sinne höheren durch einen tieferen Vokal, also z.B. /i/>/e/. Der Prozess der Hebung ist der Ersatz eines tieferen durch einen höheren Vokal, z.b. die Entwicklung des langen a im Englischen (z.B. in hate) /a:/>/ɛ:/>/e:/ (heute /eɪ/).
     
    Top