uns/einander

< Previous | Next >

elroy

Imperfect Mod
US English, Palestinian Arabic bilingual
We correct each other.

1. Wir korrigieren uns.
2. Wir korrigieren einander.

Was geht? Was nicht? Was sind die Unterschiede, wenn es sie gibt?
 
  • Jana337

    Senior Member
    čeština
    Ich stimme für "einander". Dieses "uns" würde ich mit "gegenseitig" ergänzen, das könnte durchgehen.

    Wir machen uns gegenseitig Mut.
    Wir machen einander Komplimente.

    Wir helfen uns. - Wir sind eine Gruppe, die sich selbst hilft.
    Wir helfen einander. - Einzelne Personen aus der Gruppe helfen anderen Personen aus der Gruppe.

    Jana
     

    Tanuki

    Member
    Deutschland, (Deutsch)
    Genau richtig.

    "uns" kann einseitig sein, wenn es nicht durch "gegenseitig" ergänzt wird.
    "einander" dagegen impliziert grundsätzlich, daß zwischen den Individuen einer Gruppe etwas hin-und-herfliesst.

    -T
     

    Whodunit

    Senior Member
    Deutschland ~ Deutsch/Sächsisch
    Jana337 said:
    Ich stimme für "einander". Dieses "uns" würde ich mit "gegenseitig" ergänzen, das könnte durchgehen.

    Wir machen uns gegenseitig Mut.
    Wir machen einander Komplimente.

    Wir helfen uns. - Wir sind eine Gruppe, die sich selbst hilft.
    Wir helfen einander. - Einzelne Personen aus der Gruppe helfen anderen Personen aus der Gruppe.

    Jana
    So kann man es erklären, aber um den Jargon mit einzubringen, muss ich sagen, dass "einander" sehr förmlich ist. Andere Beispiele, die Janas Erklärung noch klarer machen:

    Wir helfen uns.
    Wir unterstützen uns; wenn einer ein Problem hat, dann hilft der andere und andersherum.

    Wir helfen einander.
    Sollte sich ein Problem auftun, probieren wir immer beide, auf eine Lösung hinzuarbeiten. (jargon: Wir helfen uns.)

    Wir helfen uns gegenseitig.
    Entspricht praktisch dem ersten Satz; wenn einem ein Problem auffällt, dann löst der andere diese und umgekehrt. Man kann sich an Berghängen auch gegenseitig oder nur "sich" helfen. (Jargon: Wir helfen uns (beide).)

    Wir helfen zusammen.
    Wir sind eine kleine Gruppe, die anderen Leuten helfen. (Jargon: Wir helfen zusammen anderen.)

    Wir helfen uns zusammen.
    Wir sind eine Gruppe und helfen uns aber selbst. Diese Gruppe sollte aus drei Leuten bestehen, denn wenn einer eine Frage hat, dann probieren die anderen unter Diskussion und Zusammenschluss mehrerer Ideen, das Problem für den einen zu lösen, der selbstverständlich auch :arrow: Mitspracherecht hat. (Jargon: Wir helfen uns alle.)
     

    Jana337

    Senior Member
    čeština
    Eines der stärksten Argumente gegen meinen Vorschlag, das Elias vorgetragen hat, war "wir sehen uns!". Ist es als Jargon aufzufassen?

    Jana
     

    Whodunit

    Senior Member
    Deutschland ~ Deutsch/Sächsisch
    Jana337 said:
    Eines der stärksten Argumente gegen meinen Vorschlag, die (siehe neuen Thread) Elias vorgetragen hat, war "wir sehen uns!". Ist es als Jargon aufzufassen?

    Jana
    Nein, was ist daran falsch oder umgangssprachlich? "Wir sehen einander" würde heißen, dass wir uns tief in die Augen schauen würden ...
     

    MrMagoo

    Senior Member
    Westphalia, Germany; German
    Whodunit said:
    Nein, was ist daran falsch oder umgangssprachlich? "Wir sehen einander" würde heißen, dass wir uns tief in die Augen schauen würden ...

    Jein!!

    Also erstmal: uns ist das Reflexivpronomen, einander ist das reziproke Pronomen.

    D. h. also:

    "Wir korrigieren uns" heißt zunächst einmal, daß in einer Gruppe von mind. zwei Personen jeder sich selbst korrigiert,
    "Wir korrigieren einander" heißt, daß jeder in der Gruppe den anderen korrigiert.


