misszuverstehen vs. zu missverstehen

Discussion in 'Deutsch (German)' started by herrkeinname, Nov 5, 2009.

  1. herrkeinname

    herrkeinname Senior Member

    Polish
    Die Einwilligung der Eltern muss eindeutig und in nicht misszuverstehender Weise erfolgen.

    Kann mir jemand erklären, warum es "misszuverstehender" und nicht "zu missverstehender" heißt? "Miss" ist ja untrennbares Präfix!
     
  2. HON_Redakteur Senior Member

    Germany
    Englisch - U.S.
    Hi,

    My spontaneous answer (without researching it online) is "it's an exception to the rule."

    And yes, "nicht misszuverstehen" does seem right.

    Best,
    Alex
     
  3. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    It is true that both seem to be correct.
    But "in nicht misszuverstehender Weise" is much more common, at least in my area.
    And "zu missverstehen" sounds odd to me. I use "misszuverstehen".

    Wikipedia says:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4fix#Trennbare_und_untrennbare_Verben
     
    Last edited: Nov 5, 2009
  4. berndf Moderator

    Geneva
    German (Germany)
    Die Verwendung von missverstehen ist schwankend bezüglich der Trennbarkeit (der Duden charakterisiert das Verb als unregelmäßig). In finiter Form wird es in der Regel untrennbar verwandt:
    Er missverstand ihn
    Die Variante
    *Er verstand ihn miss
    ist ungewöhnlich und gilt meines Wissens auch als standardsprachlich inkorrekt.

    Der Infinitiv mit zu wird aber von vielen Sprechern so gebildet, als sei missverstehen trennbar aber von nicht wenigen Sprechern auch so, als sei das Verb nicht trennbar. Entsprechend ist sowohl zu missverstehen oder misszuverstehen anzutreffen.

    Meines Wissens ist misszuverstehen die standardsprachlich vorgezogene Form; die Variante zu missverstehen würde ich aber ebenfalls als standardsprachlich korrekt ansehen.
     

Share This Page

Loading...