von wegen

Discussion in 'Deutsch (German)' started by korosul, Dec 30, 2005.

  1. korosul Senior Member

    bosnia bosnian
    Wan benutzt man diesen Ausdruck?
     
  2. Ralf Senior Member

    Dresden
    German
    K: Wann benutzt man diesen Ausdruck?
    R: Puuh, wie soll ich das jetzt erklären??!
    K: Stell' dich jetzt nicht so an, das ist doch sicher ganz einfach!
    R: Von wegen!! oder: Von wegen ganz einfach!!

    "Von wegen!" ist ein umgangssprachlicher Ausspruch, der das unmittelbar vorher Gesagte bzw. das im gleichen Satz Gebrauchte (hier: "ganz einfach") in Frage stellt, bezweifelt oder als unmöglich bzw. unwahrscheinlich beschreibt. Im Beispieldialog heißt das also, dass es überhaupt nicht einfach ist, diesen Ausdruck zu erklären.

    Hier findest du ein weiteres Beispiel. Darin werden die durchschnittlichen tatsächlichen Arbeitsszeiten in Deutschland zusammengestellt und mit den gängigen (gewerkschaftlichen) Ansprüchen verglichen. Der Autor gelangt zu der Erkenntnis, dass die tatsächlichen wöchentlichen Arbeitszeiten über dem 35-Stunden-Modell liegen und wertet das bereits mit der Überschrift: Von wegen 35 Stunden.

    Ralf
     
  3. Whodunit

    Whodunit Senior Member

    กรุงเทพมหานคร
    Deutschland ~ Deutsch/Sächsisch
    Dies sollte Ralfs super Erklärung noch etwas vereinfachter darstellen. ;)
     
  4. gvergara

    gvergara Senior Member

    Santiago, Chile
    Español
    Hallo, in diesem Sinne habe ich immer diesen Ausdruck eigenständig gesehen (mit Ausrufezeichnen, eigentlich), doch ich möchte wissen, ob der auch einen Satz einleiten darf, oder bedeutet dieses "von wegen" etwas anderes hier?

    Zusammenhang: Eine erschöpfte Frau auf Pilgerreise.
    Die Schulter schmerzte, die Blasen an den Handinnenflächen wuchsen. Der kilometerlange, stete Anstieg verwandelte den Koffer in Blei. [...] Estelle nahm Tempo auf und blieb an einem Stein hängen. Von wegen "die beweglichen Räder machen das Transportieren zum Vergnügen". Das hier was eine Qual.
    Aus "Die Diesntagsfrauen" von Monika Peetz

    Könnte das als my ass! übersetzt werden? Vielen Dank,
    G.
     
  5. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    Es ist erlaubt und hat die gleiche Bedeutung.
    Im vorliegenden Fall ist es eine Art "fiktive" Polemik.
    "Man kann es ja behaupten, aber es ist Quatsch/Unsinn/falsch."

    Im vorliegenden Kontext bezieht es sich wahrscheinlich auf eine Behauptung, die in dem Text viel weiter vorn aufgestellt wurde. Sie kann von einer Person gesagt worden sein oder in einem Prospekt stehen. Hinter "von wegen" wird sie zitiert.

    "Von wegen" ersetzt hier einen ganzen (polemischen) Satz.

    Englisch: Ich denke es ist ungefähr: "no way!".
    Vielleicht auch "My ass!" - das kenne ich noch nicht. Aber es hat ungefähr den gleichen Sinn (laut Wörterbuch).
     
    Last edited: Jan 23, 2013
  6. exgerman Senior Member

    NYC
    English but my first language was German
    No way! und my ass! haben mehr oder weniger die selbe Bedeutung. My ass! ist natürlich ein groberer Ausdruck.

    No way
    sagt man, wenn man eine Behauptung nicht glaubt, aber vielleicht doch halb hofft, das sie stimmt. A: Du hast die Staatslotterie gewonnen, B: no way!

    My ass
    bedeutet daß man etwas total unglaubwürdig findet. Normalerweise wird es nicht allein gesprochen, sondern als Anhang an das bezweifelte Wort. A sagt etwas über ein Kätzchen, B antwortet Katzchen my ass! das ist ein alter Kater.

    Edit: Zufälligerweise ist ein anderer Post aus alten Zeiten grade im English Only forum wieder aufgetaucht, der my ass! sehr gut illustriert, in der britischen Form my arse! Der Sprecher will bestreiten, daß ein Settlement vorteilhaft sei, und sagt Settlement my arse, let's slot floppies. (Der Post ist eigentlich über den nur im alten Rhodesien gängigen Ausduck slot floppies)
     
    Last edited: Jan 23, 2013
  7. djweaverbeaver Senior Member

    English Atlanta, GA USA
    As exgerman pointed out, My ass! is rather coarse language. The milder version would be My foot! Other possible translations would be As if! You wish! You must/'ve got to be kidding! Not at chance! Dream on! In your dreams! Yeah right! Get out of here! Oh Please! They all express some disbelief toward something that was previously said.
     
  8. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    One problem is that "Von wegen" is used as begin of the sentence in gvergaras quotation:
    Von wegen "die beweglichen Räder machen das Transportieren zum Vergnügen"
    Here I do not know which of the phrases is possible.
    Dream on! "the moveable wheels make a joy out of the transport."

    Does this work?
     
  9. djweaverbeaver Senior Member

    English Atlanta, GA USA
    In this case, I'd translate it as So much for...
     
