Iraq takes another step down a long, hard road.

Jana337

Senior Member
čeština
Iraq takes another step down a long, hard road. Votes were being counted on Friday after an encouraging turnout in the previous day's election in Iraq. The poll was free of large-scale violence and saw wide participation by Sunnis. But it will be hard to construct a government that all can accept, and harder still to defeat the insurgency and turn Iraq into something approaching a normal country. Source

Der Irak macht einen weiteren Schritt auf dem langen, harten Weg. Nach einer ermutigenden Beteiligung zählt man die Stimmen der gestrigen Wahl, die im Großen und Ganzen ohne Gewalt verlief und sich einem hohen Interesse der Sunnis erfreute. Aber eine für jeden annehmbare Regierung zu bilden wird sich höchstwahrscheinlich als schwierig erweisen. Noch viel heikler wird wohl die Niederlage der Aufständischen sein, sowie die Entwicklung Iraks zu einem Staat, der einem normalen Land ähnelt.

Hallo alle! :)

Nach einer ziemlich langen Pause bin ich wieder da - mit einer neuen Übersetzung.

Fragen:
Was ist besser: Einen Schritt machen oder tun?
Ich habe mich entschieden, Freitag und "den vorigen Tag" wegzulassen, weil ich den Satz auch im Englischen holprig finde. Ist jemand einer anderen Meinung?

Ich fürchte, mein Versuch lässt sich nicht mehr als eine Übersetzung einstufen. Entweder war der englische Text ganz blöd, oder ich bin :arrow: aus der Übung gekommen. :D

Seid bitte erbarmungslos! :)

Jana
 
  • Whodunit

    Senior Member
    Deutschland ~ Deutsch/Sächsisch
    Jana337 said:
    Der Irak macht einen weiteren Schritt auf dem langen, harten Weg (das finde ich hier nicht sehr passend, schau dir meine Version an und nimm sie als Anstoß für neue Ideen). Nach einer ermutigenden Beteiligung zählte man die Stimmen der gestrigen Wahl des Vortages, die im Großen und Ganzen ohne Gewalt verlief und sich einem hohen Interesse der Sunnis erfreute. Aber eine für jeden annehmbare (vielleicht ist hier "akzeptable" sogar besser) Regierung zu bilden, wird sich höchstwahrscheinlich als schwierig erweisen. Noch viel heikler wird wohl die Niederlage der Aufständischen sein (kein Komma, soweit ich weiß) sowie die Entwicklung des Iraks zu einem Staat, der einem normalen Land ähnelt (hier denke ich, macht sich "nahe kommt" etwas besser).

    Hallo alle! :) schrecklich! ;)

    Nach einer ziemlich langen Pause bin ich wieder da - mit einer neuen Übersetzung. Wie schön. :)

    Fragen:
    Was ist besser: Einen Schritt machen oder tun? "wagen", oder?
    Ich habe mich entschieden, Freitag und "den vorigen Tag" wegzulassen, weil ich den Satz auch im Englischen holprig finde. Ist jemand einer anderen Meinung? Wenn aber in der Vergangenheit erzählt wird, dann passt "gestern" nicht.

    Ich fürchte, mein Versuch lässt sich nicht mehr als eine Übersetzung einstufen. Entweder war der englische Text ganz blöd, oder ich bin :arrow: aus der Übung gekommen. :D Nach ein, zwei neuen Übersetzungen bist du wieder :arrow: in Form!

    Seid bitte erbarmungslos! :) Und wie!

    Jana
    Hier also meine versprochene Version:

    Der Irak wagt einen weiteren Schritt auf seinem langen, steinigen Weg. Am Freitag wurden die Stimmen der Wahl des Vortages ausgezählt, die durch ermutigende Beteiligung, allgeimeine Gewaltfreiheit und hohem Interesse der Sunnits glänzte (hier fällt mir jetzt kein besseres Wort ein). Aber eine Regierung zu bilden, mit der jedermann einverstanden ist, wird sich wohl als relativ schwierig erweisen; ein noch größeres Problem wird sein, gegen die Aufständischen anzukommen sowie den Irak zu einem verhältnismäßig normalen Staat aufzubauen.

    Na ja, auch nicht viel besser. :eek:
     

    DaleC

    Senior Member
    I am glad to have learned "sich als etwas erweisen', 'Stimmen auszählen', and 'einen Schritt hinunter'.

    Jana337 said:

    Der Irak macht einen weiteren Schritt auf dem langen, harten Weg. Nach einer ermutigenden Beteiligung zählt man die Stimmen der gestrigen Wahl, die im Großen und Ganzen ohne Gewalt verlief und sich eineS hohen InteresseS der Sunniten erfreute. Aber eine für jeden annehmbare Regierung zu bilden wird sich höchstwahrscheinlich als schwierig erweisen. Noch viel heikler wird wohl die Niederlage der Aufständischen sein, sowie die Entwicklung Iraks zu einem Staat, der einem normalen Land ähnelt.
    Corrections
    1. sich erfreuen takes the genitive
    2. 'Akzeptabel' seems to be standard in the political sense, specifically, where "acceptable" combines with "approved".
    3. 'heikel' means 'delicate' as 'embarrassing or explosive to discuss', not arduous or resistant to solution, although the two tend of course to go together. In America two
    perfect examples of 'heikle themen' are abortion and white people's attitudes toward black people.
    4. In formal and newspaper German, a conjunction word that is part of a following sentence (aber, dennoch, jedoch, usw.) usually follows the verb or verb+sich.

    Whodunit's (native speaker) version is of course more idiomatic, but here's my attempt at a translation.

