ein Fass aufmachen

< Previous | Next >

Alan Evangelista

Senior Member
Brazilian Portuguese
Hallo Leute!

Ich versuche, die mögliche Bedeutungen von der Redewendung "ein Fass aufmachen" verstehen. Bisher habe ich diese herausfunden:

- to celebrate something with plenty of alcohol. Example: An seiner Hochzeit machte er ein Fass auf.

- to introduce something new (and often controversial), eg point in a discussion, strategy, artistic trend, technology. Example: Ich will kein (neues) Fass aufmachen, aber wer bezahlt das eigentlich?

- to overreact to something. Example: Der Chef hat gesagt, dass er alle Mitarbeiter entlassen wird. Er hat ein Fass aufgemacht.

Quellen:
- ein Fass aufmachen – Wiktionary
- Redewendungen, Redensarten, Sprichwörter für Übersetzer, zum Deutsch lernen, für Interessierte der deutschen Sprache
- Redewendung: Ein Fass aufmachen

Stimmt das?

Word Reference gibt die folgende Definition: "to have a fling (or binge)". Soweit ich weiß, kann "to have a fling" nur bedeuten, eine gelegentliche kurze sexuelle Beziehung zu jemandem zu haben. "to have a binge" bedeutet, etwas zu viel zu konsumieren (z.B. Alkohol oder Essen). Es scheint mir, dass diese WR-Übersetzungen nicht genau mit "einen Fass aufmachen" übereinstimmen. Stimmt das?

Danke im Voraus!
 
Last edited:
  • Hutschi

    Senior Member
    - to celebrate something with plenty of alcohol. Example: Bei/auf seiner Hochzeit machte er ein Fass auf. :confused:
    Here "ein Fass aufmachen/öffnen" is not an idiom but a description. It is either a barrel of wine or a barrel of beer.
    In case of beer is is usually "anzapfen". In case of wine I do not know a special term. Is it "anzapfen", too?

    - to introduce something new (and often controversial:confused:, eg point in a discussion, strategy, artistic trend, technology. Example: Ich will kein (neues) Fass aufmachen, aber wer bezahlt das eigentlich?
    - to overreact to something.:tick: Example: Der Chef hat gesagt, dass er alle Mitarbeiter entlassen wird. Er hat ein Fass aufgemacht.:confused:
    Here the first part seems to be correct. But the example does not fit well.

    It is vice versum:

    Der Chef hat ein (großes) Fass aufgemacht und gesagt, dass er alle entlassen will.
    (Whether he indeed will do it, is not important here.)
    = (ungefähr) Der Chef hat sich sehr aufgeregt und herumgeschrien, dass er alle entlassen wird.

    ---

    The base meaning as idiom is to become angry and to raiss a fuss -- or to exaggerate with arguments.

    This is just an explanation, not a translation.

    ---
    Redensartenindex (Source in #2)#
    I will write what I use and know and what I do not know.

    1. ausgelassen feiern Synonyme für ausgelassen feiern
    (I did not know this. I understand they open a barrel, not to have a party in general.)

    2. etwas zur Sprache bringen
    Synonyme für zur Sprache bringen
    ; etwas Neues einführen; etwas in Erscheinung treten lassen (I would not name this "ein Fass aufmachen, I would not understand it this way.)
    Synonyme für in Erscheinung treten lassen
    ; etwas ins Rollen bringen (I would not understand it this way.); viel Aufhebens machen (I would understand it this way only in special context.)
    Synonyme für viel Aufhebens machen
    ;für Aufregung sorgen (This is the meaning I would understand like in the index.)

    Does somebody in the forum use "ein Fass aufmachen" in sense 1 or in the sense of the first two examples in 2?
    In which context?
    Synonyme für für Aufregung sorgen
     
    Last edited:

    Alan Evangelista

    Senior Member
    Brazilian Portuguese
    Eine genauere Aufstellung der Bedeutungen findest du bei redensarten-index.de.
    Das ist eine der Quellen, die ich in meinem ersten Beitrag erwähnt habe. Sie ist ein bisschen verwirrend, weil sie mehrere nicht verwandte Bedeutungen und Beispiele gruppiert. Die augelisteten Bedeutengen dort sind:

    - ausgelassen feiern (= to celebrate wildly). Wiktionary sagt, dass oftmals wird viel Bier getrunken. Deshalb habe ich vorher nach die genaue Bedeutung gefragt.