    Das reziproke Pronomen wird aber normalerweise durch das Reflexivpronomen ersetzt, da es sonst viel zu schwerfällig klingt - was bedeutet, daß
    "Wir korrigieren uns" auch bedeutet, daß jeder den anderen korrigiert.

    Also: das Reflexivpronomen ersetzt im normalen Sprachgebrauch fast immer das reziproke "einander" und kann damit zwei Bedeutungen beinhalten.


    Auch das von Daniel angesprochene "Wir sehen uns" kann reflexiven und reziproken Charakter haben!!

    Übrigens:
    Whodunit said:
    Nein, was ist daran falsch oder umgangssprachlich? "Wir sehen einander" würde heißen, dass wir uns tief in die Augen schauen würden ...
    Wir sehen einander = Wir sehen uns (=> Wir treffen uns bzw. einander).
    Auch "Wir sehen einander tief ín die Augen" ist immer noch reziprok, ihr guckt euch ja beide gegenseitig in die Augen!! Wenn ihr euch vor den Spiegel stellt und euch dann in die Augen seht, (jeder in seine eigenen!) dann ist es reflexiv und es kann nur heißen:
    Wir sehen uns (in die Augen)!!

    Alles klar?! ;)
    Gruß
    -MrMagoo
     

    Whodunit

    Senior Member
    Deutschland ~ Deutsch/Sächsisch
    MrMagoo said:
    Jein!!

    Also erstmal: uns ist das Reflexivpronomen, einander ist das reziproke Pronomen.

    D. h. also:

    "Wir korrigieren uns" heißt zunächst einmal, daß in einer Gruppe von mind. zwei Personen jeder sich selbst korrigiert,
    "Wir korrigieren einander" heißt, daß jeder in der Gruppe den anderen korrigiert.

    Das reziproke Pronomen wird aber normalerweise durch das Reflexivpronomen ersetzt, da es sonst viel zu schwerfällig klingt - was bedeutet, daß
    "Wir korrigieren uns" auch bedeutet, daß jeder den anderen korrigiert.

    Also: das Reflexivpronomen ersetzt im normalen Sprachgebrauch fast immer das reziproke "einander" und kann damit zwei Bedeutungen beinhalten.

    Auch das von Daniel angesprochene "Wir sehen uns" kann reflexiven und reziproken Charakter haben!!

    Übrigens:


    Wir sehen einander = Wir sehen uns (=> Wir treffen uns bzw. einander).
    Auch "Wir sehen einander tief ín die Augen" ist immer noch reziprok, ihr guckt euch ja beide gegenseitig in die Augen!! Wenn ihr euch vor den Spiegel stellt und euch dann in die Augen seht, (jeder in seine eigenen!) dann ist es reflexiv und es kann nur heißen:
    Wir sehen uns (in die Augen)!!

    Alles klar?! ;)
    Gruß
    -MrMagoo
    Habe ich etwas anderes behauptet? Wenn es sich so angehört hat, dann meinte ich dennoch so, wie du es gerade geschrieben hast. :eek:

    Das reziproke Pronomen wird aber normalerweise durch das Reflexivpronomen ersetzt, da es sonst viel zu schwerfällig klingt - was bedeutet, daß
    "Wir korrigieren uns" auch bedeutet, daß jeder den anderen korrigiert.
    Warum sagen wir dann auch noch "Wir korrigieren uns gegenseitig"?
     

    MrMagoo

    Senior Member
    Westphalia, Germany; German
    Whodunit said:
    Habe ich etwas anderes behauptet? Wenn es sich so angehört hat, dann meinte ich dennoch so, wie du es gerade geschrieben hast. :eek:
    Dann entschuldige ich mich!! :)
    Es klang so, als wolltest Du "Wir sehen uns" als reziproke Fügung darstellen ;) (Was sie durchaus sein kann, es aber nicht ist in der Abschiedsformel).


    Warum sagen wir dann auch noch "Wir korrigieren uns gegenseitig"?
    "gegenseitig" ist nur ein Synonym für "einander".
    Du kannst auch sagen "Wir korrigieren uns gegenseitig", das ist nicht so schwerfällig wie "Wir korrigieren einander", doch immer noch schwerfälliger als "Wir korrigieren uns".

    Also:
    Reflexiv: uns
    Reziprok: einander/ gegenseitig und uns.

