Punto y comilla a final de cita

maicart

Senior Member
Spanish, Spain
En relación a la manera de finalizar una cita tengo una duda. ¿Se debe poner punto, se puede omitir o se puede reemplazar por coma?
Por ejemplo, estoy escribiendo la siguiente frase para el español "No puedo creer mi mala suerte":
a) "Ich kann mein Pech nicht fassen." sagte er.
b) "Ich kann mein Pech nicht fassen" sagte er.
c) "Ich kann mein Pech nicht fassen," sagte er.
 
  • bwprius

    Senior Member
    DE
    Ich kann mein Pech nicht fassen", sagte er.
    2) Der Begleitsatz steht nach dem Zitat

    Steht das Zitat vor dem Begleitsatz, so endet es mit dem schließenden Anführungszeichen vor dem Satzzeichen, da dieses nicht mehr zum Zitat gehört. Sollte sich an dieser Stelle im Zitat ein Satzzeichen – Komma, Semikolon, Punkt oder Gedankenstrich – befinden, so fällt es weg:

    Original:

    Die Kunst steht noch am Anfang. Man wird sehen, was wird.

    Die Kunst steht noch am Anfang, man wird sehen.

    Die Kunst steht noch am Anfang – man wird sehen.

    Die Kunst steht noch am Anfang; man wird sehen.

    :arrow: Zitat: »Die Kunst steht noch am Anfang«, schrieb A. G. Kleinmüller 1818. :warning:

    aus: Wie zitiere ich richtig?
     
    < Previous | Next >
    Top