    - etwas zur Sprache bringen (= to bring something up). Wiktionary sagt, dass oftmals der discutiert Punkt ist kontrovers. Deshalb habe ich vorher nach die genaue Bedeutung gefragt.

    - etwas Neues einführen (= to introduce something new)

    - etwas ins Rollen bringen (= to get things moving). Könnte jemand ein Beispiel geben?

    - etwas in Erscheinung treten lassen (= to have something appear). Könnte jemand ein Beispiel geben?

    - viel Aufhebens machen (= to make a big thing thing out of sth.). Die dritte Quelle, die ich erwähnt habe, sagt, dass "ein Fass aufmachen" "Wirbel um etwas Unwichtiges macht" bedeutet. Ich nehme an, dass sie bezieht sich auf diese Bedeutung.

    - für Aufregung sorgen (= to cause a stir). Anscheinend ist dies die üblicheste Bedeutung des Ausdrucks. Kann es negativ (z.B. eine Schelte vom Chef) oder positiv (z.B. eine unerwartete Gehaltserhöhung) sein?
     
    Last edited:

    Alan Evangelista

    Senior Member
    Brazilian Portuguese
    Example: An seiner Hochzeit machte er ein Fass auf.
    Example: Bei/auf seiner Hochzeit machte er ein Fass auf. :confused:

    Here "ein Fass aufmachen/öffnen" is not an idiom but a description. It is either a barrel of wine or a barrel of beer.
    Bitte bearbeiten Sie den zitierten Text nicht, um Verwirrung zu vermeiden.

    Das glaube ich nicht. Dieser Satz ist ein Beispiel von der Bedeutung "to celebrate" auf Wiktionary (meine erste Quelle).
     

    Alan Evangelista

    Senior Member
    Brazilian Portuguese
    Sie ist ein bisschen verwirrend, weil sie mehrere nicht verwandte Bedeutungen und Beispiele gruppiert.
    Das ist richtig. »Ein Fass aufmachen« kann diese verschiedenen Bedeutungen haben. Der Sinn ergibt sich (wie meistens) aus dem Kontext
    Vielleicht war ich nicht klar. Das verwirrende ist nicht die verschiedenen möglichen Bedeutungen, sondern wie sie angezeigt werden:

    1. ausgelassen feiern
    2. etwas zur Sprache bringen, etwas Neues einführen, etwas in Erscheinung treten lassen, etwas ins Rollen bringen, viel Aufhebens machen, für Aufregung sorgen
    BEISPIELE
    1. Beispiel A
    2. Beispiel B; Beispiel C; Beispiel D; ...

    anstatt

    1. ausgelassen feiern
    2. etwas zur Sprache bringen
    3. etwas Neues einführen
    4. etwas in Erscheinung treten lassen
    5. etwas ins Rollen bringen
    5. viel Aufhebens machen
    7. für Aufregung sorgen
    BEISPIELE
    1. Beispiel A
    2. Beispiel B;
    3. Beispiel C;
    4. Beispiel D; ...

    Es ist nicht immer klar, auf welche Bedeutung sich jedes Beispiel bezieht.

    Die meisten meiner ursprünglichen Fragen wurden bisher nicht beantwortet. Ich bin jedem sehr dankbar, der die Geduld hat, meine ersten beiden Beiträge zu lesen und die Fragen zu erklären.
     
    Last edited:

    Hutschi

    Senior Member
    ...

    - to celebrate something with plenty of alcohol. Example: An seiner Hochzeit machte er ein Fass auf. :confused:

    - to introduce something new (and often controversial), eg point in a discussion, strategy, artistic trend, technology. Example: Ich will kein (neues) Fass aufmachen, aber wer bezahlt das eigentlich?

    - to overreact to something. Example: Der Chef hat gesagt, dass er alle Mitarbeiter entlassen wird. Er hat ein Fass aufgemacht.

    Quellen:
    - ein Fass aufmachen – Wiktionary
    - Redewendungen, Redensarten, Sprichwörter für Übersetzer, zum Deutsch lernen, für Interessierte der deutschen Sprache
    - Redewendung: Ein Fass aufmachen

    Stimmt das?

    Word Reference gibt die folgende Definition: "to have a fling (or binge)". Soweit ich weiß, kann "to have a fling" nur bedeuten, eine gelegentliche kurze sexuelle Beziehung zu jemandem zu haben. "to have a binge" bedeutet, etwas zu viel zu konsumieren (z.B. Alkohol oder Essen). Es scheint mir, dass diese WR-Übersetzungen nicht genau mit "einen Fass aufmachen" übereinstimmen. Stimmt das?
    Ich denke ebenfalls, dass "to have a fling" nicht dasselbe ist.