  10. bearded

    bearded Senior Member

    Milano
    Italian
    Eine Frage an die Muttersprachler zum Gebrauch von ''von wegen'': benimmt sich ''von wegen'' wie eine richtige Präposition, welche also immer den Dativ erfordert, oder ist etwa danach auch ein Nominativ oder ein anderer Kasus - in Forms eines Zitats - möglich? Beispiele:
    Meine Freundin hat zwei gehorsame Kinder. - Von wegen ''gehorsame(n?) Kinder(n?)''! Das sind echte Teufel!
    Du warst immer ein guter Vater. - Von wegen ''guter Vater'' (gutem Vater?): ich habe als Vater versagt.

    Danke für Aufklärung.
     
  11. Gernot Back

    Gernot Back Senior Member

    Cologne, Germany
    German - Germany
    Ich würde die Kombination von wegen gar nicht als Präposition ansehen. Nach von wegen steht üblicherweise der Nominativ; es kann sich also gar nicht um eine Präposition handeln.

    Ich würde hier trotz der Kleinschreibung von einem Nomen im Dativ Plural Wegen ausgehen; dazu eine unflektierte apositionelle Bezeichnung der "Wege", von denen wir sprechen. (Meistens setzen wir das, was nach von wegen folgt, ja auch in Anführungsstriche.) Ähnlich flektieren wir ja auch den Genitiv bei Namensbezeichnungen als Apposition zu Herr nicht: des Herrn Müller:tick: und nicht *des Herrn Müllers:cross:.
     
    Last edited: Apr 25, 2017
  12. bearded

    bearded Senior Member

    Milano
    Italian
    Danke für Deine klare Antwort, Gernot. Anlass zu meiner Frage war die Lektüre dieses Threads: Dass ich nicht lache!, wo im Beitrag #8 von JClaudeK u.a. das Beispiel ''von wegen unschuldigen Schülern!'' steht. Dieser Ausruf - mit dem Dativ - klang auch für meine Ohren etwas seltsam.
     
  13. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    In case of quotation it may be the repeating of the words or it may be restructured to nominative.

    A: Meinem Bruder geht es schlecht.
    B: Von wegen "deinem Bruder geht es schlecht." Meiner ist schon seit drei Monaten in der Intensivstation.


    A: Der Mann dort hat einen Klaps.
    B: Von wegen einen Klaps. Der hat eine Meise.

    In the last case the first part is omitted, but remains as trace.

    A: Mein Freund ist stark.
    B: Von wegen: stark! Ein Schwächling ist er.

    ---

    In such phrases "von wegen" is mostly used in a negative way to weaken the position of the other one and strngthen the own. It is not neutral, but often sarcastic.
     
  14. Kajjo

    Kajjo Senior Member

    Ja, das klingt auch für mich falsch -- da müsste schon der vorausgehende Kontext diesen Kasus auf irgendeine Art besonders nahelegen. Normalerweise würde man "Von wegen unschuldige Schüler!" sagen.

    Ich sehe "von wegen" auch als eigenständige Wendung, vielleicht einfach als Interjektion klassifizierbar, und nicht als Präposition.
     
  15. bearded

    bearded Senior Member

    Milano
    Italian
    Danke Euch auch, Hutschi und Kajjo - und anderen möglichen künftigen Beantwortern-
    Also: im Falle einez Zitats, wenn man die Worte so wiederholt, kann auch ein Kasus anders als Nominativ passen (wobei die Anführungszeichen manchmal vielleicht auch fehlen können...).
     
    Last edited: Apr 26, 2017
  16. Kajjo

    Kajjo Senior Member

    Sie sollten sogar fehlen. Aber da die Wendung ja üblicherweise vor allem gesprochen verwendet wird, ist das nicht so entscheidend. Konstrukte wie Anführungszeichen oder Doppelpunkte sind an diesen Stellen nicht üblich, sondern dienen wohl nur der Veranschaulichung der betonten Sprechweise.
     
  17. Hutschi

    Hutschi Senior Member

    Ja, ich habe die Anführungszeichen zur Verdeutlichung geschrieben. Auch zur Kennzeichnung von Ironie und Sarkasmus.

    Dass "von wegen" eine selbständige Wendung ist, sieht man auch an:
    Von wegen wegen der Keilerei.
    Das zweite "wegen" ist eine Präposition.
     
  18. JClaudeK

    JClaudeK Senior Member

    Paris
    Français France Deutsch (SW-Dtl.)
    Für das Zitat bin nicht ich selbst verantwortlich. ;)
    Aber du hast gut daran getan, die Frage zu stellen, danke. Mir kam das auch seltsam vor, ich bin der Sache aber nicht nachgegangen. (Ich ändere das jetzt im erwähnten Faden).
     
    Last edited: Apr 25, 2017
  19. HilfswilligerGenosse Senior Member

    German, High German
    @Hutschi hat recht. Die Behauptung klingt nach Werbesprech und wurde daher vermutlich in einem Katalog, von einem (Verkaufs-)Berater im Baumarkt, oder auf der Internetseite des Räder-Onlineshops aufgestellt.

    "My ass!" allerdings kannte ich bis zum Lesen dieses Fadens auch noch nicht... und ein anderer Kasus als Nominativ (oder ein Adjektiv) deucht mich nach "von wegen" falsch, wohingegen ich Anführungszeichen für zunindest optional halten würde:

    Von wegen bewegliche Räder!
    Von wegen lupenreiner Demokrat!
    Von wegen Schulz-Effekt!
    Von wegen unschuldig! Von wegen 100 % sicher!
    Von wegen frommer Katholik!
     

Share This Page

Loading...