Ich trinke nicht meine Limonade / trinke meine Limonade nicht (Position "nicht")

Eine Regel besagt, dass das Wörtchen 'nicht' gerne nach dem konjugierten Verb stünde.
Als Beispielsatz wird "Ich trinke nicht meine Limonade." erwähnt. ?

Dies tut meinen Ohren allerdings sehr weh.
Ich neige dazu, das Negations-Wort 'nicht' nach einem Objekt, aber vor einem Adverb, zu setzen.
Für mich klingt das richtig: 'Ich trinke meine Limonade nicht.' Ist das etwa falsch?
Geht beides?
 
  • Resa Reader

    Senior Member
    Mein Sprachgefühl entspricht dem deinen: Sobald der Satz ein Objekt hat (egal ob ein Dativ- oder ein Akkusativobjekt) steht "nicht" nach dem Objekt/den Objekten. Für mich klingt der erste Satz wirklich falsch.

    Ich trinke meine Limondade nicht.
    Ich gebe ihm das Buch nicht.
    Ich verzeihe dir nicht.

    etc.

    Wenn der Satz eine adverbiale Ergänzung hat, dann steht "nicht" direkt hinter dem Verb.

    Er geht nicht in die Schule.
    Das Buch liegt nicht auf dem Tisch.
    etc.
     

    manfy

    Senior Member
    German - Austria
    Für mich klingt der erste Satz wirklich falsch.
    Na ja, 'falsch' ist nicht ganz richtig. ;) Es hängt davon ab, was du verneinen möchtest:

    Ich gebe ihm das Buch nicht. (Dies verneint das Verb allein und negiert damit die Satzaussage)
    Ich gebe nicht ihm das Buch. [Ellipse oder Anschluss: , sondern meiner Freundin.]
    Ich gebe ihm nicht das Buch. [Ellipse oder Anschluss: , sondern nur meine Abarbeitung davon.]
     

    Schimmelreiter

    Senior Member
    Deutsch
    Na ja, 'falsch' ist nicht ganz richtig. ;) Es hängt davon ab, was du verneinen möchtest:

    Ich gebe ihm das Buch nicht. (Dies verneint das Verb allein und negiert damit die Satzaussage)
    Ich gebe nicht ihm das Buch. [Ellipse oder Anschluss: , sondern meiner Freundin.]
    Ich gebe ihm nicht das Buch. [Ellipse oder Anschluss: , sondern nur meine Abarbeitung davon.]
    Plus: Nicht ich gebe ihm das Buch [sondern sie].


    Fazit: Jede Position ist möglich, nur nicht die zweite im Haupt- und uneingeleiteten Nebensatz und die letzte im eingeleiteten Nebensatz.
     

    Glockenblume

    Senior Member
    Deutsch (Hochdeutsch und "Frängisch")
    Wenn der Satz eine adverbiale Ergänzung hat, dann steht "nicht" direkt hinter dem Verb.
    Das Ganze ist noch komplizierter, Deine Regel stimmt nicht immer:

    Das Buch liegt hier nicht. (Verneinung des gesamten Satzes - adverbiale Ergänzung)

    Aber zufriedenstellende Regeln habe ich bisher auch nicht gefunden. Kann jemand erklären, warum hier Resas Regel nicht gilt?
     

    Schimmelreiter

    Senior Member
    Deutsch
    Ich trinke oft nicht meine Limonade/Ich trinke meine Limonade nicht. Und schon ist die Vorstellung, wir hätten es mit einer sinnvollen Regel zu tun, zerstoben. Noch einmal: Im Hauptsatz kann nicht jede Position einnehmen, nur nicht die zweite.

    Abgesehen davon ist die offenbar zugrundeliegende Annahme falsch, Ich trinke nicht meine Limonade wäre hier die Standardverneinung (Verneinung des Verbs).
     
    < Previous | Next >
    Top