    Wie ich schon schrieb, kenne ich nur die wörtliche Bedeutung "ein Fass öffnen bzw. anzapfen" und die annähernde Bedeutung: (in Wut) eine übertriebene Rede zu einem bestimmten Thema zu halten. Eine ähnliche Redewendung ist: "aus einer Mücke einen Elefanten machen."

    Die anderen in der Quelle angegebenen Bedeutungen habe ich noch nicht gehört oder verwendet.

    Manche würde ich eher im Sinne meiner Interpretation verstehen.
    Beispiel:
    Ich will kein (neues) Fass aufmachen, aber wer bezahlt das eigentlich? --- Ich will nicht übertreiben (und euch beschimpfen) - aber wer bezahlt das eigentlich? (... ein neues Fass - so würde ich es nicht sagen oder verstehen.)
    Ich will nicht aus einer Mücke einen Elefanten machen, aber wer bezahlt das eigentlich?

    ---
    Ein Ergebnis davon, dass man ein Fass öffnet, kann sein, dass man ausgelassen feiert oder besoffen wird, wenn man sich nicht zurückhält.

    ---
    Ich weiß nicht, in welcher Gegend die anderen Bedeutungen verwendet werden. Ich markiere es:


    1. ausgelassen feiern :confused:
    2. etwas zur Sprache bringen :confused:
    3. etwas Neues einführen:confused:
    4. etwas in Erscheinung treten lassen :confused:
    5. etwas ins Rollen bringen :confused:
    5. viel Aufhebens machen :tick: Im Sinne, dass man dabei übertreibt und andere verbal angreift)
    7. für Aufregung sorgen :tick: (Nur im Sinne einer Rede entsprechend 5) Wenn man ein Fass aufmacht, sorgt man für Aufregung. Um für Aufregung zu sorgen, braucht man kein Fass aufzumachen. Es gibt viele andere Möglichkeiten. Die Bedeutung der Wendungen ist sehr unterschiedlich. In Verbindung mit 5) würde es funktionieren. Beispiel: Eine übertriebene Rede halten, mit der man jemanden beschimpft, weil er etwas falsch gemacht hat.

    :confused: - Ich habe das noch nie so verwendet und kenne es nicht.
     
    Last edited:

    Kajjo

    Senior Member
    (A) - to celebrate something with plenty of alcohol. Example: An seiner Hochzeit machte er ein Fass auf.

    (B) - to introduce something new (and often controversial), eg point in a discussion, strategy, artistic trend, technology. Example: Ich will kein (neues) Fass aufmachen, aber wer bezahlt das eigentlich?
    These are the two basic meanings. Both are figurative.

    (A) means not to literally open a barrel, but jokingly it refers to a feast or celebration where people make party and have fun. In most cases there will be a lot of drinks involved but despite the literal meaning it is not primarily about drinking, but about joy and fun. This is "slightly figurative" because at some parties you could actually have a barrel of beer. However, the literal sense of "to open a barrel" would be expressed with "ein Fass anzapfen" and not with "ein Fass aufmachen". Only in an unusually over-mechanical thinking, you can literally "ein Fass aufmachen", e..g like for inspection.

    (B) is meant very figuratively. It is about a new topic that will lead to a lot of discussion/argument/controversy.

    - to overreact to something. Example: Der Chef hat gesagt, dass er alle Mitarbeiter entlassen wird. Er hat ein Fass aufgemacht.
    This does not really fit. "Overreacting" is not a good description of this phrase. I recommend to forget about the "overreacting" part. Just focus on "new topic with lots of discussion/argument/controversy"

    kann "to have a fling" nur bedeuten, eine gelegentliche kurze sexuelle Beziehung zu jemandem zu haben.
    I agree. I always understood "fling" in the sexual sense and that does NOT fit at all here. The "binge" part fits more or less, but "Fass aufmachen" refers more to partying than to drinking.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Hi, this is interesting.
    I even would not unterstand
    "An seiner Hochzeit machte er ein Fass auf." without barrel.
    I would understand without further context only to overreact to something verbally. Just the contrary to Kajjo's understanding. ... Kajjo's "lots of discussion/argument/controversy" is possible - and the main content, however. A new topic may be or not in my understanding.

