Pass auf dich auf!

Marburger9

Senior Member
Arabisch
Hallo zusammen!

ich hier auch ein paar Fragen zu der Äußerung "Pass auf dich gut auf"! Wir haben vorher über die Äuerßung Schlaf gut! diskutiert. Die Äußerung Schlaf gut bringt einen Wunsch zum Ausdruck. Ich wollte wissen, wobwohl es im Imperativ formuliert wurde. Ich wollte auch wissen, ob die Äußerung Pass auf dich auf! auch einen Wunsch ausdrückt oder nicht. Wenn es sich bei der Äußerung Pass auf dich gut auf! um einen Wunsch handelt. Könntet ihr es mir bitte mit anderen Worten umschreiben. Ich bedanke mich für eure Hilfe!

Viele Grüße
Marburger
 
  • Kuestenwache

    Senior Member
    German-Germany
    "Pass auf dich auf" und "Pass gut auf dich auf" bedeuten das gleiche, "gut" bekräftigt das ganze nur. Beide Versionen sind im Imperativ formuliert, es handelt sich um eine Bitte. Daher wird auch oft die Version "Bitte pass (gut) auf dich auf" verwendet.
    Man bittet eine Person mit diesem Satz sich vor eventuellen Gefahren, die ein Unterfangen dieser Person betreffen, in Acht zu nehmen, daher kommt auch die Formulierung "Gib gut auf dich Acht" vor, die das gleiche bedeutet. Eltern könnten diesen Satz benutzen, wenn sie ihre Kinder das erste mal allein etwas unternehmen lassen, oder einem ihrer Kinder ein Auto zur Verfügung stellen, das noch nicht viel Fahrpraxis hat. Es ist allerdings mehr ein Ausdruck der dem Angesprochenen das Gefühl vermitteln soll, dass sich jemand um ihn sorgt, als eine wirkliche Warnung vor einer konkreten Gefahr zu sein. Dabei wird impliziert dass die große weite Welt außerhalb des schützenden Heims, bzw einer schützenden Gesellschaft der Familie oder evtl Freunden, gewisse Gefahren brigt, auch wenn die tatsächliche Konfrontation mit einer solchen Gefahr abwegig ist. Es ist also insofern auch ein Apell an den Charakter des Angesprochenen, sich von einem Umfeld das solche Gefahren birgt (in allgemeinen also zwielichte Gesellschaft) fernzuhalten.
    Auch möglich ist "Pass gut auf ihn/sie auf" diesen Ausdruck könnte ein Vater dem Bräutigam seiner Tochter bei der Hochzeit mit auf den Weg geben.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Ich habe diese Redewendung zum ersten Mal in den 1970er Jahren im Jugendklub gehört. Es war eine Art Abschiedsgruß, schien aber keine wesentlich andere Bedeutung zu haben, als "Mach's gut!", wie ich zunächst annahm.

    Ich selbst verwende es, wenn überhaupt, nur, wenn Gefahren lauern könnten.
     

    Aloski

    Senior Member
    German / Bavaria
    Thanks, Janni65!
    So I mistook "Take care" for "watch out" and "be careful",
    while it means "take care of yourself".
    Yeah, that makes more sense.
    thanks.
     

    Janni65

    Senior Member
    English - GB
    It's a very easy mistake to make because 'take care' can, indeed, mean 'be careful'. When it is said as a parting comment to someone, however, it generally means the equivalent to Mach's gut!
     
    < Previous | Next >
    Top