Bringen Sie etwas Wartezeit mit!

Jagorr

Senior Member
Russian, Belarusian
Guten Tag!

Bitte, bringen Sie etwas Wartezeit mit!

Was haltet ihr von dieser Frase, die zu Geduld ermahnen soll?
Ich mußte lächeln, als ich diese Phrase zuerst als vielleicht nur eine seltsame (automatische) Übersetzung von irgendeiner anderen Sprache abgewiesen habe... Aber sie taucht auf, wenn auch wenigen, .DE Seiten auf. Zum Beispiel auf dieser.

Verwendet ihr diesen Ausdruck? Hat er auch für Muttersprachler einen komischen Hauch?
 
  • Kajjo

    Senior Member
    Bitte, bringen Sie etwas Wartezeit mit!
    Grundsätzlich sind solche Bitten idiomatisch und üblich. Ausgerechnet "Wartezeit mitbringen" kommt mir seltsam vor, aber "Geduld mitbringen" oder "genug Zeit mitbringen" sind sehr verbreitet.

    Das Komma nach Bitte ist falsch und wohl ein Anglizismus. Auf deiner verlinkten Seite erscheinen auch korrekt keine Kommas.
     

    elroy

    Moderator: EHL, Arabic, Hebrew, German(-Spanish)
    US English, Palestinian Arabic bilingual
    "Geduld mitbringen" oder "genug Zeit mitbringen" sind sehr verbreitet.
    Sehr praktisch! Würde man im Englischen so nicht sagen.

    Das kommt mir aber auch irgendwie kulturell geprägt vor. Das Prinzip, dem Betroffenen im Voraus auf nette aber doch eindeutige Weise anzukündigen, dass der Vorgang viel Zeit in Anspruch nehmen wird, finde ich sehr deutsch. Im angelsächsischen Raum ist das meiner Erfahrung nach eher nicht üblich.
     
    Last edited:

    Demiurg

    Senior Member
    German
    Verwendet ihr diesen Ausdruck? Hat er auch für Muttersprachler einen komischen Hauch?

    Die Aufforderung "Bringen Sie X mit!" ist weit verbreitet, wobei X oft immateriell ist und eigentlich nicht mitgebracht werden kann:

    Bringen Sie gute Laune mit!
    Bringen Sie reichlich Appetit mit!


    Das gibt der Sache einen lockere Note.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Wartezeit mitbringen bedeutet für mich, dass es im Stundenbereich liegen kann.

    Viel Zeit mitbringen. Das ist üblich. Wartezeit betont das Warten, also "viel Zeit", extra und spezifiziert es.
    Das ist seltener. Es hat zusätzliche Redundanz, ist aber nicht völlig gleichbedeutend.
     
    Last edited:

    διαφορετικός

    Senior Member
    Swiss German - Switzerland
    bei mitgebrachter Wartezeit scheint es irgendwie mehr absurd zu sein
    Ja, es ist absurd(er): Es ist unrealistisch, dass alle Zeit, die ich mitbringe, Wartezeit werden wird. Denn die Wartedauer ist ja nicht geplant und nicht genau voraussehbar. Deshalb müsste ich eine Zeitreserve mitbringen, nicht nur Wartezeit.
     
    Top