Ganz darf ich mich der Zigarette hingeben und, ähnlich dem Rauch, aufsteigen. (Günter Grass)

< Previous | Next >
Hallo,

Ich beschäftige mich jetzt mit der kurzen Geschichte von Günter Grass, und habe echt ein großes Problem beim Verstehen des Texts. (Die Rolltreppe)
< ... >

Ich stehe gern auf einer Rolltreppe. Ganz darf ich mich der Zigarette hingeben und,
ähnlich dem Rauch, aufsteigen.
Die unterstrichene Phrase ist das Problem. Bedeutet es, dass dieses Ich auf der Treppe gerne stehen, weil er sich Rauchen gönnen kann und mehr rauchen kann? Ich bin sehr verwirrt.

Bitte überprufen Sie, ob ich mich richtig verstanden habe.
 
Last edited by a moderator:
  • Hutschi

    Senior Member
    "Ich stehe gern auf einer Rolltreppe. Ganz darf ich mich der Zigarette hingeben und,
    ähnlich dem Rauch, aufsteigen."

    Es ist eine Metapher.

    Er steht auf der Rolltreppe, diese fährt nach oben.
    Er steigt also im Stehen auf (bewegt sich aufwärts) und vergleicht das mit dem Rauch.

    Of wird eine solche Metapher (Rauchaufsteigen) auch verwendet als Metapher für den Tod. Das hängt aber vom Kontext ab.

    Die Metapher wurde zum Beispiel von Erich Kästner bildhaft bei dem von ihm geschriebenen Film "Münchhausen" verwendet. Die Mondbewohner verwandelten sich in Rauch.

    In Filmen haben wir heute auch öfters eine Rolltreppe, die in den Himmel führt, als Metapher für den Tod. Sollte es in den Kontext passen, dann wird es durch den Rauch der Zigarette bestätigt.

    Die Metapher kann aber auch die Leichtigkeit des Aufsteigens darstellen.
    Es hängt vom Kontext ab.
     

    Robocop

    Senior Member
    (Swiss) German
    Ich stehe gern auf einer Rolltreppe. Ganz darf ich mich der Zigarette hingeben und aufsteigen, ähnlich dem Rauch.
    Ich möchte vorausschicken, dass ich das Buch nicht kenne und deshalb nur interpretiere, was in der Anfrage vorgegeben ist.
    Ohne entsprechenden Konterxt verbinde ich mit diesem Satz keine Todesassoziationen. Für mich bringt der Redner ganz einfach zum Ausdruck, dass er auf der Rolltreppe ganz entspannt seine Zigarette geniessen kann, weil er von der Anstrengung des Fortbewegens befreit sich (dahin)treiben lassen kann wie aufsteigender Rauch. Mit anderen Worten, Rolltreppe fahren empfindet er als wohltuendes Genusserlebnis.
     
    < Previous | Next >
    Top