Compound words / the letter "s" (Fugen-s)

Hi,

German language is known for its use of compound words.
For example:

Installationsverzeichnis = Installation-s-verzeichnis.

Sometimes the individual words (components) are separated with the letter "s". Sometimes not.

Are there any rules applying to this?

Thank you!
 
  • berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Yes, there are cases governed by rules but there are also cases where there is no clear rule and cases where usage varies regionally.

    Here is a useful collections of rules and rules of thumb for the use of the "Fugen-s".
     

    Hutschi

    Senior Member
    It is very good, but gives rules of thumb, in some cases it is incomplete or wrong.

    Dort wird gesagt:
    s steht immer nach substantivierten Infinitiven:

    Essenszeit
    Vermögensverwaltung
    lebensecht
    Wenn der Satz hieße: "s steht bei substantivierten Infinitiven immer", wäre er falsch.

    Es heißt meist "Essenszeit", aber möglich ist auch "Essenzeit".
    Es heißt aber "Essenmarke", damit ist der allgemeine Satz widerlegt.
    Mit und ohne Fugen-"s" ist
    "Essenangebot", "Essenverschwendung" möglich.

    Ich denke, eine Regel ist: wenn man es in eine Genitivkonstruktion umformen kann, kann das Fugen-s verwendet werden.
    Zeit des Essens,
    aber nicht
    Marke des Essens



    Für die meisten Regeln gibt es hier Ausnahmen. Selbst, wenn sie früher klar waren, sind die Regeln durch "Analogie" aufgeweicht.

    Es gibt auch regionale bzw. gesellschaftliche Unterschiede:

    Schadenersatz vs. Schadensersatz
     
    Last edited:

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Es heißt meist "Essenszeit", aber möglich ist auch "Essenzeit".
    Es heißt aber "Essenmarke", damit ist der allgemeine Satz wiederlegt.
    Mit und ohne Fugen-"s" ist
    "Essenangebot", "Essenverschwendung" möglich.
    Die Regeln sind, wie bereits gesagt, regional uneinheitlich. Das dies aber so weit geht geht, hätte ich nie gedacht. Für mein Ohr (und übrigens auch für den Firefox Spelling Checker;)) sind Essenzeit, Essenmarke, Essenangebot und Essenverschwendung falsch.

    PS: Bezüglich Essenmarke vs.Essensmarke habe ich ein wenig herum gesucht aber kein eindeutiges regionales Muster gefunden. Es scheint im ganzen deutschen Sprachraum Sprecher zu geben, die Essenmarke sagen und solche, die Essensmarke sagen. Der Duden führt beide Formen gleichberechtigt.

    Die Besonderheit bei Komposita mit Essen- bzw. Essens- scheint zu sein, das Essen sowohl als abstraktes Verbalsubstantiv auftreten kann (das Essen als solches: Während des Essens möchte er nicht gestört werden) als auch als eigenständiges Substantiv, das eine konkrete Sache beschreibt (eine konkrete Mahlzeit: Er stieß an den Tisch an und hat dabei sein Essen verschüttet). Entsprechen kann Essensmarke als Marke, die zu Essen berechtigt (Essen ist hier ein substantivierter Infinitiv) und Essenmarke als Marke, die zum Bezug eines Essen berechtigt (Essen ist hier kein substantivierter Infinitiv) aufgefasst werden.
     
    Last edited:

    Hutschi

    Senior Member
    "Essensmarke" habe ich noch nie gehört, es ist aber interessant, dass es verwendet wird.
    Die regionalen (und anderen) Unterschiede scheinen also beträchtlich zu sein.

    Spellingchecker sind bei zusammengesetzten Wörtern übrigens sehr unzuverlässig, ebenso wie Abteil-Automatiken.

    In einigen Fällen gibtes nur eine "amtliche" Schreibweise, aber mehrere verwendete Formen.
     
    < Previous | Next >
    Top