    Alles klaro?! ;)

    -MrMagoo
     

    elroy

    Imperfect Mod
    US English, Palestinian Arabic bilingual
    MrMagoo said:
    Dann entschuldige ich mich!! :)
    Es klang so, als wolltest Du "Wir sehen uns" als reziproke Fügung darstellen ;) (Was sie durchaus sein kann, es aber nicht ist in der Abschiedsformel).




    "gegenseitig" ist nur ein Synonym für "einander".
    Du kannst auch sagen "Wir korrigieren uns gegenseitig", das ist nicht so schwerfällig wie "Wir korrigieren einander", doch immer noch schwerfälliger als "Wir korrigieren uns".

    Also:
    Reflexiv: uns
    Reziprok: einander/ gegenseitig und uns.

    Alles klaro?! ;)

    -MrMagoo
    Sonnenklar, wie immer.

    Das war eben meine Vermutung, wollte sie aber bestätigen.
    Meiner Meinung nach stellt der Zusammenhang die Funktion des "uns" klar.

    z.B.:

    -Wir sind eine unheimlich gelehrige Gruppe von Stundenten. Wenn uns der Lehrer auf einen Fehler hinweist, merken wir es uns vor und korrigieren wir uns. (Reflexiv)

    -Ein chinesischsprachiger Freund von mir und ich haben ein tolles System. Da ich Chinesisch lerne und er Arabisch (d.h. meine Muttersprache), sprechen wir mit einander in der jeweiligen Fremdsprache und korrigieren wir uns, falls wir Fehler machen. (Reziprok)
     

    Whodunit

    Senior Member
    Deutschland ~ Deutsch/Sächsisch
    elroy said:
    Sonnenklar, wie immer.
    Mir auch. :)

    -Wir sind eine unheimlich gelehrige Gruppe von Stundenten. Wenn uns der Lehrer auf einen Fehler hinweist, merken wir es uns vor und korrigieren wir uns. (Reflexiv)

    -Ein chinesischsprachiger Freund von mir und ich haben ein tolles System. Da ich Chinesisch lerne und er Arabisch (d.h. meine Muttersprache), sprechen wir mit einander in der jeweiligen Fremdsprache und korrigieren wir uns, falls wir Fehler machen. (Reziprok)
    Da sind dir zwei Formfehler :arrow: unterlaufen, Elias. Wenn du ein Pronomen in einem Satz zweimal verwenden willst, reicht im zweiten Teil die Verbform (wie im Spanischen oder Arabischen) völlig aus. Außerdem war die Stellung der Pronomen falsch, da sie vor dem Verb hätten stehen müssen - in deinen Beispielen.
     

    elroy

    Imperfect Mod
    US English, Palestinian Arabic bilingual
    Whodunit said:
    Mir auch. :)



    Da sind dir zwei Formfehler :arrow: unterlaufen, Elias. Wenn du ein Pronomen in einem Satz zweimal verwenden willst, reicht im zweiten Teil die Verbform (wie im Spanischen oder Arabischen) völlig aus. Außerdem war die Stellung der Pronomen falsch, da sie vor dem Verb hätten stehen müssen - in deinen Beispielen.
    Danke schön für den Hinweis.

    Und was hältst du von meiner Idee?
     

    Whodunit

    Senior Member
    Deutschland ~ Deutsch/Sächsisch
    elroy said:
    Danke schön für den Hinweis.

    Und was hältst du von meiner Idee?
    Na ja, zumindest waren die Sätze verständlich und sie sind für jedermann (oder jeden Mann? ;)) einleuchtend, was gemeint ist. Ob nun die Sätze richtig ins Reziproke und Reflexiv gesetzt hast, das muss dirJens genauer erläutern. Ich kenne das Reziproke nur aus der Mathematik.
     

    elroy

    Imperfect Mod
    US English, Palestinian Arabic bilingual
    Whodunit said:
    Na ja, zumindest waren die Sätze verständlich und sie sind für jedermann (oder jeden Mann? ;)) einleuchtend, was gemeint ist. Ob nun die Sätze richtig ins Reziproke und Reflexiv gesetzt hast, das muss dirJens genauer erläutern. Ich kenne das Reziproke nur aus der Mathematik.
    Dann warten wir noch auf unseren Held.
     

    MrMagoo

    Senior Member
    Westphalia, Germany; German
    elroy said:
    Dann warten wir noch auf unseren Held(en).
    ("Held" wird normalerweise schwach dekliniert, allerdings werden die deklinierten Dativ- und Akkusativformen immer seltener - wie bei "jemand", also nur ein Verbesserungsvorschlag ;))

    Meinst Du mit dem Helden mich??!! *Scherzkeks!* ;)

    Jap. so wie Du's erklärt hast, ist es genau richtig.


