I have never taken a German course before

arouet394

Senior Member
english
Wie würde man "I have never taken a German course before" < ... > sagen? Würde es "Ich habe kein Deutschkurs genommen" sein? Ich weiß besonders nicht welche Verb ich da verwenden soll... < ... >
Danke vielmals im Voraus für eure Hilfe!!!
 
Last edited by a moderator:
  • berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Hier wären die Verben besuchen = to visit und an etwas teilnehmen = to participate in something möglich:
    Ich habe noch nie einen Deutschkurs besucht.
    Ich habe noch nie an einem Deutschkurs teilgenommen.

    N.B.: noch nie übersetzt never... before.

    PS: Möglich wäre auch:
    Ich habe noch nie einen Deutschkurs gemacht.
    ... aber das ist eher umgangssprachlich (colloquial).
     

    Resa Reader

    Senior Member
    Wie würde man "I have never taken a German course before" < ... > sagen? Würde es "Ich habe kein Deutschkurs genommen" sein? Ich weiß besonders nicht welche Verb ich da verwenden soll... < ... >
    to take a course = einen Kurs machen

    never = nie

    Mein Vorschlag: Ich habe noch nie einen Deutschkurs gemacht.

    EDIT: I've just seen Bernd's reply. Of course you can say 'einen Kurs besuchen', 'an einem Kurs teilnehmen' but in my opinion 'einen Kurs machen' is the most common of them. I would always say 'Ich mache gerade einen Italienischkurs'. (I agree that it might be a bit more colloquial.)
     
    Last edited:

    Geviert

    Senior Member
    Spanisch
    Ich have (vorher) noch nie einen Deutschkurs gemacht.
    :eek:

    ...wenn Sie der Veranstalter sind.

    Wie schon behauptet, ist einen Kurs machen umgangssprachlich. Richtig wäre es besuchen, teilnehmen (eventuell mitmachen).
     

    Resa Reader

    Senior Member
    :eek:

    ...wenn Sie der Veranstalter sind. (Als Veranstalter würde ich sagen 'einen Kurs anbieten'.)

    Wie schon behauptet, ist einen Kurs machen umgangssprachlich. Richtig wäre es besuchen, teilnehmen (eventuell mitmachen).
    Ich will mich nicht streiten, aber es geht, glaube ich, hier nicht um richtig oder falsch. Ich bleibe dabei, dass in der gesprochenen Sprache 'einen Sprachkurs machen' sehr gebräuchlich ist. Auch verschiedene Sprachschulen benutzen den Ausdruck in ihrer Werbung.

    In der Schriftsprache (z.B. in einem Bewerbungsschreiben) würde ich mich wahrscheinlich auch "gewählter" ausdrücken.
     

    Geviert

    Senior Member
    Spanisch
    Ich bleibe dabei, dass in der gesprochenen Sprache 'einen Sprachkurs machen' sehr gebräuchlich ist
    Das ist eben so, weil die Umgangssprache in der täglichen Umgang öfter benutzt wird. Deshalb ist es einen Sprachkurs machen gebräulich.

    Auch verschiedene Sprachschulen benutzen den Ausdruck in ihrer Werbung.
    Das ist eben auch so, weil die Umgangssprache immer anlockend wirkt.
    In der Schriftsprache (z.B. in einem Bewerbungsschreiben) würde ich mich wahrscheinlich auch "gewählter" ausdrücken.
    Eben! das ist nun unserer Fall!:)
     

    Sowka

    Forera und Moderatorin
    German, Northern Germany
    Hallo allerseits :)

    Für mich ist "einen Sprachkurs machen" ein ganz normaler Ausdruck, den ich häufig verwende. Jetzt gerade mache ich einen zweiwöchigen Spanischkurs in Hamburg. So schreibe ich das auch, wenn ich Karten oder E-Mails an meine Familie oder an Freunde schreibe.

    Mein Vorschlag: Ich habe noch nie einen Deutschkurs gemacht.
    :eek:

    ...wenn Sie der Veranstalter sind.
    Wenn ich der Veranstalter wäre, würde ich eher nicht sagen "Ich mache einen Kurs". Als Veranstalter würde ich zum Beispiel sagen und schreiben:
    Wir bieten einen Kurs an.
    Wir führen einen Kurs durch. Wir veranstalten einen Workshop / ein Schulungsprogramm / eine Kursreihe etc (
    mit "Kurs" funktioniert "veranstalten" für mich nicht so gut).
     
    Last edited:

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Für mich ist "einen Sprachkurs machen" ein ganz normaler Ausdruck, den ich häufig verwende. Jetzt gerade mache ich einen zweiwöchigen Spanischkurs in Hamburg. So schreibe ich das auch, wenn ich Karten oder E-Mails an meine Familie oder an Freunde schreibe.
    In einer Email an seine Familie ist es auch "normal" umgangssprachliche Wendungen zu verwenden. Daran ist auch nichts schlimmes. Ich finde es aber dennoch richtig und wichtig darauf hinzuweisen, das diese Ausdrucksweise "eher umgangssprachlich" sei. Gevierts ":eek:" halte ich aber, wie Du offenbar auch, Sowka, für ein wenig übertrieben.
    Wenn ich der Veranstalter wäre, würde ich eher nicht sagen "Ich mache einen Kurs". Als Veranstalter würde ich zum Beispiel sagen und schreiben:
    Wir bieten einen Kurs an.
    Wir führen einen Kurs durch. Wir veranstalten einen Workshop / ein Schulungsprogramm / eine Kursreihe etc (
    mit "Kurs" funktioniert "veranstalten" für mich nicht so gut).
    Als Lehrer würde ich sagen Ich gebe einen Kurs.
     

    Geviert

    Senior Member
    Spanisch
    Für mich ist "einen Sprachkurs machen" ein ganz normaler Ausdruck, den ich häufig verwende. Jetzt gerade mache ich einen zweiwöchigen Spanischkurs in Hamburg. So schreibe ich das auch, wenn ich Karten oder E-Mails an meine Familie oder an Freunde schreibe.
    Wie im Fall Resa bedeutet das, dass Sie sich häufig ungamgssprachlich ausdrücken. Daran ist zwar nichts schlimmes. Für Lernende der deutschen Sprache ist es aber wichtig (deshalb :eek:), zwischen hochdeutschen und nicht-hochdeutschen Ausdrücken (Umgangssp., Dialekt, Soziolekt, Slang usw.) strikt zu unterscheiden.
     
    Last edited:
    < Previous | Next >
    Top