gleiche Verben, trennbare / nicht trennbare Vorsilben

vilko_vilko

Member
Russisch - Russland
Es gibt manche Verben, die zwar trennbare Vorsilben haben, diese jedoch nicht getrennt werden,
und das Verb bekommt eine andere Bedeutung, wie etwa:
durchbrechen - durchbrechen
umfahren - umfahren

Hat jemand eine Liste wo diese alle drauf sind?
 
  • vilko_vilko

    Member
    Russisch - Russland
    Ich habe eine Idee.
    Wir könnten gemeinsam alle Verben die uns einfallen in diesem Thema posten.

    Bin aber anderer Meinung dass es nicht viele sind, ganz im Gegenteil
     

    Frieder

    Senior Member
    Ich habe hier eine Liste gefunden (für die komplette Liste, irgendwo auf mehr... klicken).

    Die meisten beginnen mit durch..., hinter..., über..., um..., unter...

    (Es sind ca. 290)
     
    Last edited:

    vilko_vilko

    Member
    Russisch - Russland
    Liebsten Dank Frieder

    ich muss zugeben, war etwas faul um selber danach zu suchen.
    Und ja, es gibt wirklich nicht allzuviel von solchen Verben.
     

    Gernot Back

    Senior Member
    German - Germany
    Es gibt in Dreyer/Schmitt: "Lehr und Übungsbuch der deutschen Grammatik" eine solche Liste zu "Verben, die trennbar und untrennbar sind". Unter Punkt 4, werden dort auch solche behandelt, die jeweils in beiden Varianten existieren. Die Liste ist aber nicht vollständig: In den späteren Übungen kommt z.B. auch noch durchschneiden vor:

    Der Kanal durchschneidet das Land. vs Der Minister schneidet zur Einweihungszeremonie der Autobahn das Band durch.
    Das ist aber nicht Teil der Google-Books-Vorschau.
     

    Swati Aiyer

    Member
    English - India
    Gibt es eine Regel, wobei Verben, die in der übertragenen Sinne verwendet werden, untrennbar sind und die, die in wortwörtlichen Sinne verwendet werden, trennbar sind? Könnte das so erklärt werden?

    z.B. Er hat sich einer Therapie unterzogen / Ich habe wegen der Kälte ein T-Shirt untergezogen?
    oder Ich habe den Schild umgefahren / Ich habe den Baum umfahren?
     

    Gernot Back

    Senior Member
    German - Germany

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    Gibt es eine Regel, wobei Verben, die in der übertragenen Sinne verwendet werden, untrennbar sind und die, die in wortwörtlichen Sinne verwendet werden, trennbar sind? Könnte das so erklärt werden?
    :thumbsup:
    Wie schon gesagt wurde:
    Bei den trennbaren Verben bleibt der Sinn der Präposition im Allgemeinen erhalten.
    Die untrennbaren Verben haben zusammen mit den Verbzusätzen meist eine neue, veränderte, übertragene Bedeutung
    Siehe § 4
    Verben mit teilweise trennbaren, teilweise untrennbaren Vorsilben
     

    elroy

    Moderator: EHL, Arabic, Hebrew, German(-Spanish)
    US English, Palestinian Arabic bilingual
    Eine Ausnahme wäre wohl das Paar umfahren / umfahren. Wenn ich ein armes Kaninchen umfahre oder zum Glück ein großes Schlagloch umfahre, dann geht es natürlich in beiden Fällen um wörtliches Fahren und nichts Übertragenes.
     

    Swati Aiyer

    Member
    English - India
    Im zweiten Spiel durchfuhr ich die Strecke vom Hafen bis zur Insel ohne Probleme. (Lösungsschlüssel)
    oder
    Im zweiten Spiel fuhr ich die Strecke vom Hafen bis zur Insel ohne Probleme durch.

    Liegt die Antwort daran, dass es hier eigentlich um ein Spiel geht?

    Ich ging locker mit ihrer Kritik um (Lösungsschlüssel)
    oder
    Ich umging locker mit ihrer Kritik.

    Beispiel im Duden: Sie hat den kritischen Punkt geschickt umgangen.
     

    Swati Aiyer

    Member
    English - India
    Aber es ist nicht zu sagen, dass das Verb in transitiver Form unbedingt untrennbar ist, oder?

    "Ich habe das Fahrrad in der Garage untergestellt".
     

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    1. Im zweiten Spiel durchfuhr ich die Strecke vom Hafen bis zur Insel ohne Probleme. (Lösungsschlüssel)
    oder
    2. Im zweiten Spiel fuhr ich die Strecke vom Hafen bis zur Insel ohne Probleme durch.

    Liegt die Antwort daran, dass es hier eigentlich um ein Spiel geht?
    Nein, daran liegt es nicht, es liegt an den unterschiedlichen Bedeutungen (zugegeben, die Differenz ist subtil ;) )
    durchfahren
    I.
    Grammatik: Präsens ‘fährt durch’, Präteritum ‘fuhr durch’, mit Hilfsverb ‘ist’, Partizip II ‘durchgefahren’
    1. durch einen Ort, ein Gebiet fahren
    zweimal am Tag fährt in M ein Zug durch (= fährt ohne Aufenthalt vorbei)
    2. eine bestimmte Zeit ohne Unterbrechung fahren
    Wir waren die Nacht durchgefahren
    II.
    Grammatik: Präsens ‘durchfährt’, Präteritum ‘durchfuhr’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘durchfahren’
    1. eine bestimmte Wegstrecke von Anfang bis Ende befahren
    die Rennwagen müssen diese Strecke dreimal durchfahren
    2. einen Ort, ein Gebiet mit einem Fahrzeug durchqueren
    Beispiele:
    die Stadt schnell durchfahren

    In
    1. Im zweiten Spiel durchfuhr ich die Strecke vom Hafen bis zur Insel ohne Probleme*.
    haben wir die Bedeutung II.1 (von Anfang bis Ende befahren) oder eventuell II.2

    In
    2. Im zweiten Spiel fuhr ich die Strecke vom Hafen bis zur Insel ohne Probleme durch.
    haben wir die Bedeutung I.2 (ohne Unterbrechung fahren)


    *"ohne Probleme" trägt nichts zum Verständnis bei, deshalb habe ich es gestrichen.
     
    Last edited:

    Swati Aiyer

    Member
    English - India
    Da müsste man diesen Satz in irgendeinem Kontext lesen, damit der Unterschied klar wird. Als loser Satz in einer grammatikalsichen Übung ist es nicht ganz eindeutig, oder?
     

    elroy

    Moderator: EHL, Arabic, Hebrew, German(-Spanish)
    US English, Palestinian Arabic bilingual
    @JClaudeK, der Lösungsschlüssel gibt nur „durchfuhr“ als Lösung an. Du scheinst aber sowohl „durchfuhr“ als auch „fuhr … durch“ für möglich zu halten. Stimmst Du also dem Lösungsschlüssel nicht zu?
     
    Top