    The reason may be: We are using idioms very seldom. So they may change their meaning and usage regionally.

    I'm glad, we agree about the "to flinge" part.

    Edit:
    So thank you for enlighting me. (Danke für die neuen Erkenntnisse.)

    Until now I only understood as idiom:

    overreacting (with lots of discussion/argument/controversy)

    (Without overreacting and just appropriate discussion/argument/controversy I would not use the idiom "ein Fass aufmachen")
     
    Last edited:

    Kajjo

    Senior Member
    (Without overreacting and just appropriate discussion/argument/controversy I would not use the idiom "ein Fass aufmachen")
    Situation 1: Man diskutiert über ein an sich harmloses Thema und der andere fängt an, das Thema aufzublasen, auf persönlich betroffen zu machen, viel mehr Streit und Aufregung zu verursachen, als einem selbst angemessen erscheint. Da passt "Überreaktion" noch am ehesten, trotzdem liegt der Fokus für mich eher auf "Streit" denn auf "Überreaktion", aber ich kann den Punkt hier schon sehen. Das funktioniert für mich besonders gut mit "so ein":

    Nun mach doch nicht gleich so ein Fass auf! So schlimm ist das doch nun auch wieder nicht!

    Situation 2: Langes, nerviges Meeting in der Firma, drei wichtige Themen wurden besprochen, alle haben genug und da spricht jemand noch ein ganz neues Thema an, das mindestens auch lange dauern oder aber meistens offensichtlich wilde Diskussionen hervorrufen wird. Gleiches gilt auch für eine neue Perspektive zum aktuellen Thema, die ebenfalls ganz neue Probleme oder Diskussionen mit sich bringen wird. Funktioniert besonders gut mit "neues" oder dergleichen. Diese Verwendung höre ich sehr oft.

    Nun lass uns nicht noch ein neues Fass aufmachen!
    Stop! Kein weiteres Fass aufmachen! Bleib bitte beim Thema!
     

    Hutschi

    Senior Member
    Danke, Kajjo.
    Die erste Verwendung ist, wie ich es kenne. Erst bei der Überreaktion fängt in meinem "inneren" Wörterbuch das "Fass aufmachen" an.

    Situation 2: Diese Verwendung habe ich noch nicht gehört.

    Es setzt für mich eigentlich voraus, dass bereits ein Fass aufgemacht wurde. Entweder ist es eine Bedeutungserweiterung oder bei mir eine Bedeutungseinschränkung. Interessant, dass es oft verwendet wird.

    Wenn vorher bereits gestritten wurde, würde es aber auch bei mir passen, ich würde es dann aber anders verstehen: Beginnen wir nicht, erneut so übertrieben zu streiten.

    ---

    Für mich ergibt sich die Schlussfolgerung: Redewendungen werden sehr unterschiedlich verwendet. Man muss immer sehen, ob sie zum Kontext passen, sonst gibt es leicht Missverständnisse.
     

    Kajjo

    Senior Member
    Es setzt für mich eigentlich voraus, dass bereits ein Fass aufgemacht wurde, Entweder ist es eine Bedeutungserweiterung oder bei mir eine Bedeutungseinschränkung. Interessant, dass es oft verwendet wird.
    Ja, man empfindet sozusagen jedes mühselig ausdiskutierte Thema als ein Fass und möchte gegen Ende des Meetings nicht noch ein neues Fass aufmachen.

    Nun lass uns nicht noch ein neues Fass aufmachen!
    = Bitte lass uns heute kein neues Thema mehr beginnen! Das dauert doch sonst noch ewig!
     

    Alan Evangelista

    Senior Member
    Brazilian Portuguese
    Ich denke ebenfalls, dass "to have a fling" nicht dasselbe ist.
    I agree. I always understood "fling" in the sexual sense and that does NOT fit at all here. The "binge" part fits more or less, but "Fass aufmachen" refers more to partying than to drinking.
    Thanks for confirming it! I'll report this wrong translation to WR.

    (A) means not to literally open a barrel, but jokingly it refers to a feast or celebration where people make party and have fun. In most cases there will be a lot of drinks involved but despite the literal meaning it is not primarily about drinking, but about joy and fun.
    Thanks for making it clear that the presence of alcohol is often implicit, but not always.

