Lachtraum

Jagorr

Senior Member
Russian, Belarusian
Ist das ein Gegenwort zu Alptraum?

Gelesen in Uwe Timms Entdeckung der Currywurst im Kontext von einer Aufzählung davon, was eine Rolle gespielt hatte bei der Entdeckung: ...ein Bootsmann der Marine, Ein silbernes Reiterabzeichen, zweihundert Fehfelle, ..., drei Ketschupflaschen, CHloroform, mein Vater, ein Lachtraum und vieles mehr.
 
  • Jagorr

    Senior Member
    Russian, Belarusian
    Ich bin nochmal über das Wort weiter im Buch gestolpert:

    (Es wird über Curry gesprochen)
    Ein Mittel gegen die Niedergeschlagenheit? Ja, sagte Ted, der ein überzeugter Rationalist ist, kann durchaus sein.
    Chili beispielsweise beschleunigt den Kreislauf und damit das Wohlbefinden. Ingwer und Kardamon gelten als Depressionskiller und Aphrodisiakum. Dieser Lachtraum, wenn das eine gute Mischung war, nicht unwahrscheinlich. Er habe einmal einen Curry gegessen und danach geträumt, eine Zibetkatze zu sein, ausgerüstet mit einer fabulösen Duftdrüse. Als er aufwachte, mußte er ins Freie fliehen.


    Den Satz mit Lachtraum verstehe ich gar nicht.
     

    Schlabberlatz

    Senior Member
    German - Germany
    Dieser Lachtraum, wenn das eine gute Mischung war, nicht unwahrscheinlich.
    Das ist in einem „abgehackten“ Stil geschrieben, und ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, man kann es folgendermaßen erklären:
    Wenn es eine gute Mischung [aus anregenden Gewürzen] war [die in einem vom Träumer verspeisten Gericht enthalten war], dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass es den Lachtraum [von dem der Träumer berichtet hat] wirklich gegeben hat [[in der Form, wie er vom Träumer berichtet wurde]].
     
    Top