Ich stelle mir den Typ(en) vor.

< Previous | Next >

gvergara

Senior Member
Español
Hallo:

Gestern hab ich den Folgenden Satz gelesen. Das Verb vorstellen kenne ich doch, aber das ist das erste Mal, das ich danach zwei Dativobjetke gefunden hab. Könnt ihr mir mal erklären, wieso? Danke, tschüss

Am anderen Tisch sassen vier Jungs aus der Oberstufe. Einer von ihnen las die FAZ. Das war der eigentliche Kandidat. Er trug geflochtene italienische Schuhe, eine Stoffhose mit Bundfalte und Bügelkante sowie ein himmelbalues Hemd mit weissem Kragen.

"So stelle ich mir den Typen vor, der den Drachen erledigt hat" sagte Mücke.
"Sigfried?"
"Genau den."

Aus "Liegen lernen" von Frank Goosen
 
  • MünchnerFax

    Senior Member
    Italian, Italy
    Ich würde es zunächst als ein Fehler interpretieren. Vom folgenden Relativsatz im Singular sowie vom Kontext her nehme ich mal an, es sollte nämlich den Typ im Akkusativ singular sein.
     

    gvergara

    Senior Member
    Español
    Genau das hab ich gedacht, Heidita. Natürlich hab ich mir zuerst gedacht, es handelt sich um einen zur n-Deklination gehörenden Substantiv. Also, ich hab dieses Wort sowohl im Wörterbuch als auch in Grammatikbüchern nachgeschlagen, aber es gehört zu dieser Deklination nicht (im Gegensatz zu Substantiven wie Student, Junge, Name, u.a.). Folglich kann mir nach den Typen nicht als Akkusativobjekt Singular gelesen werden, sondern ausschließlich als Dativobjekt Plural. Hoffentlich hab ich diesesmal mein Problem wirklich klargemacht. Tschüss

    Gonzalo

    Ja, genau, ich glaube unser Freund Gonzalo hat gedacht, den Typen sei Dativ plural.
     

    gaer

    Senior Member
    US-English
    Genau das hab ich gedacht, Heidita. Natürlich hab ich mir zuerst gedacht, es handelt sich um einen zur n-Deklination gehörenden Substantiv. Also, ich hab dieses Wort sowohl im Wörterbuch als auch in Grammatikbüchern nachgeschlagen, aber es gehört zu dieser Deklination nicht (im Gegensatz zu Substantiven wie Student, Junge, Name, u.a.). Folglich kann mir nach den Typen nicht als Akkusativobjekt Singular gelesen werden, sondern ausschließlich als Dativobjekt Plural. Hoffentlich hab ich diesesmal mein Problem wirklich klargemacht. Tschüss

    Gonzalo
    Next time try this link, which I think is already in our resources:

    http://wortschatz.uni-leipzig.de/

    There you will find:

    Form(en): Typ, Typen, Typs, Type, Types

    Not very clear, is it? But you immediately see "Typen"

    Then enter "Typen" and look at the sentences that pop up:

    Die anderen Tage werden von einem Typen bestimmt, der irgendwie die Miete will, von einem Filterpapier, das nicht durchlässig ist, und von etlichen Strandbuden, die gestrichen werden müssen. (Quelle: Die Zeit 1999)

    Die Begeisterung darüber, daß die Typen jetzt auch noch hier mitmischen wollen, hält sich aber sichtlich in Grenzen. (Quelle: Die Zeit 1999)

    So far, no problem.

    But here is the confusion, I think:

    Results 1 - 10 of about 9,080 for "dieses Types".
    Results 1 - 10 of about 977 for "dieses Typen".

    Results 1 - 10 of about 12,200 for "diese Type".
    Results 1 - 10 of about 9,080 for "dieses Types".

    I have NO idea if I am on the right track or not, but it appears to me that many people tend to use "Types" rather than "Typen" in genitive singular.

    I may be wrong, and I have no idea what would be preferred formally.
     

    Whodunit

    Senior Member
    Deutschland ~ Deutsch/Sächsisch
    "So stelle ich mir den Typen vor, der ..."
    "This is (exactly) how I imagine the sort of person who ..."

    Die in Deutschland korrekte Bezeichnung wäre "der Typ". Allerdings gibt es in manchen Regionen auch "die Type" dafür. Ich kenne es aus meiner Region gar nicht so. Der Genitiv Singular kann entweder "des Typs" oder "des Typen" lauten, folglich sind auch "dem Typ" und "dem Typen" möglich.

    Da aber nach und nach alle schwachen Substantive in der Umgangssprache zu starken werden und da "Typ" umgangssprachlich" ist, kann ich mit "dem/den Typen" und "des Typs" schon vorstellen.

    Ähnliche Wörter sind "dem Mensch", "dem Chirurg", "dem Automat" ...

    Außerdem gibt es noch "die Type" im Buchdruck, was aber mit dieser Frage nichts zu tun hat. :)
     
    < Previous | Next >
    Top