Ein Mann, der bereit ist, uns zu helfen (Syntax)

oacoacoac

New Member
romanian
Ein Mann, der bereit ist uns zu helfen.


oder

Ein Mann, der bereit uns zu helfen ist.

Welche Variant ist korrekt?

Vielen dank im Voraus!
 
  • Arukami

    Senior Member
    Hi, is the comma really optional in this case - and why?
    Ich bin mir hier auch sehr unsicher.
    Ich weiß, dass es auf jeden Fall korrekt ist, eines zu setzen, da es sich ja hier um einen erweiterten Infinitiv handelt.
    Und mit der neuen Rechtschreibung darf man ja sogar beim einfachen/bloßen Infinitiv das Komma setzen, wenn es hilft, die Struktur des Satzes herauszustellen.
    Genauso darf man aber auch beim erweiterten das Komma weglassen - aber hier gelten ganz viele Ausnahmen, wo man es doch setzen muss, die mehr verwirrend als alles andere sind.
    Hier unter Punkt 116 findet sich das Beispiel Wir empfehlen[,] ihm zu folgen., welches dem ursprünglichen Satz ja sehr nahe kommt. Der einzige Unterschied wäre dann hier wieder noch, dass es noch den Einschub , der bereit ist, gibt - womit das Ganze dann wieder anders aussehen könnte.
    Ich glaube aber auch nicht, dass eine der Regeln unter 117 zutrifft.
    Im Zweifel würde ich es einfach setzen - korrekt ist es dann in jedem Fall.
     
    Last edited:

    ablativ

    Senior Member
    German(y)
    Obwohl ich selbst beim erweiterten Infinitiv immer ein Komma setze, ist es dennoch fakultativ, wenn der Sinn des Satzes eindeutig ist.

    Umgekehrt muss auch beim einfachen Infinitiv ein Komma gesetzt werden, wenn die Bedeutung des Satzes erst durch ein zu setzendes Komma eindeutig wird.

    Beispiel: Er versprach leise zu singen. (Hat er das Versprechen leise vorgetragen? - oder will er leise singen?)

    Also muss der Satz entweder er versprach leise, zu singen (einfacher Infinitiv, dennoch mit Komma) oder er versprach, leise zu singen ​(erweiterter Infinitiv) lauten.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Obwohl ich selbst beim erweiterten Infinitiv immer ein Komma setze, ist es dennoch fakultativ, wenn der Sinn des Satzes eindeutig ist. ...
    Das war die Regel zwischen 1996 und 2004/2006.

    Soviel ich die Reform 2006 verstehe, ist das Komma in vielen Fällen wieder obligatorisch (was ich begrüße), aber ich habe nur teilweise verstanden, unter welchen Bedingungen es noch freigestellt ist.
    Es gab auch 2011 eine Minireform, die hier aber nicht zutrifft.
    Insbesondere bin ich nicht sicher bei dem zur Debatte stehenden Satz.

    Ein Mann, der bereit ist, uns zu helfen. http://rechtschreibrat.ids-mannheim.de/download/regeln2006.pdf
    Das Komma muss zum Beispiel gesetzt werden unter der Bedingung:
    Paragraph 75 (3) die Infinitivgruppe hängt von einem Korrelat oder einem Verweis-
    wort ab (siehe § 77(5))
    Ich denke, wir haben hier ein Verweiswort, deshalb muss das Komma stehen.
    Aber die Kommission hat es so kompliziert ausgedrückt, dass ich nicht völlig sicher bin.


    Bei "Ein Mann, der bereit uns zu helfen ist." denke ich, dass die Kommas obligatorisch stehen müssen, aber selbst dann ist es eher schlechter Ausdruck, ich denke aber nicht, dass es dann im strikten Sinne falsch ist. "Ein Mann, der bereit, uns zu helfen, ist."
     
    Last edited:
    < Previous | Next >
    Top