Die Effizienz ist bei nicht gedämmten Häusern [um] bis zu 10 Prozent geringer als bei gedämmten Häusern

quiteinteresting

Member
German - Germany
Moin,

gibt es einen Bedeutungsunterschied zwischen diesen beiden Sätzen? Ich finde hierzu nichts in der Grammatik, vielleicht habe ich etwas übersehen?
  1. Die Effizienz ist bei nicht gedämmten Häusern bis zu 10 Prozent geringer als bei gedämmten Häusern
  2. Die Effizienz ist bei nicht gedämmten Häusern um bis zu 10 Prozent geringer als bei gedämmten Häusern
Danke Euch! :)
 
Last edited:
  • Hutschi

    Senior Member
    Ich sehe keinen Bedeutungsunterschied, nur einen stilistischen. In beiden Fällen größer oder gleich 90 %.
    100%-10%=90%

    Ein Unterschied wäre vorhanden zu:

    1. Die Effizienz ist bei gedämmten Häusern bis zu 10 Prozent höher als bei nicht gedämmten Häusern
    2. Die Effizienz ist bei gedämmten Häusern um bis zu 10 Prozent höher als bei nicht gedämmten Häusern
    Diese Sätze sind inhaltlich falsch.

    Das liegt daran, dass wir dann nur noch 90%+9%=99% haben, weil der Ausgangspunkt anders ist.
    Das liegt aber nicht am "um". Vielleicht sind beide Fälle verwechselt worden.

    Edit: Fehlendes "nicht" ergänzt.
     
    Last edited:

    quiteinteresting

    Member
    German - Germany
    In Ordnung, danke Dir! :)

    Ich hatte nämlich beides gefunden, sowohl

    Zudem ist der Heizenergiebedarf von Massivhäusern bis zu 10 Prozent geringer. (Downloads - DGfM - Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e.V.)
    als auch
    Kraftstoffverbrauch bei Mobilbaggern um bis zu 10 Prozent geringer (Bei höherer Leistung: Kraftstoffverbrauch bei Mobilbaggern um bis zu 10 Prozent geringer)
    und hatte mich gefragt, ob mit "um" besser Stil ist.

    Wenn ich das Adjektiv "gering" durch das Partizip "gesunken" ersetze, müsste es nach meinem Sprachgefühl zumindest immer mit "um" sein. Was meinst Du?

    "Die Effizienz ist bei nicht gedämmten Häusern nach neuesten Studien um bis zu 10 Prozent gesunken."
     

    Hutschi

    Senior Member
    Ich würde auch "um" verwenden. Selbst bei "gestiegen". Der Stil ist für mich viel besser, und es kann sein, dass es ohne "um" sogar grammatisch falsch ist, da bin ich unsicher. Aber die mathematisch-physikalische Bedeutung würde sich nicht ändern.
     

    quiteinteresting

    Member
    German - Germany
    Danke Dir! :)

    Ich lege mich dann also fest auf diese beiden Formen:
    1. Die Effizienz ist bei gedämmten Häusern bis zu 10 Prozent höher als bei gedämmten Häusern.
    2. Die Effizienz ist bei nicht gedämmten Häusern nach neuesten Studien um bis zu 10 Prozent gesunken.
    Ich versuche, das so zu begründen: "Höher" ist ein Adjektiv und beschreibt den Zustand und "sinken" ist ein Verb, das einen Vorgang beschreibt, also würde ich diese Veränderung beim Verb mit der Präposition "um" anzeigen.
     
    Top