there is a book on the table

< Previous | Next >
  • Jana337

    Senior Member
    čeština
    Hi and welcome! :)

    Am Tisch gibt es ein Buch.
    Am Tisch liegt ein Buch.
    And so on. :)
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Stimmt, in Österreich kann "am" sowohl "an dem" als auch "auf dem" heissen. Insofern muss es Dir nicht peinlich sein, Jana!
     

    Hutschi

    Senior Member
    Stimmt, in Österreich kann "am" sowohl "an dem" als auch "auf dem" heissen. ...
    Sehr interessant. Die österreichischen Formen kannte ich nicht.

    Ist/liegt/befindet sich/steht

    Hier in Sachsen kann man auch sagen "auf dem Tisch ist ein Buch."
    Standard ist auch "auf dem Tisch befindet sich ein Buch". (Meist liegt es dann, es kann aber auch stehen.) Ich denke, "auf dem Tisch ist ein Buch" kommt inhaltlich dem englischen Satz näher, nicht aber in der Stilebene. Sätze mit "ist" als Verb werden oft als stilistisch als eher umgangssprachlich betrachtet. Hier müsste man sagen "... befindet sich ein Buch". Darüber, ob es liegt oder steht wurde nichts gesagt.

    There is

    Ich bin nicht sicher, ob mit "there is" eine besondere Aussage getroffen werden soll.

    In Deutsch würde "Da ist ein Buch auf dem Tisch!" ein gewisses Erstaunen oder eine Entdeckung ausdrücken.

    Die neutrale Form ist: "Auf dem Tisch liegt ein Buch."
     
    Last edited:
    What about "Es steht ein Buch auf dem Tisch" or something like that? I've always learned the "Auf dem Tisch liegt ein Buch" but I'm sure I've heard the "steht" version somewhere...

    EDIT:

    What about a construction using "Es liegt/steht" eg. "Es liegt ein Buch auf dem Tisch"?

    I have only ever been taught the "Auf dem Tisch liegt ein Buch" version but I'm sure I haven't made the other version up alone, (well, fairly sure!)
     
    Last edited:

    Hutschi

    Senior Member
    There is a difference:
    es steht: it stands upright
    es liegt: it lies on the back side/page or on the title side/page
    es ist/befindet sich: nothing is said about lying or standing. It just "is" on the table, either standing or lying.
    Meist stehen die Bücher im Regal und liegen auf dem Tisch.
    Mostly the books are standing in the shelf or lying on the table, caused by gravity and form.

    What would you think in case of the English sentence:

    There is a book in the shelf and another book on the table.

    How are they placed there: upright or horizontally?
     
    Last edited:
    There is a difference:
    es steht: it stands upright
    es liegt: it lies on the back side/page or on the title side/page
    es ist/befindet sich: nothing is said about lying or standing. It just "is" on the table, either standing or lying.
    Meist stehen die Bücher im Regal und liegen auf dem Tisch.

    Thanks for the reply, but my question was more about the construction (ie. es steht/es liegt) of:

    Es liegt ein Buch auf dem Tisch.

    compared to that of:

    Auf dem Tisch liegt ein Buch...

    I can see now that my post wasn't clear (Not having a good day, earlier on a decided "andere" was an article, ooops!)

    Mostly the books are standing in the shelf or lying on the table, caused by gravity and form.
    My big German dictionary will happily "stand" on the table!;)
     
    Last edited:

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Es liegt ein Buch auf dem Tisch.

    compared to that of:

    Auf dem Tisch liegt ein Buch...
    "Es liegt ein Buch auf dem Tisch" is really a funny construction in German which puzzles me endlessly. "Ein Buch" is the subject of the sentence yet there is a formal subject "Es". I have thought of interpreting "ein Buch" as an object but you can't because it is nominative (in this case you couldn't tell but take "Es liegt ein Ball auf dem Tisch". Here accusative would be "einen Ball" and dative would be "einem ball" and genitive would be "eines Balles"; so it can only be nominative). I really don't know how to interpret the construct.
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Das ist schon klar. Syntaktisch ist es aber schon sehr komisch, dass es ein Nominativpronomen und eine Nominativsubstantiv gleichzeitig vorkommen.
     

    Savra

    Senior Member
    Deutsch
    „Es liegt ein Buch auf dem Tisch“ läßt sich bei Erstaunen sagen, wenn das Buch ganz unerwartet dort liegt. Eine Situation, in der das vorkommen kann, möchte mir jetzt nicht einfallen.

    Vielleicht wäre der Satz auch auf diese Frage möglich: Können wir den Tisch decken? Allerdings würde man dann wohl eher antworten: Es liegt noch ein Buch auf dem Tisch.

    Falsch ist der Satz nicht, aber eher ungewöhnlich.
     

    Suilan

    Senior Member
    Germany (NRW)
    Perhaps the following situation:

    A: "Hast du mein Buch irgendwo gesehen?" (gemeint ist: welches ich zur Zeit lese.)
    B: "Es liegen drei Bücher auf dem Tisch, vielleicht ist deins dabei."
     
    < Previous | Next >
    Top