Es wäre besser, wenn du eine neue Bestellung auslöst / auslösen würdest

kamilaop

Senior Member
Polish
Hi !

Wenn wir über eine realistische Situation sprechen, sollten wir den Indikativ im Nebensatz verwenden ?

Ich spreche mit meinem Geschäftspartner :

Es wäre besser, wenn du eine neue Bestellung auslöst klingt besser als wenn du eine neue Bestellung auslösen würde ?
 
  • elroy

    Moderator: EHL, Arabic, Hebrew, German(-Spanish)
    US English, Palestinian Arabic bilingual
    Hallo!

    "würde" ist falsch, es müsste "würdest" heißen, wegen "du".

    "auslösen würdest" ist formal korrekt. Zumindest umgangssprachlich ist auch "auslöst" anzutreffen.

    In welchem Kontext möchtest Du das verwenden?
     

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    Wenn wir über eine realistische Situation sprechen, sollten wir den Indikativ im Nebensatz verwenden ?
    Wenn du im Hauptsatz den Konjunktiv verwendest, solltest du - mit wenn - diesen eigentlich auch im Nebensatz verwenden.

    Ich sehe zwei Möglichkeiten:
    1. Es wäre besser, wenn du eine neue Bestellung auslösen würdest/ auslöstest/ (eventuell: auslöst).
    2. Es wäre besser/ ich halte es für besser, eine neue Bestellung auszulösen.
     

    elroy

    Moderator: EHL, Arabic, Hebrew, German(-Spanish)
    US English, Palestinian Arabic bilingual
    Wenn du im Hauptsatz den Konjunktiv verwendest, solltest du - mit wenn - diesen eigentlich auch im Nebensatz verwenden.

    1. Es wäre besser, wenn du eine neue Bestellung auslösen würdest/ auslöstest/ (eventuell: auslöst).
    eigentlich = standardsprachlich?
    eventuell = eventuell umgangssprachlich?
     

    bearded

    Senior Member
    Es wäre besser, wenn du...
    Wäre die Verwendung von ''dass'' an Stelle von ''wenn'' (nach ''es wäre besser'') falsch oder annehmbar?
    Beispiel: Es wäre besser, dass du nach Hause gingest.
    Ich frage, weil in meiner Muttersprache in solchen Fällen oft ''che'' (=dass) anstatt ''se''(=wenn) gebraucht wird (sarebbe meglio che tu andassi a casa) - und ich manchmal im Zweifel bin, was Deutsch betrifft.
    Mit ''ratsamer'' anstatt ''besser'' würde ich eher ''dass'' verwenden: Es wäre ratsamer, dass du nach Hause gehen würdest/gingest''.
     

    Sowka

    Forera und Moderatorin
    German, Northern Germany
    Hi !

    Wenn wir über eine realistische Situation sprechen, sollten wir den Indikativ im Nebensatz verwenden ?

    Ich spreche mit meinem Geschäftspartner :

    Es wäre besser, wenn du eine neue Bestellung auslöst klingt besser als wenn du eine neue Bestellung auslösen würde ?
    Da es um ein Gespräch mit einem Geschäftspartner geht, würde ich dazu neigen, es mit "könntest" eher als Vorschlag zu formulieren; das klingt in meinen Ohren höflicher:

    Es wäre besser, wenn Du eine neue Bestellung auslösen könntest. (Dann könnten wir einfach auf der neuen Basis weiterarbeiten und müssten nicht bei allen weiteren Schritten die alten Änderungen berücksichtigen.)

    Den anschließenden Kontext habe ich mir auf der Basis meiner alten Arbeitszusammenhänge ausgedacht. ;)
     

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    würde ich dazu neigen, es mit "könntest" eher als Vorschlag zu formulieren
    :thumbsup: Gute Idee.

    Wäre die Verwendung von ''dass'' an Stelle von ''wenn'' (nach ''es wäre besser'') falsch oder annehmbar?
    An "dass" hatte ich auch gedacht, ich hatte meinen 2. Vorschlag sogar zuerst auch mit "dass" geschrieben:
    2. Es wäre besser, dass du eine neue Bestellung auslöst. 🤔

    Falsch wäre das bestimmt nicht, aber mMn ist der Satz mit dem Infinitiv vorzuziehen.
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    In welchem Kontext möchtest Du das verwenden?
    Ich würde auch gerne genaueres über den Kontext erfahren. Ich frage mich, ob auslösen das richtige Verb ist.

    Dieses Verb ist dann passend, wenn die Bestellung bereits vorbereitet ist und nur noch die Bestätigung fehlt. Wenn z.B. ein Sachbearbeiter eine Bestellung erstellt, sie aber noch vom Vorgesetzten genehmigt werden muss, so ist es diese Genehmigung, die die Bestellung auslöst. Ein anderes Beispiel: Wenn eine Bestellung online erstellt und dabei einen mehrseitigen Dialog durchläuft und auf der letzten Seite ein Knopf ist, auf dem "kostenpflichtig bestellen" oder ähnliches steht und der Dialog nach Drücken dieses Knopfes nicht mehr abgebrochen werden kann, so würde man diesen Akt des Drückens dieses Knopfes als auslösen der Bestellung bezeichnen.

    Wenn aber der gesamte Bestellvorgang gemeint ist, so sind andere Verben, wie tätigen oder aufgeben angebrachter.
     

    kamilaop

    Senior Member
    Polish
    Danke für Ihre Antworten !

    Mein Geschäftspartner wollte eine neue Linie einfügen, aber wäre es besser ( aus steuerlichen Gründen), dass er eine neue Bestellung auslöstest/erstellst (?).

    Wie wäre es damit?:

    Es wäre besser, wenn eine neue Bestellung aufgelöst wird oder Es wäre besser, wenn eine neue Bestellung aufgelöst werden würde ? (Macht das Sinn? :)
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Ich würde es so schreiben:
    Es wäre aber besser, eine neue Bestellung aufzugeben.

    Auslösen
    passt hier eindeutig nicht.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Es wäre besser, wenn eine neue Bestellung aufgelöst wird ... Es wäre besser, wenn eine neue Bestellung aufgelöst werden würde
    "Auflösen" hat eine völlig andere Bedeutung (Bestellung stornieren). Ich halte es deshalb für einen Tippfehler. Vorher ging es ja um das Auslösen.
    Es ist auch nicht sehr idiomatisch in diesem Kontext, idiomatisch wäre "einen Vertrag auflösen."


    Nur um sicher zu gehen:

    Geht es um auflösen (beenden) oder auslösen (starten)?
     
    Top