    Der Iraq macht auf einen langen, harten Weg einen weiteren Schritt hinunter.
    Am Freitag dauerte die Auszählung der Stimmen im Iraq nach ermutigender Wahlbeteiligung an. Mit Gewalttaten wurde die Wahl nicht massenhaft bedrängt, und noch dazu haben die Sunniten weithin teilgenommen. Es wird sich dennoch als schwierig erweisen, eine von allen Seiten akzeptable Regierung aufzubauen. Schwieriger noch, den Aufstand zu besiegen und den Iraq in ein ungefähres normales Land zu verwandeln.

     

    Gabriele

    Member
    NRW
    Germany/ German
    Whodunit said:
    die durch ermutigende Beteiligung, allgeimeine Gewaltfreiheit und hohem Interesse der Sunnits glänzte (hier fällt mir jetzt kein besseres Wort ein):eek:
    Hi,

    mein Vorschlag:
    die sich durch ermutigende Beteiligung, weitgehende Gewaltfreiheit und hohes Interesse der Sunniten auszeichnete

    Schwerer Satz
    G.
     

    Nasobem

    Member
    Germany, German
    Noch ein Versuch:

    Der Irak unternimmt einen weiteren Schritt auf einem langen, harten Weg. Nach einer ermutigend hohen Wahlbeteiligung wurden am Freitag die Stimmen der Wahl vom Vortag ausgezählt, die im Großen und Ganzen ohne Gewalt verlief und sich einer hohen Beteiligung auch der Sunniten erfreute. Aber eine für alle annehmbare Regierung zu bilden wird schwierig werden. Noch viel heikler wird wohl die Niederschlagung der Aufständischen sein, sowie die Entwicklung des Irak zu einem Staat, der einem normalen Land ähnelt.

    Die Entwicklung des Irak, besondere Genitivform bei Namen (sorry).
     

    Ralf

    Senior Member
    German
    Iraq takes another step down a long, hard road. Votes were being counted on Friday after an encouraging turnout in the previous day's election in Iraq. The poll was free of large-scale violence and saw wide participation by Sunnis. But it will be hard to construct a government that all can accept, and harder still to defeat the insurgency and turn Iraq into something approaching a normal country.
    Damit ich heute außer Schnee zu schippen auch mal etwas Vernünftiges zu tun bekomme, wage ich auch einen Versuch:

    Der Irak legt einen weiteren Schritt auf einem langen, schweren Weg zurück. Am Freitag erfolgte die Auszählung der Stimmen nach einer ermutigenden Wahlbeteiligung am Vortag. Die Abstimmung verlief ohne größere gewaltsame Ausschreitungen und erfreute sich eines hohen Zuspruchs seitens der Sunniten. Dennoch wird es schwierig sein, eine von Allen anerkannte Regierung zu bilden. Die weitaus größere Schwierigkeit dürfte allerdings darin liegen, die aufständischen Gruppierungen zurückzudrängen und den Irak zu einem halbwegs/einigermaßen normalen Land zu gestalten. (eventuell besser: ... den Irak zu einem Staat mit einigermaßen normalen politischen Verhältnissen zu wandeln.)

    Ralf
     

    Jana337

    Senior Member
    čeština
    Ralf said:
    Damit ich heute außer Schnee zu schippen auch mal etwas Vernünftiges zu tun bekomme, wage ich auch einen Versuch:

    Der Irak legt einen weiteren Schritt auf einem langen, schweren Weg zurück. Am Freitag erfolgte die Auszählung der Stimmen nach einer ermutigenden Wahlbeteiligung am Vortag. Die Abstimmung verlief ohne größere gewaltsame Ausschreitungen und erfreute sich eines hohen Zuspruchs seitens der Sunniten. Dennoch wird es schwierig sein, eine von Allen anerkannte Regierung zu bilden. Die weitaus größere Schwierigkeit dürfte allerdings darin liegen, die aufständischen Gruppierungen zurückzudrängen und den Irak zu einem halbwegs/einigermaßen normalen Land zu gestalten. (eventuell besser: ... den Irak zu einem Staat mit einigermaßen normalen politischen Verhältnissen zu wandeln.)

    Ralf
    Warum müsste man denn "von Allen" mit einem großen A schreiben?

    Ralf, wie machst du es? :) Deine Übersetzung ist einfach beeindruckend. Vor allem halbwegs/einigermaßen - schöner geht es kaum. ;)

    Jana
     

    Ralf

    Senior Member
    German
    Jana337 said:
    Warum müsste man denn "von Allen" mit einem großen A schreiben?...
    Glaube mir doch bitte nicht alles: "... von allen" ist richtig!! (... und da habe ich schon zweimal korrekturgelesen - ich glaube, ich gehe lieber wieder Schnee schippen ... ;) )

    Ralf
     

    DaleC

    Senior Member
    The poll was free of large-scale violence and saw wide participation by Sunnis.

    But it will be hard to . . . . turn Iraq into something approaching a normal country.
    As for translating the subtlest nuances . . .

    The use of the bolded words in the first sentence is open editorializing, putting a positive "spin" on the news. In particular, the writer wants us to notice "free of" and overlook "there was violence". I did my own editorializing and removed the spin, which was unfaithful to the text. ;)

    The bolded phrase in the second sentence is moderately strong sarcasm, an open show of contempt. It's even a cliché in journalism and polemic. That's why I didn't use "ähneln".


     

    I.C.

    Senior Member
    D
    Den Iraq in etwas zu verwandeln, das (zumindest) annähernd einem normalen Land ähnlich sieht.
     
    < Previous | Next >
    Top