run around like a headless chicken

Swati Aiyer

Member
English
Kann man auf Deutsch "wie ein kopfloses Huhn herumlaufen" sagen? Wenn nicht, wie könnte man "run around like a headless chicken" auf Deutsch sagen? Gibt es eine äquivalente Redewendung?
 
Last edited by a moderator:
  • JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    Wenn nicht, wie könnte man "run around like a headless chicken" auf Deutsch sagen? Gibt es eine äquivalente Redewendung?
    Ich glaube, "wie ein kopfloses Huhn herumlaufen" ist eine 1:1 Übersetzung aus dem Englischen, die natürlich verständlich ist. Einen Beleg dafür habe ich aber nicht gefunden.

    In "Mundisches" steht:
    rumlaufen wie ein aufgescheuchtes Huhn
    Wenn jemand völlig durch den Wind ist und planlos irgendwelche Dinge tut, läuft er rum wie ein aufgescheuchtes Huhn!
     

    Hutschi

    Senior Member
    Ich kenne es, habe es aber lange nicht mehr gehört. (Redewendungen werden immer seltener verwendet - ist mein Gefühl.)

    Es wird auch literarisch verwendet:
    Beispiel:

    Moers, Walter - Die Stadt der träumenden Bücher
    "Ich bin herumgelaufen wie ein kopfloses Huhn ..." Meine Quelle war de.scribd.com - ich bin nicht sicher, ob ich sie verlinken darf, denn man muss sich anmelden.

    Edit: Überlappt mit JClaudeK.
    Ich sehe einen Bedeutungsunterschied. Und ich kannte es in der DDR lange vor der Anglizismuswelle.

    Aufgescheuchtes Huhn: Man wurde plötzlich mit vielen Aufgaben überschüttet oder anderweitig aufgescheucht.
    Kopfloses Huhn: Das kann auch ohne Einfluss von Außen geschehen. Man ist kopflos, man ist verwirrt, man läuft nicht mehr synchron.

    2. PS: PONS

    wie
    ein aufgescheuchtes Huhn herumlaufen
    to run round like a headless chicken


    wie ein aufgescheuchtes Huhn - Deutsch-Englisch Übersetzung | PONS
    Das bestätigt Claudes Antwort "Aufgescheuchtes Huhn".
    Ich weiß nun nicht ganz genau, wie die englische Version verwendet wird.
     
    Last edited:

    Swati Aiyer

    Member
    English
    Hallo, Swati, kannst Du bitte genaueren Kontext angeben?
    Es geht darum, zu entscheiden, ob "Kopflos" oder "aufgescheucht" besser ist.

    Eigentlich hat meine Studentin diesen Ausdruck im Kontext von Prüfungen und Prüfungsangst benutzen wollen. Obwohl es absolut klar war, woher sie auf diesen Ausdruck gekommen ist, war ist nicht ganz sicher, ob dieser Ausdruck gilt oder nicht.
     
    Last edited:

    Hutschi

    Senior Member
    Dann passt "kopfloses Huhn" besser, denke ich.
    "Aufgescheuchtes Huhn" würde passen, wenn zur Angst zielgerichtete, aber nicht zielführende Aktivität dazukommt - aber das ist mein Gefühl, es kann sein, dass "aufgescheucht" breiter verwendet wird.
     
    Last edited:

    Schlabberlatz

    Senior Member
    German - Germany
    Eigentlich hat meine Studentin diesen Ausdruck im Kontext von Prüfungen und Prüfungsangst benutzen wollen.
    "Aufgescheuchtes Huhn" würde passen, wenn zur Angst zielgerichtete, aber nicht zielführende Aktivität dazukommt
    Aber dann passt es doch, oder? Sie bereitet sich auf die Prüfungen vor, aber es ist ungewiss, ob sie die Prüfungen schaffen wird. Sie gerät vielleicht sogar in Panik, wird dadurch unorganisiert, versucht, zu viel auf einmal zu lernen und vergisst das meiste gleich wieder etc.

    Andererseits bin ich mir doch nicht sicher, ob die Ausdrücke wirklich gut passen. Meistens handelt es sich beim Lernen um eine ausschließlich sitzende Tätigkeit, da passt ›herumlaufen‹ nicht so gut.
     

    Swati Aiyer

    Member
    English
    Dann passt "kopfloses Huhn" besser, denke ich.
    "Aufgescheuchtes Huhn" würde passen, wenn zur Angst zielgerichtete, aber nicht zielführende Aktivität dazukommt - aber das ist mein Gefühl, es kann sein, dass "aufgescheucht" breiter verwendet wird.

    Vielen Dank für die Mühe und die Geduld, das Konzept so ausführlich zu erklären!
     

    Swati Aiyer

    Member
    English
    Aber dann passt es doch, oder? Sie bereitet sich auf die Prüfungen vor, aber es ist ungewiss, ob sie die Prüfungen schaffen wird. Sie gerät vielleicht sogar in Panik, wird dadurch unorganisiert, versucht, zu viel auf einmal zu lernen und vergisst das meiste gleich wieder etc.

    Andererseits bin ich mir doch nicht sicher, ob die Ausdrücke wirklich gut passen. Meistens handelt es sich beim Lernen um eine ausschließlich sitzende Tätigkeit, da passt ›herumlaufen‹ nicht so gut.

    Dank sehr!
     

    Hutschi

    Senior Member
    Aber dann passt es doch, oder? Sie bereitet sich auf die Prüfungen vor, aber es ist ungewiss, ob sie die Prüfungen schaffen wird. Sie gerät vielleicht sogar in Panik, wird dadurch unorganisiert, versucht, zu viel auf einmal zu lernen und vergisst das meiste gleich wieder etc.
    Wenn sie zum Beispiel bis zur Prüfung nichts gemacht hat und sie durch den nahenden Termin aufgescheucht wird, passt es sehr gut. Das stand nicht so genau im Kontext.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Andererseits bin ich mir doch nicht sicher, ob die Ausdrücke wirklich gut passen. Meistens handelt es sich beim Lernen um eine ausschließlich sitzende Tätigkeit, da passt ›herumlaufen‹ nicht so gut.
    Naja, man macht halt manches Unlogische, wenn man Prüfungsangst hat.
    Und "Herumlaufen" ist oft eine gute Methode. Sie sieht nur für andere nicht so aus.
     
    Top