es kommt niemand zu Schaden

Perseas

Senior Member
Hallo,

das Folgende ist aus einem Fernsehfilm. Beim Verhören sagt ein Täter über seinen Komplizen:
"Ich hab den Wachmann nicht umgebracht. Das hat er getan. Er hat vorher gesagt, es kommt niemand zu Schaden. Er hat sich nicht unter Kontrolle".

Ich verstehe was "es kommt niemand zu Schaden" bedeuten soll: "wir haben nicht die Absicht, irgendeinen zu schaden". Aber ich weiß nicht, ob "niemand" im Akkusativ oder Nominativ ist. Es erinnert mich an "es gibt + Akk" und deshalb vermute ich, dass "niemand" Akkusativ ist.

Andererseits bei diesem Satz "Hauptsache kein Mensch kommt zu Schaden" glaube ich, dass "kein Mensch" rein im Nominativ ist.

Vielen Dank
 
  • Frank78

    Senior Member
    German
    Nach "Es kommt..." können prinzipiell alle Fälle stehen.

    Hier haben den Nominativ.
    Wer Kommt zu Schaden? - Niemand.

    oder:

    "Niemand kommt zu Schaden."

    Der Satz heißt soviel wie "niemand wird verletzt oder getötet".
     

    Frank78

    Senior Member
    German
    Also könnte man auch sagen "Er hat vorher gesagt, niemand kommt zu Schaden".

    Ja, klar.

    Eigentlich müsste allerdings Konjunktiv I stehen, da indirekte Rede.

    Er hat vorher gesagt, es komme niemand zu Schaden.
    Er hat vorher gesagt, niemand komme zu Schaden.

    Umgangssprachlich sind wohl der Indikativ oder auch Konjunktiv II (würde zu Schaden kommen) mittlerweile in Ordnung.
     
    Last edited:
    Top