ein klein wenig Mystifikation mag mitgelaufen sein (Mauthner)

Löwenfrau

Senior Member
Brazilian Portuguese
Im Wörterbuch finde ich keine Bedeutung von "mitgelaufen" (mitlaufen), die in den folgenden Kontext gut passt. Ich vermute aber, es könnte etwas wie "begleiten" oder auch "beikommen" meinen. Aber ich bin nicht sicher, und den Stazbau mit "es mag..." hat mir auch verwirrt...
Ich gebe hier das ganze Paragraf:


"An dem Ernste dieser Mystik darf man nicht zweifeln, so schlecht sie zu dem bekannten gegenständlichen Denken Goethes passen mag. Aber es kann kein Zufall sein, daß Goethe derartige Phantasien nur gesprächsweise von sich gab; der gewissenhafte Mann hütete sich, derlei Eingebungen der Stimmung zu veröffentlichen, und ein klein wenig Mystifikation mag mitgelaufen sein. Ganz ohne Scherz konnte ein Goethe von einer Verpflichtung der Natur nicht sprechen; und vollends der immer wiederkehrende aristokratische Hochmut, der die Unsterblichkeit nur für sich und ein paar gute Freunde in Anspruch nimmt und das übrige Weltgesindel unbekümmert vernichten läßt, wird doch mißverstanden, wenn man ihn als ein ernsthaftes Dogma zitiert. Der uralte schöne Unsterblichkeitsglaube war für Goethe ein Riesenspiel, das von Todesgedanken ablenkte." http://www.zeno.org/Mauthner-1923/A/Unsterblichkeit+der+Seele


Ich danke im Voraus!
 
  • Schlabberlatz

    Senior Member
    German - Germany
    Yes, "begleiten" fits the context. "A little mystification may also have been included in his statement".
    >Ich gebe hier das ganze Paragraf - correction: "Ich gebe hier den ganzen Paragraf wieder" - or "den ganzen Paragraphen" (old style).
     
    < Previous | Next >
    Top