eng vs. schmal

fliederblau

New Member
Russian
Hallo zusammen!

Können Sie mir bitte den Unterschied zwischen "eng" und "schmal" erklären, wenn es um geringe Ausdehnung zwischen zwei Seiten oder in seitlicher Richtung geht?
Was klingt besser: ein schmaler oder ein enger Weg? Gibt es stilistische Besonderheiten oder ist es absolyte Synonymie?

Liebe Grüße,
Irina
 
  • Shiratori99

    Senior Member
    German - Germany
    Hallo!

    Ich denke, eng wird nur (oder hauptsächlich) bei 3-dimensionalen Objekten benutzt, schmal hingegen bei 2-dimensionalen Objekten bzw. wenn die dritte Dimension keine Rolle spielt.

    Beispiele:

    Ein schmaler Weg. (Es geht um die Länge und Breite, die Höhe spielt keine Rolle)

    Eine enge Öffnung. (Länge x Breite x Höhe)

    Aber:

    Ein schmaler Spalt. (Länge x Breite)
     

    Demiurg

    Senior Member
    German
    Ich denke, eng wird nur (oder hauptsächlich) bei 3-dimensionalen Objekten benutzt, schmal hingegen bei 2-dimensionalen Objekten bzw. wenn die dritte Dimension keine Rolle spielt.
    Kein schlechter Ansatz. Ich denke aber, es ist jeweils eine Dimension weniger:

    Ein schmaler Weg. (1 Dimension: Breite)

    Eine enge Öffnung. (2 Dimensionen: Breite + Höhe)
     

    Hutschi

    Senior Member
    "Eng" wird immer im Zusammenhang mit einer Öffnung (im weitesten Sinne) gebraucht.
    eine enge Schlucht, ein enger Weg (bei dem links und rechts zum Beispiel Mauern sind), enge Hosen, ein enger Strumpf

    "Schmal" ist die Ausdehnung eines Objektes in der Breite. (auch manchmal im übertragenen Sinn: schmale Kost).

    Ein enger Weg ist auch ein schmaler Weg.
    Ein schmaler Weg ist aber nicht immer eng.
     

    fliederblau

    New Member
    Russian
    Danke vielmals! In dieser Richtung habe ich gar nicht gedacht. Es steht immer geschrieben, dass "ein enger Weg" und "ein schmaler Weg" beide möglich sind, aber von Kleidungsstücken man nur "eng" sagen kann. Und ich habe mir schon lange den Kopf zerbrochen.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Hier sind es Länge, Breite und Tiefe.

    Die Meerenge ist - von oben betrachtet, schmal.
    Wenn man die Höhe - hier die (Wasser-)Tiefe - mit berücksichtigt, ist sie eng. Enge ist immer "von innen" betrachtet, in eine Enge passen nur schmale Formen.
    Nur ein schmales Schiff passt durch, wenn die Meerenge sehr eng ist.

    Von Meerengen spricht man aber auch, wenn sie relativ zum Schiff breit sind. Sie sind eng im Verhältnis zur Wasserfläche, hierdurch kann eine starke Strömung entstehen.
    Verengen bedeutet zugleich unvollständig verschließen.
     

    Kajjo

    Senior Member
    Die Idee mit "Breite" und "Breite und Höhe" klingt zwar ganz interessant, geht meiner Meinung nach aber an der Sache vorbei.

    "Eng" bezieht sich immer auf eine Öffnung (Tür, Weg, Gang, Luke...) und der Kerngedanke ist, wie man da durch kommt. Ein enger Weg ist also ein Weg, der einen beengt, der zu schmal ist, um wirklich angenehm durchzukommen.

    "Schmal" ist einfach eine Qualifikation auf der Skala von breit bis schmal und sagt etwas über die relative, empfundene Breite aus. Schmal kann man auf alles anwenden, was irgendwie eine Breite hat. Ein Papierstreifen kann schmal sein (aber wohl so gut wie niemals eng), selbst eine schmächtige Person kann man als schmal empfinden, ein Gesicht kann schmal sein. Auch Grundstücke können schmal sein (also viel länger als breit). Nichts davon ist normalerweise eng.

    Auf einer schmalen Straße kann es eng werden, wenn sich zwei Autos begegnen. Wenn nicht, dann ist sie nur schmal.

    (Die Wassertiefe spielt bei einer Meerenge keine Rolle für die Namensgebung. Es geht um die schmale Öffnung. Gleichwohl mag oft auch die Tiefe beschränkt sein, also eine Untiefe.)
     

    Hutschi

    Senior Member
    Hallo, Kajjo,
    ich gebe Dir (fast) recht. Ich denke aber, eine Öffnung hat zwei Dimensionen, deshalb spielt die Wassertiefe (bewusst oder unbewusst) eine Rolle.
    Wenn die Tiefe Null oder sehr gering ist, spricht man in der Seemannssprache nicht von "Meerenge" sondern von "Untiefe". Von Meerenge spricht man nur, wenn eine gewisse Tiefe vorhanden ist. (Umgangssprachlich ist "Untiefe" auch eine unermesslich große Tiefe.)

    Ich gebe hier noch weitere Beispiele aus anderen Bereichen:
    "Eng" bezieht sich immer auf eine Öffnung (... Strümpfe, Jacke, Kleid, Schuhe, Bett, Küche ...)

    Öffnung wird nicht im Sinne von "Loch" sondern im Sinne vom "Umgebung" verwendet, deshalb die Angabe der Dimensionen.

    "Eng" kann erwünscht sein (Stützstrümpfe).

    In vielen Fällen sind eng und schmal eng verbunden.

    (Eng kann also auch "dicht aneinanderliegend" bedeuten, "mit wenig oder ohne Zwischenraum".)
    In diesem Fall bezieht es sich auf den Abstand, nicht auf den Platz.

    Kajjo: Auf einer schmalen Straße kann es eng werden, wenn sich zwei Autos begegnen. Wenn nicht, dann ist sie nur schmal.
    Hier ist eine übertragene Bedeutung mit im Spiel: "Eng werden"="gefährlich werden". Platz und Abstand spielen hier eine gemeinsame Rolle.
     
    Last edited:
    < Previous | Next >
    Top