die Luft war verraucht und dick

Micamoca

Senior Member
BCS
Kontext (Judas, Amos Oz): Sie saßen im diskreten oberen Stock des Cafés Atara, der eine Art Galerie und voller Dampf war. Der Duft von Kaffee und Kuchen mischte sich mit Zigarettenrauch und dem Geruch nasser Wollmäntel. Diese Galerie besaß kein Fenster, die Luft war verraucht und dick.
Bitte um Erklärung (obwohl ich mich fast schäme, so eine Frage zu stellen :(): bedeutet das, dass etwas Unangenehmes oder Streit droht, die Atmosphäre gespannt ist, ODER (die Luft ist) dicht, undurchdringlich?
 
  • Demiurg

    Senior Member
    German
    "dick" ist hier das Gegenteil von "klar" / "sauber". Die Luft ist verschmutzt, verqualmt, verbraucht. Man kann vor lauter Qualm nicht weit sehen. Es gibt im Deutschen den Ausdruck "die Luft ist so dick, dass man sie mit dem Messer schneiden kann".
     

    Hutschi

    Senior Member
    Wenn "dicke Luft" hier Streit bedeuten würde (Streit lag in der Luft), wäre
    "Die Luft war verraucht und dick" ein Zeugma.
    Ohne Kenntnis vom Kontext wäre es möglich, besonders in ironischer Schreibweise. Aber der Kontext und der (nicht-ironische) Stil sagen hier etwas anderes.
     
    < Previous | Next >
    Top