enttäuschen (Aussprache Präfix "ent-")

gvergara

Senior Member
Castellano (variedad chilensis)
Hallo,

Ich frage mich, wie man dieses Präfix ausprechen soll, wenn das Verb, das dem Präfix ent_ folgt, mit einem t beginnt,wie zum Beispiel in enttäuschen. Spricht man ein oder zwei t's aus?
 
  • berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Wenn man jemanden bittet, das Wort "korrekt" auszusprechen, wird er wahrscheinlich zwei separate ts, mit zwei separaten Verschlüssen und zwei separaten Freigaben sprechen, so wie Thonatas hier bei Forvo. Das ist aber eine "gefühlte" Aussprache, die in natürlicher Sprache praktisch nie tatsächlich vorkommt. Phonemisch ist die Aussprache in der Tat mit zwei ts, die bei artikulierter Aussprache meist durch eine etwas längere Pause zwischen Verschluss und Freigabe, als man es bei einem normalen t machen würde, realisiert wird. Eine verlässliche und hörbare Opposition zwischen kurzem und langem t, so wie man es aus dem Italienischen oder Schwedischen kennt, gibt es allerdings nicht. Langkonsonanten sind normalerweise im Deutschen verschwunden, haben sich eingeschränkt aber zwischen Morphemgrenzen gehalten. Eine Aussprache ohne Dehnung, also en-täuschen, würde aber in natürlicher Sprachumgebung nicht auffallen.

    Verlässlich existieren Langkonsonanten nur noch bei verbundener Aussprache an Wortgrenzen, wie zum Beispiel in im Meer [ɪm'meːɐ]. Würde hier das m nicht gedehnt ausgesprochen, würde man wahrscheinlich eine abweichende Aussprache von immer wahrnehmen.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Eine Aussprache ohne Dehnung, also en-täuschen, würde aber in natürlicher Sprachumgebung nicht auffallen.
    Genau.

    Beispiele:

    • Nachrichtensprecher würden 2 "t" aussprechen, wobei die Pause extrem kurz ist. Es ist eigentlich gar keine Pause, sondern lediglich eine kurze Behauchung des ersten "t" und angedeuteter Knacklaut vor dem zweiten, denke ich. Stimmt das?

    • Ein Lehrer in den ersten Schuljahren würde es im Diktat wahrscheinlich überdeutlich sprechen. Also mit einer sehr kurzen Pause und behauchtem ersten "t" und deutlichem Knacklaut vor dem zweiten.

    • In der Alltagssprache wird eher selten so deutlich gesprochen. Man spricht schneller und Laute werden zusammengezogen oder sogar weggelassen. Es wird zu "entäuschen".


    Ist der Effekt, dass ntt zu nt an Wortfugen bzw. Silbenfugen zusammengezogen wird, eine Form der Assimilation? Wie heißt er korrekt?

    --
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Ist der Effekt, dass ntt zu nt an Wortfugen bzw. Silbenfugen zusammengezogen wird, eine Form der Assimilation? Wie heißt er korrekt?
    Ich würde es nicht so nennen. Es wird ja kein Laut gegen einen anderen Ausgetauscht, so wie bei Import, was sich im lateinischen Ursprung des Wortes aus in + port- zusammensetzt. Hier wird nur das lange t verkürzt. -- Bzw. die Länge verliert ihre Bedeutung; so ist es vielleicht richtiger.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Danke, Bernd. Ich dachte, "nt" wird zu "n" zusammengezogen. Es bleiben ja zwei Wörter, die dann zu einem zusammengesetzt sind. Das war aber falsch, die Frage war also berechtigt. Ich hatte es nicht als ein langes "t" empfunden.
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Danke, Bernd. Ich dachte, "nt" wird zu "n" zusammengezogen.
    Das würde ich so sehen, wenn das Ergebnis *enntäuschen mit gedehntem n wäre. Für die Existenz einer solchen Form sehe ich aber keine Anzeichen.
    Ich hatte es nicht als ein langes "t" empfunden.
    Das gibt es im modernen Deutschen auch nicht mehr als eigenständiges Konstrukt außer in einigen wenigen Ausnahmen und auch nur bei getrennten Wörtern, die verbunden angesprochen werden. Darum auch mein Zusatz:
    -- Bzw. die Länge verliert ihre Bedeutung; so ist es vielleicht richtiger.
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    So sehe ich das nämlich auch: "gefühlt" ist das t lang, es gibt aber keine verlässliche Unterscheidung in der tatsächlichen Artikulation.
     

    Kajjo

    Senior Member
    So sehe ich das nämlich auch: "gefühlt" ist das t lang, es gibt aber keine verlässliche Unterscheidung in der tatsächlichen Artikulation.
    Sorry, ich kann mir kein langes T vorstellen. Vielleicht verstehe ich auch nur nicht, was du meinst.

    Aber "antäuschen" und "enttäuschen" sind für mich bezüglich n-t identisch.
     

    elroy

    Imperfect mod
    US English, Palestinian Arabic bilingual
    I do pronounce a longer “t” in “enttäuschen” than “antäuschen.” Maybe I’m doing it wrong? :confused:
     

    Hutschi

    Senior Member
    “enttäuschen” vs. “antäuschen”

    I do not think that there is any problem in natural daily language. There is a range of realisations depending on sentences, mood, speak situation, personal differences between people, region, accent and others.

    Only: you can say "enttäuschen" with two "t" but never "antäuschen".
     
    Top