    Allerdings muß ich mich (= reflexiv ;) ) ein klein wenig verbessern:

    "gegenseitig" ist KEIN Synonym für "einander", sondern ein Hilfswort, daß zusammen mit "uns" verwendet wird, um dessen reziproken Charakter zu verdeutlichen. Alleine kann "gegenseitig" nicht stehen.
    Also:

    Wir helfen uns (= reflexiv oder reziprok)
    Wir helfen einander (= reziprok)
    Wir helfen uns gegenseitig (= reziprok).

    Sorry für das kleine Malheur...


    Gruß
    -MrMagoo
     

    elroy

    Imperfect Mod
    US English, Palestinian Arabic bilingual
    MrMagoo said:
    ("Held" wird normalerweise schwach dekliniert, allerdings werden die deklinierten Dativ- und Akkusativformen immer seltener - wie bei "jemand", also nur ein Verbesserungsvorschlag ;))

    Meinst Du mit dem Helden mich??!! *Scherzkeks!* ;)

    Jap. so wie Du's erklärt hast, ist es genau richtig.


    Allerdings muß ich mich (= reflexiv ;) ) ein klein wenig verbessern:

    "gegenseitig" ist KEIN Synonym für "einander", sondern ein Hilfswort, daß zusammen mit "uns" verwendet wird, um dessen reziproken Charakter zu verdeutlichen. Alleine kann "gegenseitig" nicht stehen.
    Also:

    Wir helfen uns (= reflexiv oder reziprok)
    Wir helfen einander (= reziprok)
    Wir helfen uns gegenseitig (= reziprok).

    Sorry für das kleine Malheur...


    Gruß
    -MrMagoo
    Du bist nicht nur unser Held, sonder unser Superheld.

    Deine Absicht bei "gegenseitig" was (mir zumindest) vollkommen klar. Danke allerdings für die Ausdehnung.
     

    elroy

    Imperfect Mod
    US English, Palestinian Arabic bilingual
    MrMagoo said:
    Hör auf, sonst werd ich noch rot!! :eek:




    Elroy, Du sprichst ja mittelhochdeutsch!! Du Sprachgenie! ;)
    Haha, I wish!

    Das ist bestimmt auf das Englsiche und das Niederländische zurückzuführen. Den Fehler mache ich eigentlich ständig in der letzten Zeit!
     

    MrMagoo

    Senior Member
    Westphalia, Germany; German
    elroy said:
    Haha, I wish!

    Das ist bestimmt auf das Englsiche und das Niederländische zurückzuführen. Den Fehler mache ich eigentlich ständig in der letzten Zeit!
    Du wirst lachen: Ich habe in letzter Zeit bemerkt, daß ich anstatt "war" ab und an auch "was" sage, z.B. "Gestern was ich in Köln"...

    Naja, Englisch, Niederländisch, Mittelhochdeutsch... überall heißt's was und dann kommt die eigene Muttersprache daher und :arrow: macht einem einen Strich durch die Rechnung ;)
     

    Whodunit

    Senior Member
    Deutschland ~ Deutsch/Sächsisch
    MrMagoo said:
    Du wirst lachen: Ich habe in letzter Zeit bemerkt, daß ich anstatt "war" ab und an auch "was" sage, z.B. "Gestern was ich in Köln"...

    Naja, Englisch, Niederländisch, Mittelhochdeutsch... überall heißt's was und dann kommt die eigene Muttersprache daher und :arrow: macht einem einen Strich durch die Rechnung ;)
    Echt? Na ja, ich habe auch gemerkt, dass ich selbst einige Ausdrücke nicht mal mehr in meiner Muttersprache hinkriege. Da fehlen manchmal Sachen, die nur im Englischen oder anderen Sprachen auszudrücken sind ... :confused:
     

    Jana337

    Senior Member
    čeština
    elroy said:
    -Ein chinesischsprachiger Freund von mir und ich haben ein tolles System. Da ich Chinesisch lerne und er Arabisch (d.h. meine Muttersprache), sprechen wir mit einander in der jeweiligen Fremdsprache und korrigieren wir uns, falls wir Fehler machen. (Reziprok)
    Warum eigentlich nicht "miteinander"? :confused:

    Jana
     
    < Previous | Next >
    Top