He was cooking the dinner

Narzis

Member
Croatisch
Hallo!
Wie würde man dann auf Deutsch sagen:
He was cooking the dinner.

Mit "Er kochte das Mittagessen" oder "Er hat das Mittagessen gekocht" ist das Essen schon fertig gekocht.
 
  • Narzis

    Member
    Croatisch
    Vielen Dank. Ist mit "gerade" die Handlung andauernd, egal ob es im Präteritum oder Perfekt steht?
    Ist auch "Er war dabei, das Mittagessen zu kochen" umgangssprachlich?
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Umgangssprachlich benutzt man auch die Rheinische Verlaufsform: "Er war gerade das Mittagessen am kochen".
    Umgangssprachlich ist die am-Verlaufsform aber nur mit nicht-erweitertem, substantiviertem Infinitiv (Er war am Kochen). Als regelrechte Verbform, die auch noch Objekte und sonstige Erweiterungen haben kann, ist regionalsprachlich/dialektal. Außerhalb des Rheinlandes und benachbarter beeinflusster Regionen kommen solche Konstrukte auch umgangssprachlich so gut wie gar nicht vor.
     

    Kajjo

    Senior Member
    nur mit nicht-erweitertem, substantiviertem Infinitiv
    Ganz genau!
    kommen solche Konstrukte auch umgangssprachlich so gut wie gar nicht vor
    Eben, solche Konstrukte wirken sehr dialektal oder schlichtweg falsch auf Sprecher aus anderen Gebieten. Das muss man schon klar unterscheiden.

    Ich habe aber den Eindruck, dass die nicht erweiterte am-Verlaufsform immer mehr in die Standardsprache aufsteigt und von sehr vielen Sprechern nicht mehr als Umgangssprache empfunden wird. Es gibt da wohl verschiedene Anwendungsszenarien, von denen einige sehr etabliert sind, während andere noch umgangssprachlich wirken.

    Als sehr normal und korrekt empfinde ich zum Beispiel:

    Ich bin am Verhungern.
    Echte Männer sind am Aussterben.
    Ist diese uralte Tradition etwa am Wanken?


    Leicht umgangssprachlich, wenn auch sehr etabliert empfinde ich:

    Er ist den ganzen Abend am Tanzen. <durativ>
    Sie ist schon seit Stunden am Sticheln. <iterativ>
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Ich habe aber den Eindruck, dass die nicht erweiterte am-Verlaufsform immer mehr in die Standardsprache aufsteigt und von sehr vielen Sprechern nicht mehr als Umgangssprache empfunden wird.
    Ja, so geht es mir auch. Ich hatte schon überlegt, ob ich das auch noch erwähnen sollte, habe mich dann aber dagegen entschieden, weil im Duden "umgangssprachlich" steht und ich wollte nicht (schon wieder) dem Duden widersprechen.
     

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    habe mich dann aber dagegen entschieden, weil im Duden "umgangssprachlich" steht
    Auch im DWDS wird diese "Verlaufsform" (noch) als umgangssprachlich eingestuft, aber wie von Kajjo erwähnt
    Ich habe aber den Eindruck, dass die nicht erweiterte am-Verlaufsform immer mehr in die Standardsprache aufsteigt und von sehr vielen Sprechern nicht mehr als Umgangssprache empfunden wird.
    :thumbsup:
    DWDS am
    2 c) umgangssprachlich ⟨jmd., etw. ist am + substantivierter Infinitiv⟩ drückt aus, dass ein Geschehen gerade stattfindet, noch nicht beendet ist
    Beispiele:
    Ich war gerade am Einschlafen, als das Telefon klingelte.
    Die Kinder sind gerade so schön am Spielen, stör sie nicht.
    Das war wirklich schlimm, da war ich echt am Verzweifeln. [Süddeutsche Zeitung, 07.11.2012]
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Es kann natürlich auch gerade eben heißen, z.B. »er hat das Mittagessen gerade gekocht und serviert es jetzt«. (Jetzt gerade, genauer gesagt. :))
    Richtig. Das sind unterschiedliche Bedeutungen von gerade, die man nicht verwechseln darf. Normalerweise ist es aus dem Kontext klar, welche gemeint ist.
     

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    Daneben gibt es eine Art "beim"-Verlaufsform.
    Siehe dazu bei Wikipedia
    am-Progressiv
    Die üblichste standardsprachliche Form ist „Ich bin beim Arbeiten“, zunehmend wird aber auch die Form „Ich bin am Arbeiten“ standardsprachlich verwendet. [...] Laut Duden wird sie inzwischen „teilweise schon als standardsprachlich angesehen“
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Finde ich auch merkwürdig. Die Substantivierung sollte m.E. Wasserkochen geschrieben werden, analog zu ich fahre Rad aber das Radfahren. Die Konstruktion beim XXX funktioniert m.E. nur, wenn XXX ein einziges Wort ist.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Sie ist beim Wasser Kochen
    Ich denke, es stammt aus der Zeit zwischen 1996 und 2006, als fast alle Schreibweisen freigegeben waren.

    Es kann aber auch ein wenig idiomatischer Absentiv sein. Sie ist am Wasser und kocht. Sie ist kochen (kleingeschrieben), am Wasser. Sie ist am Wasser kochen.
    Wenn sie Wasser kocht, ist sie am/beim Wasserkochen (oder am/beim Wasser-Kochen)
     
    Last edited:

    nicoleedward

    New Member
    English
    Hallo!
    Wie würde man dann auf Deutsch sagen:
    He was cooking the dinner.

    Mit "Er kochte das Mittagessen" oder "Er hat das Mittagessen gekocht" ist das Essen schon fertig gekocht.
    Man könnte auch sagen: Er war am Abendessen kochen.
    Oder: Er kochte das Abendessen.
     

    Schlabberlatz

    Senior Member
    German - Germany
    Man könnte auch sagen: Er war am Abendessen kochen.
    Ja, in der gesprochenen Sprache hört sich das für mich OK an. Aber mit Erweiterungen ist es wohl möglicherweise dialektal, s. o. #7. Man könnte allerdings ›Abendessen kochen‹ vielleicht als eine Art Einheit ansehen, so wie ›Wasserkochen‹, vgl. o. Jedenfalls ist dein Satz nicht so dialektal wie der Satz, um den es in #7 ging („Er war gerade das Mittagessen am kochen“).
     

    Hutschi

    Senior Member
    No, that sounds not idiomatic to me.


    That would work.

    Er war gerade dabei, das Abendessen zu kochen.
    This refers to a warm meal.

    Very often in Gemany the "Abendessen" is cold.
    In this case I would say "das Abendessen zubereiten" or "vorbereiten".

    "Essen zubereiten" does include both cold and warm meals.
    "Vorbereiten" refers to "Abendessen" as event (coming together, eating) or to the (cold) meal (e.g. bread, butter and cheese).

    When cooking warm meals, "vorbereiten" refers only to the first processes - "zubereiten" refers to the whole process.
     
    Top