daraus entnehmen

< Previous | Next >

bearded

Senior Member
Guten Tag allerseits
Man hat mir beigebracht, dass mit dem Verb 'entnehmen' die darauffolgenden Hauptwörter im Dativ sein müssten, und es sei nicht korrekt, die Präposition 'aus' zu verwenden (also nicht ich entnehme aus diesem Buch, sondern ich entnehme diesem Buch), und dies, weil ent- als Präfix bereits einem 'aus' entspreche. Ich habe jedoch festgestellt, dass die nicht ganz korrekte Konstruktion mit 'aus' weit verbreitet ist. Jetzt meine Frage: wie sollte man einen Satz wie ''Sie können daraus entnehmen'' verbessern? Mit ''Sie können dem entnehmen'' ? Könnten hier nicht manchmal Missverständnisse entstehen? Z.B. wird der Satz ''ich habe dem aufmerksam zugehört, was dieser Herr sagte, und daraus entnommen..'' zu ''..und dem (dem Herrn? dem, was er gesagt hat?) entnommen'' ?
Im voraus vielen Dank für Eure Meinungen.
 
  • Frieder

    Senior Member
    Das gesprochene Deutsch neigt zu Redundanzen. "Daraus entnehmen" ist so eine.
    Es verwundert nicht, dass solche Wendungen mit der Zeit auch in die Schriftform
    einwandern.

    Ich glaube letzte Woche hatten wir so etwas ähnliches "Im Vertrag steht drin".
     
    < Previous | Next >
    Top