sei ein Stück weit die Möglichkeit ...

bearded

Senior Member
Hallo zusammen!

Aus dem Bericht in einem heutigen deutschen Teletext:

Bauern wollen Tierwohl-Ställe
... Bauernpräsident Ruckwied sagte, der Umbau der Tierhaltung sei ein Stück weit die Möglichkeit, sich als Tierhalter neu zu erfinden.


Zwei Fragen dazu:
- wie genau würdet Ihr den Adverbialausdruck ''ein Stück weit'' in diesem Kontext auslegen und umschreiben? Etwa ''teilweise, zum Großteil...'' oder sonst wie?
- findet Ihr die Stellung des Ausdrucks in dem Satz richtig? ''Ein Stück weit die Möglichkeit'' hört sich für mich ziemlich seltsam an.

vielen Dank im Voraus :)

Anmerkung der Moderatorin: Grüße entsprechend den Wünschen des Verfassers eingefügt.
 
Last edited by a moderator:
  • Thersites

    Senior Member
    German, Switzerland
    bis zu einem gewissen Grad auch

    Wenn das so gesagt wird, bedeutet es häufig, dass man die Sache eigentlich hauptsächlich so sieht, es aber nicht zugeben möchte. Beispiel: Eine Spende für einen guten Zweck ist ein Stück weit auch Eigeninteresse, da man sie von den Steuern absetzen kann.
     

    Thersites

    Senior Member
    German, Switzerland
    Könnte man dann in dem von mir zitierten Satz ''ein Stück weit'' durch ''gewissermaßen'' ersetzen?
    Nein. Ein Stück weit ist meiner Meinung nach gewisser und offensichtlicher als gewissermassen.
     
    Last edited by a moderator:

    Lhost Vokus

    Senior Member
    German
    wie genau würdet Ihr den Adverbialausdruck ''ein Stück weit'' in diesem Kontext auslegen und umschreiben?
    Ich verstehe "ein Stück weit" immer als Analogie zu "ein Stück eines Weges gehen". Darum ist für mich "teilweise" oder "zum Teil" im die Entsprechung, nicht aber "gewissermaßen".

    In Prozent ausgedrückt ist für mich "ein Stück weit" so 15 bis 30%, also deutlich unter der Hälfte (darum scheidet "zum Großteil" aus), aber mehr als "geringfügig" oder "zu einem kleinen Teil" oder "ein bisschen".
     

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    Könnte man dann in dem von mir zitierten Satz ''ein Stück weit'' durch ''gewissermaßen'' ersetzen?
    Das wäre für Ruckwieds Aussage wohl zu allgemein (cf.: #12)
    ... Bauernpräsident Ruckwied sagte, der Umbau der Tierhaltung sei ein Stück weit die Möglichkeit, sich als Tierhalter neu zu erfinden.
    Andererseits kann man sich fragen, was hier Ruckwied hier eigentlich meint.
    Ich verstehe nicht, wie der Umbau der Tierhaltung 'auf eine gewisse Art und weise' die Möglichkeit sein soll, sich als Tierhalter neu zu erfinden.
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Andererseits kann man sich fragen, was hier Ruckwied hier eigentlich meint.
    Ich verstehe nicht, wie der Umbau der Tierhaltung 'auf eine gewisse Art und weise' die Möglichkeit sein soll, sich als Tierhalter neu zu erfinden.
    Die Einschränkung ein Stück weit bedeutet im Allgemeinen, dass etwas bewirkt wird aber nicht immer und/oder nicht für sich alleine. In diesem Fall kann es bedeuten, dass
    1. Der Umbau der Tierhaltung es ermöglicht, sich als Tierhalter neu zu erfinden, wenn andere Umgebungsparameter stimmen oder
    2. Der Umbau der Tierhaltung es zumindest einigen Betrieben ermöglicht, sich als Tierhalter neu zu erfinden.
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Noch ein Nachtrag: Die bildliche Bedeutung des Ausdruckes X ist ein Stück weit Y ist, dass X ein Stück des Weges in Richtung auf das Ziel oder Ergebnis Y darstellt. Vielleicht hilft das, die möglichen Bedeutungen in diesem Fall zu verstehen.
     
    Top