VP of department - manager of department

Sparky05

Member
German - Germany
Hallo!

Ich bräuchte mal (wieder) Hilfe.

Es geht um die beiden Berufsbezeichnungen. Ich suche die deutsche Übersetzung.

Der vice-president scheint ja "höher zu stehen" , als der manager of department - zumindest ist in meinem Text der VP Chef des Managers. Da ich schon den VP mit "Abteilungsleiter" übersetzt habe, stehe ich jetzt auf dem Schlauch.

"Jack was the VP of their department."
"Victor transformed from a crude boy into the manager of a fifty-man corporate IS department."

Oder ist eventuell dieses IS department nur ein Teil der ganzen Abteilung?

Fragen über Fragen, ich hoffe, Ihr könnt Licht ins Dunkel bringen.

Vielen Dank!
 
  • Kajjo

    Senior Member
    The synchronisation between English and German terms of position is very difficult and not always clear. The systems used to be entirely different and just in the last decades they are "globalized" somewhat.

    I recommend to translate the terms as literally as possible. if German readers know it refers to American or International titles, they will take this into account. It is much more difficult to understand wrong translations than literal translations in this case.

    vice president = Vize-Präsident
    manager of IS department = Manager der IS-Abteilung


    In most cases, an Abteilungsleiter is hierachically much lower in Germany than a manager. This is probably not true for the American titles.
     

    manfy

    Senior Member
    German - Austria
    In most cases, an Abteilungsleiter is hierachically much lower in Germany than a manager. This is probably not true for the American titles.
    :eek: Also das stimmt auf alle Fälle nicht!
    Ein Manager ist jegliche Person, die Personalverantwortung hat, von einem Mitarbeiter bis unbegrenzt. Ein Abteilungsleiter aber ist praktisch der CEO, bzw. der Geschäftsführer dieser gesamten Abteilung (zwar nicht rechtlich aber doch organisatorisch).
    Eine derartige Matrix-Organisationsstruktur ist der Standard in größeren und multinationalen Unternehmen.

    President, Vice-President scheint eine rein amerikanische Erfindung zu sein und ausserhalb der US ist das kein rechtlich bindender, anerkannter Titel. Im britischen System gibt es directors (die rechtliche Sorte) und die Pseudo-Direktoren ohne rechtliche Auswirkung (Sales Director, Marketing Director, etc.)

    The whole thing is a mess no matter how you look at it. No country has definitive laws that force you to use certain titles. There's just the actual common use in various countries that sets certain guidelines.
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    :eek: Also das stimmt auf alle Fälle nicht!
    Ein Manager ist jegliche Person, die Personalverantwortung hat, von einem Mitarbeiter bis unbegrenzt.
    Die Bezeichnung Manager wird im Deutschen etwa so benutzt, wie im Englischen executive. Das ist einer der vielen aus dem Englischen entlehnten Wörter mit abgewandelten Bedeutungen, so wie Handy. In der Tat sehr verwirrend.
     

    Kajjo

    Senior Member
    Ein Manager ist jegliche Person, die Personalverantwortung hat, von einem Mitarbeiter bis unbegrenzt.
    Das halte ich für sachlich nicht der Lage in Deutschland entsprechend. Wer verwendet im Deutschen das Wort "Manager" so, wie du beschreibst? Das wäre eher die US-Variante!

    Nein, in Deutschland assoziiert man definitiv mit Manager die obersten Führungsebenen. Manager sind jene, die unmittelbar die Geschicke des Unternehmens bestimmten.

    Duden: "Manager: mit weitgehender Verfügungsgewalt und Entscheidungsbefugnis ausgestattete, leitende Persönlichkeit eines Großunternehmens"

    Ein Abteilungsleiter aber ist praktisch der CEO, bzw. der Geschäftsführer dieser gesamten Abteilung
    Das ist ebenfalls sachlich unzutreffend. CEO ist ein Posten ganz oben, meistens der Geschäftsführer oder geschäftsführende Vorstand eines Unternehmens. Im allgemeinen kann es nur einen CEO je Unternehmen geben.

    In Deutschland sind Abteilungsleiter dagegen meist der obere Mittelbau. In vielen großen Unternehmen gibt es Hauptabteilungen, Referate (Referatsleiter), Geschäftsbereiche (Bereichsleiter) und dergleichen oberhalb von Abteilungen. Abteilungen sind nicht regelhaft direkt unterhalb der Geschäftsführung und selbst wenn, niemals gleich dem einen CEO.

    Du vermischt hier amerikanische und deutsche Sichtweise.
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    President, Vice-President scheint eine rein amerikanische Erfindung zu sein und ausserhalb der US ist das kein rechtlich bindender, anerkannter Titel. Im britischen System gibt es directors (die rechtliche Sorte) und die Pseudo-Direktoren ohne rechtliche Auswirkung (Sales Director, Marketing Director, etc.)
    VP kann so ziemlich alles und nichts bedeuten. Anders als beim Begriff des Manager, wo es um Personalverantwortung oder Verantwortung für einen Ort (z.B. eine Filiale) geht, geht es beim VP um Verantwortlichkeit für einen Unternehmensbereich. Eine IT-manager ist ein manager im IT-Bereich, ein VP of IT ist für die IT als solche verantwortlich. Je nachdem, wie hoch ein Bereich aufgehängt ist, gibt es dann verscheidene VP-Ebenen, VP, senior VP und excecutive VP. Das können dann z.B. Grupperleiter, Abteilungsleiter bzw. Bereichsleiter sein. Das hängt von der konkreten Organisation ab.
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Das halte ich für sachlich nicht der Lage in Deutschland entsprechend. Wer verwendet im Deutschen das Wort "Manager" so, wie du beschreibst?
    Manfy hat beschrieben, was Manger im Englischen bedeutet.