    - to introduce something new (and often controversial), eg point in a discussion, strategy, artistic trend, technology.
    - etwas zur Sprache bringen (= to bring something up). Wiktionary sagt, dass oftmals der discutiert Punkt ist kontrovers.
    (B) is meant very figuratively. It is about a new topic that will lead to a lot of discussion/argument/controversy.
    Thanks for confirming that the saying does not mean simply "to introduce any new subject" (as one could infer from the definition given by redensarten-index.de), but specifically a subject which will lead to discussion/controversy.

    This does not really fit. "Overreacting" is not a good description of this phrase. I recommend to forget about the "overreacting" part. Just focus on "new topic with lots of discussion/argument/controversy"
    Do you disagree then with
    Redewendung: Ein Fass aufmachen (my third reference in the original post)?

    This YouTube video also seems to point at this meaning at 1:20 :

    One of the meanings given in redensarten-index.de is "to cause a stir". That could be done in several ways. One way is introducing a controversial subject in a conversation. Another way is overreacting to a situation. Therefore, both contexts/usages seem valid to me. Maybe each one of them is more common in a different geographic region?
     

    Hutschi

    Senior Member
    One of the meanings given in redensarten-index.de is "to cause a stir". That could be done in several ways. One way is introducing a controversial subject in a conversation. Another way is overreacting to a situation. Therefore, both contexts/usages seem valid to me. Maybe each one of them is more common in a different geographic region?
    Yesterday I attended a birthday party and asked for the meaning of "ein Fass aufmachen". They went along the phrase "overreacting" (like to start an insult (Beschimpfung) etc.) It is als to start a stir in such sense. There were about ten persons.

    So it really seems to be regionally different, not only in my mind.

    One way is introducing a controversial subject in a conversation. - This is not "ein Fass aufmachen" in my region.
    PS: it is in Dresden/Sachsen.
     

    Kajjo

    Senior Member
    but specifically a subject which will lead to discussion/controversy.
    Yes, that is the important part of the phrase. It does not fit to any new topic in general.
    Do you disagree then with
    Redewendung: Ein Fass aufmachen (my third reference in the original post)?
    I wouldn't use it that way, but I'd understand it without a feeling of complete wrongness. It's borderline.
    This YouTube video also seems to point at this meaning at 1:20
    1:20 finde ich passend. Du interpretierst den Schwerpunkt vielleicht falsch. Ich verstehe hier, der Chef beginnt eine Sache, die viel Ärger hervorrufen wird. Das hat ja nichts mit Überreaktion zu tun.
    One way is introducing a controversial subject in a conversation. Another way is overreacting to a situation. Therefore, both contexts/usages seem valid to me.
    I only use it in the sense of "new controversial topic" but not for "overreaction". Yes, maybe these are regional or individual variants. Sometimes maybe the two issues overlap and that might be why people describe/define it wrongly?
     

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    Was sagt Ihr dazu:
    Die Redewendung "Ein Fass aufmachen" hat ihren Ursprung in der englischen Sprechweise "To make a fuss of somebody/something". Das bedeutet so viel wie "Wirbel um etwas machen". Aus dem Wort "fuss" ist im Laufe der Zeit "Fass" geworden. So schnell kann eine englische Redewendung eingedeutscht werden.
    ?

    "Zu meiner Zeit in Deutschland" gab's den Ausdruck "Ein Fass aufmachen" iSv. "großen Wirbel um etwas machen" nicht. Diese Bedeutung habe ich erst hier im Forum entdeckt. Deshalb erscheint mir die Behauptung "Ein Fass aufmachen" hat ihren Ursprung in der englischen Sprechweise "To make a fuss of somebody/something" plausibel.
    Wie seht Ihr das?
     

    Frieder

    Senior Member
    Ich könnte es mir gut vorstellen. Wenn man im wörtlichen Sinne »ein Fass aufmacht« ... dann hat man etwas zu trinken. Mit »Wirbel machen« hat das nichts zu tun.
    Eine volksethymologische Eindeutschung also, wie die kalte Muschi (Calimocho = Wein + Cola)? Durchaus möglich.
     

    Kajjo

    Senior Member
    Wie seht Ihr das?
    Leider enthält der Artikel keine Zeitangaben. Ich kenne den Spruch jedenfalls schon sehr lange.

    Inhaltlich könnte das grob passen, aber so richtig glaube ich noch nicht dran. Es würde jedenfalls die beiden grob unterschiedlichen Bedeutungen erklären, dann "Feiern" als deutsche Ableitung und "Wirbel machen" von EN "fuss".
     
    < Previous | Next >
    Top