Das Wort "na"

DerDrache

Banned
English/US
Was bedeutet diesen Ausdrueck? Ich dachte dass, er "hey" bedeuten kann, aber ich bin darueber nicht sicher.

Auch koennte man mir andere Ausdruecken und Woerter fuer "hey" zeigen?

Danke

PS: Habe ich Fehler gemacht?
 
  • didier48

    Member
    Germany
    Was bedeutet dieser Ausdrueck? Ich dachte dass, er "hey" bedeuten kann, aber ich bin mir nicht sicher.

    Könnte man mir auch andere Ausdrücken und Wörter für "hey" zeigen?

    Danke

    PS: Habe ich Fehler gemacht?
    hallo,

    ein "langes" Na kann man vielleicht mit hallo übersetzen. Wir benutzen aber auch Hi und (seltener) hey in der Umgangssprache.

    Wenn man Na sehr kurz ausspricht, bedeutet es Laß das bitte (Don't do that, let it be). Und wenn man Nana sagt und kurz ausspricht, bedeutet es dasselbe, als wenn man den Zeigefinger hebt als Mahnung.

    salut, Didier
     

    Lykurg

    Senior Member
    German
    Ergänzend: In Bayern und Österreich bedeutet ein langes na (auch: no) "Nein".

    Das Begrüßungs-Na, das ich vor allem aus Norddeutschland kenne, endet in hoher Stimmlage*, die süddeutsche Verneinung endet in tiefer Lage.

    Die kurze Aufforderung ("Laß das") dagegen bleibt auf derselben Höhe.

    ___
    *entweder hoch-tief-hoch oder tief-hoch
     

    Hutschi

    Senior Member
    Andere Ausdrücke für Hey!:

    Hallo! (
    He! (Mit langem "e" In der Standardsprache leicht oder sehr unhöflich, je nach Gebrauch)
    Du da! (leicht oder sehr unhöflich, je nach Gebrauch)
    Wow! (zeigt Freude und Erstaunen)

    -----
    Na! heißt eher: "Pass doch auf!" oder "Mach das ja nicht!" (mit langem "ja"), "Stop!"

    Na? ist eher eine Aufforderung. "Wirst du es machen? Leicht zweifle ich daran." Oder in einer Art Selbstgespräch: "Wird sie es wohl machen?"

    "Na!" gibt es auch in Wendungen:

    "Na warte!"
    "Na, mal sehen, ob das was taugt."
    ---
     

    Whodunit

    Senior Member
    Deutschland ~ Deutsch/Sächsisch
    Ergänzend: In Bayern und Österreich bedeutet ein langes na (auch: no) "Nein".
    Richtig. Es klingt fast wie das britische "nah!"

    Das Begrüßungs-Na, das ich vor allem aus Norddeutschland kenne, endet in hoher Stimmlage*, die süddeutsche Verneinung endet in tiefer Lage.
    Haha, das klingt nach einer Beschreibung des Chinesischen. "Na" klingt bei uns entweder wie der chinesische Ton 3 (halbtief-tief-hoch) oder 2 (steigend). Der Ton 4 (fallend) wird für "Ich muss doch sehr bitten!" verwendet.

    Die kurze Aufforderung ("Laß das") dagegen bleibt auf derselben Höhe.
    Nur am Satzanfang:

    "Na, das gefällt mir aber nicht!"

    Isoliert ist der Ton fallend!

    "Na!" (im Sinne von "Nun hör schon auf!)
     

    KnightMove

    Senior Member
    German/Austria
    Meistens wird "na" im Sinne von "Das ist doch selbstverständlich, deine Frage/Unwissenheit ist ein wenig lächerlich" benutzt.

    Beispeiel:
    "Wer ist am Zug?"
    "Na, du selber!"
     

    Hutschi

    Senior Member
    "Na!" als kurzer Aufruf kann auch eine Warnung sein, dass gleich infolge der Handlung des anderen etwas passieren könnte.

    Wenn es schon geschehen ist, gibt es oft den Ausruf

    "Na! Pass doch auf!"
     

    Henryk

    Senior Member
    Germany, German
    Informell könnte man es eigentlich vor jeder Frage placieren, solange man es nicht übertreibt und es bei jeder tut. Es fungierte dann zur Attraktion von Aufmerksamkeit.

    Na, wie geht's?
    Na, wie weit bist du?
    Na, wie war der Film?

    Bei Ausdrücken wie "na ja", "na gut" oder "na schön" drückt man aus, dass man etwas akzeptiert, obwohl einem etwas anderes lieber gewesen wäre.

    Ich glaube aber, dass wir vom Thema abschweifen. Ein Synonym für "hey" sind "Hi", "Na", "Hallo", "Moin" und "Servus". Die Versionen sind auch ziemlich weit verbreitet.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Es waren zwei Fragen. 1. Was bedeutet "Na", 2. Wie kann man "hey?" ausdrücken. Ich denke, deshalb sind wir noch beim Thema. Wobei mir nicht alle Bedeutungen von "hey?" bekannt sind. "Na" gehörte bisher nicht dazu.

    Viele Grüße von Bernd
     
    < Previous | Next >
    Top