Ich freue mich auf deine Antworten.

elroy

Moderator: EHL, Arabic, Hebrew, German(-Spanish)
US English, Palestinian Arabic bilingual
Ich freue mich auf deine Antworten.

Das sagt Cari in der Einleitung zu einem Video zu Janusz, der im Blick ist, Menschen auf der Straße eine Frage zu stellen. „deine Antworten“ bedeutet also hier „die Antworten, die du bekommen wirst“.

Das ist mir sofort als seltsam aufgefallen, obwohl mir als regelmäßigem Zuschauer dieser Videoserie der Kontext bestens vertraut war. „deine Antworten“ bedeutet nämlich für mich (im Regelfall) „die Antworten, die von dir kommen / kamen / kommen werden/würden“.

Wie seht Ihr das? Ist diese Verwendung vielleicht wegen des Kontextes vertretbar?
 
  • Kajjo

    Senior Member
    Ich freue mich auf deine Antworten.

    ... „deine Antworten“ bedeutet also hier „die Antworten, die du bekommen wirst“.
    Ja, sehr ungewöhnlich und nur in diesem sehr besonderen Kontext verständlich. Ich empfinde das als unschön formuliert. Die beiden fallen mir aber oft mit eher ungewöhnlichen Formulierungen auf und ich halte sie daher nicht für besonders geeignet, ausgerechnet sprachliche Themen zu präsentieren. Da trauen sie sich etwas zu viel zu.

    der im Blick ist
    der im Begriff ist (?)
     

    Sowka

    Forera und Moderatorin
    German, Northern Germany
    Ja, wenn der Kontext so klar ist, dann finde ich diese Verkürzung akzeptabel.

    Andere Möglichkeiten, die mir einfallen "auf die Antworten, die Du bekommen wirst" oder ähnlich, klingen mir gerade etwas zu umständlich und das Offensichtliche und sicherlich schon Gesagte (der Angesprochene geht los, um Antworten zu bekommen) betonend.
     

    Sowka

    Forera und Moderatorin
    German, Northern Germany
    Sie hätte einfach sagen können "ich bin schon gespannt auf die Antworten" -- das Problem ist doch eher "deine Antworten".
    Stimmt. Andererseits empfinde ich da schon eine Nuance: Es wird die Leistung der Person als Fragesteller hervorgehoben. Eine Frage kann, je nachdem, wer sie wie stellt, die befragte Person eher zum Abblocken oder zum ausführlichen Antworten veranlassen. Vermutlich wollte sie so etwas mit ausdrücken.
     

    διαφορετικός

    Senior Member
    Swiss German - Switzerland
    Ich freue mich auf deine Antworten.
    [...]
    „deine Antworten“ bedeutet nämlich für mich (im Regelfall) „die Antworten, die von dir kommen / kamen / kommen werden/würden“.

    Wie seht Ihr das? Ist diese Verwendung vielleicht wegen des Kontextes vertretbar?
    Falls die Antworten, die ursprünglich von den Menschen auf der Strasse kommen, dann von Janusz weitergegeben werden, kann man sagen, dass die Antworten vorübergehend zu Janusz gehören, und darum vorübergehend "seine" Antworten sind bzw. tatsächlich direkt von ihm kommen.

    Trotzdem ist diese Verwendung nicht empfehlenswert, da bei "deine Antworten" erwartet wird, dass "du" den Urheber der Antworten bezeichnet, vor allem wenn vorher gerade über mögliche Urheber geredet wurde.

    Mit einer kleinen Ergänzung wäre der Satz aber für mich genügend klar und nicht zu bemängeln:
    "Ich freue mich auf deine gesammelten Antworten."
     

    anahiseri

    Senior Member
    Spanish (Spain) and German (Germany)
    Sie hätte einfach sagen können "ich bin schon gespannt auf die Antworten" -- das Problem ist doch eher "deine Antworten".
    Ja, klar, das Problem ist das Possesivpronomen, aber "die" ist zu allgemein, denn wir können davon ausgehen, dass mehrere Leute da mitmachen.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Wieso ist das ein Problem? Man freut sich auf "die Antworten", auf jede Menge Antworten von verschiedenen Teilnehmern.
    Man freut sich auf "die Antworten", auf jede Menge Antworten von verschiedenen Teilnehmern an den speziellen Interviewer. Kein Problem ist es, weil der wahrscheinlich klar ist.
    "Dein" macht es einfach freundlicher, wärmer.
     

    elroy

    Moderator: EHL, Arabic, Hebrew, German(-Spanish)
    US English, Palestinian Arabic bilingual
    Das Problem ist, dass ich (und offenbar nicht nur ich) bei "deine Antworten" automatisch an "Antworten von dir" denke, und diese Assoziation lässt sich bei mir trotz anderssagenden Kontextes schwer ablösen. Wie gesagt, obwohl mir der Kontext wirklich bestens vertraut war, habe ich mich am Ausdruck sehr gestoßen.

    Wie wäre es mit "Ich freue mich auf deine Ergebnisse"? Wenn man unbedingt das Possessivpronomen einbauen will...
     

    anahiseri

    Senior Member
    Spanish (Spain) and German (Germany)
    Bei "auf deine gesammelten Antworten" denke ich unwillkürlich an "deine gesammelten Werke".

    Deshalb würde ich eher sagen "auf die von dir gesammelten Antworten".
    Das ist richtiger (hm? besser) aber so einen Passiv-Satz hört man doch nicht, das ist Schriftsprache, sogar gehobene, glaube ich.
     

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    Das ist richtiger (hm? besser) aber so einen Passiv-Satz hört man doch nicht, das ist Schriftsprache, sogar gehobene, glaube ich.
    Vollkommen einverstanden, im gegebenen Kontext passt das nicht.
    Es ging mir nur um den Vorschlag "Ich freue mich auf deine gesammelten Antworten."
     
    Top