    Ein Abteilungsleiter aber ist praktisch der CEO, bzw. der Geschäftsführer dieser gesamten Abteilung
    Das ist ebenfalls sachlich unzutreffend. CEO ist ein Posten ganz oben, meistens der Geschäftsführer oder geschäftsführende Vorstand eines Unternehmens. CEO ist ganz oben.
    :thumbsup:

    Und der Abteilungsleiter eben nicht. Ein Abteilungsleiter ist zwei oder drei Hierarchiestufen unter dem Chef. CEO bzw. Geschäftsführer einer Abteilung ist ein Widerspruch in sich. Ein CEO bzw. Geschäftsführer hat allgemeine Verantwortung für das Unternehmen und eben nicht nur für eine Abteilung.
     

    Kajjo

    Senior Member
    Manfy hat beschrieben, was Manger im Englischen bedeutet.
    Auch bei erneutem Leser kann ich das nicht erkennen. Er widerspricht meinen korrekten Angaben, die sich auf Deutschland bezogen.

    Und der Abteilungsleiter eben nicht. Ein Abteilungsleiter ist zwei oder drei Hierarchiestufen unter dem Chef. CEO bzw. Geschäftsführer einer Abteilung ist ein Widerspruch in sich. Ein CEO bzw. Geschäftsführer hat allgemeine Verantwortung für das Unternehmen und eben nicht nur für eine Abteilung.
    Genau so ist es.
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Auch bei erneutem Leser kann ich das nicht erkennen. Er widerspricht meinen korrekten Angaben, die sich auf Deutschland bezogen.
    Ich lese seine Antwort so, dass der entweder 1) genau das missverstanden hat oder 2) dass er auf die abweichende Verwendung im Deutschen noch einmal besonders aufmerksam machen wollte, indem er die englische erklärte. Aber das kann er selbst aufklären, wenn er wieder online ist.:)
     

    manfy

    Senior Member
    German - Austria
    Auch bei erneutem Leser kann ich das nicht erkennen. Er widerspricht meinen korrekten Angaben, die sich auf Deutschland bezogen.
    Zugegeben, meine effektiven Erfahrungen beziehen sich hauptsächlich auf deutsche Unternehmen mit stark internationaler Ausrichtung und da wurde die Bezeichnung "Manager" meist in seiner englischen Form angewandt.

    Mit "Ein Abteilungsleiter aber ist praktisch der CEO dieser gesamten Abteilung" meinte ich, dass er oder sie die allgemeine Verantwortung für diese Abteilung hat, ohne jedoch der rechtliche Geschäftsführer zu sein (also eine Art Firma innerhalb der Firma). Meiner Erfahrung nach ist das meist die höchste Ebene unterhalb der rechtlichen Geschäftsführer.
    Ich gebe jedoch gerne zu, dass dies nicht einheitlich ist. Man muss sich die reale Organisationsstruktur des untersuchten Unternehmens ansehen.

    Die allgemeine Philosophie zu VP verstehe ich inzwischen nicht mehr richtig. Ich kenne Firmen, in denen VP's nur dem obersten Führungskreis angehören. Dann aber auch andere, wo jeder zweite ein "VP für irgendwas" ist. Die haben weder das Alter, noch die Erfahrung, noch irgendwelche Verfügungsgewalten, die diesen Titel rechtfertigen könnten. Das ist recht sinnlos meiner Meinung nach, aber es ist halt so.
    Die effektive Bedeutung eines Titels muss meist im Zusammenhang mit einer speziellen Firma betrachtet werden, um den Wert davon abschätzen zu können.
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Meiner Erfahrung nach ist das meist die höchste Ebene unterhalb der rechtlichen Geschäftsführer.
    Das gilt nur für recht kleine Unternehmen. Bei größeren Firmen ist eine Abteilung i.d.R. zwei bis vier Ebenen tiefer. Du hast den Geschäftsführer bzw. Leiter der Geschäftsführung bei einer GmbH oder Vorstandsvorsitzender bei einer AG, darunter sind die Bereiche, die i.d.R. von einem Mitglied der Geschäftsführung bei einer GmbH oder einem Vorstand(smitglied) bei einer AG geführt werden. Bei sehr großen Unternehmen gibt es unterhalb dieser Vorstandsbereiche noch Bereiche, die von eigenen Bereichsleitern geführt werden. Darunter gibt es dann Hauptabteilungen und erst darunter Abteilungen.

    Die Abteilung ist bei großen Firmen meist besser von unten her zu definieren: Es ist die zweit-niedrigste Ebene oberhalb der Gruppe bzw des Teams. Ein Abteilungsleiter ist meist ein eher niederer Rang dessen was man im Englischen executive nennt. In der Hierarchie VP > senior VP > executive VP entspricht das dann VP, bestenfalls senior VP.
     
    < Previous | Next >
    Top